Erkenntnisse aus dem ersten Spiel in den USA

FC Bayern: Neuzugang überzeugt gegen Arsenal - Double-Gewinner kommt gar nicht zum Einsatz

+
Trotz Niederlage im Test: Bayern-Trainer Niko Kovac war nicht unzufrieden.

Der FC Bayern unterlag im Testspiel dem FC Arsenal mit 1:2. Ein Neuzugang präsentierte sich dabei ordentlich, ein Double-Gewinner durfte dagegen gar nicht ran.

Los Angeles - Der FC Bayern verliert sein erstes Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Saison. In Los Angeles setzte es am Mittwochabend (Ortszeit) eine 1:2-Pleite gegen den FC Arsenal. Welche Erkenntnisse kann Trainer Niko Kovac aus dem ersten Test ziehen?

Zunächst muss klar sein: Die Niederlage (Ticker zum Nachlesen) entstand am Ende äußerst unglücklich. Ein Eigentor und ein Treffer nach einem individuellen Fehler von Niklas Süle bedeuteten den Sieg für die Gunners. Kovac wirkte dennoch nicht unzufrieden: „Wir haben ein sehr kurzweiliges Spiel gesehen, mit sehr viel Dynamik und Schnelligkeit. Leider haben wir das Spiel dann verloren. Aber das, was ich offensiv gesehen habe, hat mir sehr gefallen“, meinte er nach der Begegnung. Beim Stand der Vorbereitung könne man mit dem, was beide Mannschaften gezeigt haben, sogar sehr zufrieden sein, erklärte er weiter. „Die Zuschauer sind auf ihre Kosten gekommen. Das Ergebnis ist sicherlich zweitrangig.“

FC Bayern testet gegen den FC Arsenal: Trainer Niko Kovac trotz Niederlage zufrieden

Kovac sprach von offensiven Akzenten, die ihm gefallen haben. Damit dürfte er in erster Linie Serge Gnabry meinen, der in der zweiten Hälfte neben Robert Lewandowski und Kingsley Coman wirbelte. Das Trio hatte auch die gefährlichsten Szenen der Münchner: Gnabry scheiterte mit zwei Schüssen, Coman ebenso. Lewandowski erzielte zwischenzeitlich per Kopf das 1:1 - nach herrlicher Gnabry-Flanke.

Aber auch zwei andere Spieler waren auffällig: Fiete Arp und Daniels Ontuzans. Der Neuzugang aus Hamburg und der lettische Nationalspieler aus dem eigenen Nachwuchs spielten in der ersten Halbzeit auf den offensiven Flügeln. Klar, die Aufregung war groß, es gelang bei Weitem nicht alles. Aber: Die beiden machten ihre Sache nicht schlecht, zeigten immer wieder gute Ansätze. Ontuzans knickte kurz vor der Pause allerdings schmerzhaft um und humpelte anschließend. Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt war zur Behandlung auf den Platz geeilt - vor kurzem hatte er noch vor der USA-Reise gewarnt. Näheres zu Ontuzans‘ Verletzung gibt es derzeit noch nicht.

FC Bayern in Los Angeles gegen Arsenal: Renato Sanches ohne Einsatz

Nach der Pause schickte Kovac eine komplett neue Elf auf den Platz. Einige Spieler kamen gar nicht zum Einsatz - darunter Renato Sanches! Steckt da mehr dahinter? Schließlich wird der Portugiese mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Alles halb so wild: Er musste offenbar wegen Knieproblemen passen, Alphonso Davies (Trainingsrückstand) war ebenfalls nicht auf dem Platz. Außerdem saßen noch Keeper Ron-Thorben Hoffmann, Maximilian Zaiser und Ivan Mihaljevic 90 Minuten auf der Bank. Sicher werden Sanches & Co. ihre Einsätze bei den anderen Spielen des International Champions Cup bekommen.

Währenddessen feilt Sportdirektor Hasan Salihamidzic weiter an Neuzugängen. Ist Marc Roca bereits im Anflug? Kommt Leroy Sané? Oder gibt es doch einen Wahnsinns-Coup mit Neymar? So oder so: Fans müssen sich umstellen. Eurosport hat die Übertragungsrechte der Bundesliga an einen Konkurrenten verkauft, der direkt die Preise erhöht.

akl

Auch interessant

Meistgelesen

Renato Sanches: Abgang jetzt bestätigt - FC Bayern macht großes Verlustgeschäft
Renato Sanches: Abgang jetzt bestätigt - FC Bayern macht großes Verlustgeschäft
„Fremdschämen pur“ - Salihamidzic will auf PK antworten - doch dann fegt Rummenigge dazwischen
„Fremdschämen pur“ - Salihamidzic will auf PK antworten - doch dann fegt Rummenigge dazwischen
Philippe Coutinho: Darum kann dieser Transfer für den FCB auch ein Risiko sein
Philippe Coutinho: Darum kann dieser Transfer für den FCB auch ein Risiko sein
Philippe Coutinho spricht erstmals als Bayern-Kicker - Und Salihamidzic über weitere Transfers
Philippe Coutinho spricht erstmals als Bayern-Kicker - Und Salihamidzic über weitere Transfers

Kommentare