FC Bayern gegen Bayer Leverkusen

Einzelkritik: Maestro Kimmich führt FC Bayern zur (Fast-)Meisterschaft - Drei weitere Bestnoten

Joshua Kimmich traf gegen Bayern Leverkusen
+
Joshua Kimmich traf gegen Bayern Leverkusen

Der FC Bayern hat mit dem Sieg gegen Bayer Leverkusen einen großen Schritt in Richtung Meistertitel gemacht. Wer war der beste Akteur beim Rekordmeisters? Die Einzelkritik.

München - Der FC Bayern hat am 30. Spieltag einen großen Schritt in Richtung neunte Deutsche Meisterschaft in Folge gemacht. Mit einem 2:0 (2:0)-Sieg gegen Bayer Leverkusen und der Niederlage von RB Leipzig beim 1. FC Köln beträgt der Vorsprung der Flick-Truppe nun vier Spiele von Saisonende zehn Punkte.

Trotz der Unruhen seit Samstag, lieferten die Münchner eine solide und abgeklärte Vorstellung ab. Eric Maxim Choupo-Moting (8.) und Joshua Kimmich (13.) trafen für den Rekordmeister gegen die Werkself. Die tz-Einzelkritik zu den Spielern des FC Bayern.

Manuel Neuer

Nach sechs Minuten spürte der Leverkusener Leon Bailey am eigenen Leib, weshalb Neuer in München „The Wall“ (englisch für Wand) genannt wird. Der Torwart eilte nach einem Zuspiel aus seinem Tor heraus, schnappte sich den Ball und ließ Bailey an sich abprallen. Ansonsten hatte Neuer nicht viel zu tun. Note: 3

Benjamin Pavard

In der Rückwärtsbewegung ließ Pavard gegen seine Gegenspieler Bailey und Patrick Schick nichts anbrennen. Häufig legte er nach gewonnen Zweikämpfen den Vorwärtsgang ein und versuchte das Offensivspiel über die rechte Seite zu beleben. Note: 3

Jerome Boateng

Keine Spur von Abschiedsschmerz beim scheidenden Abwehrchef. Manchmal wirkte er gegen die schnellen und wendigen Bayer-Angreifer zwar etwas hüftsteif, doch diesen körperlichen Nachteil machte er mit seiner Erfahrung wett. Note: 3

Lucas Hernandez

Die Vorstellung des Innenverteidiger als künftiger Abwehrchef und Aggressive-Leader in der Bayern-Hintermannschaft gefällt immer besser. Der Franzose haut sich mit allem was er hat in die Zweikämpfe, überzeugt mit einem abgezockten Stellungsspiel und sorgt mit seinen präzisen Diagonal-Bällen für Überraschungsmomente. Gegen Leverkusen war er in einigen wenigen Situationen am Ball zwar zu ungestüm, das sei ihm aber verziehen. Note: 2

Alphonso Davies

Es gab einige interessante Laufduelle zwischen den pfeilschnellen Davies und Moussa Diaby zu bestaunen. Erkenntnis: Gegen den Kanadier ist im Sprint kein Kraut gewachsen. Defensiv zeigte „Phonzy“ eine anständige Leistung, das Zusammenspiel mit Vordermann Jamal Musiala klappte gut. Note: 3

Joshua Kimmich

Nach seinem Treffer zur 2:0-Führung aus mittlerer Distanz hatte Kimmich Gefallen daran gefunden, den Abschluss rund um den Sechzehner zu suchen. Ansonsten zog er wie gewohnt die Zügel im Bayern-Mittelfeld, kümmerte sich federführend um den Spielaufbau und spielte viele kluge Pässe. Note: 2

David Alaba

Lautstarker Auftritt des abwanderungswilligen Österreichers, der sich offenbar mit Real Madrid einig ist und dort einen Vertrag bis 2026 unterschreiben wird. Das 1:0 leitete er mit einer Flanke aus dem Halbfeld mit ein, seinen platzierten Freistoß fischte Bayer-Torwart Lukas Hradecky aus dem Eck. Note: 3

Kingsley Coman

So richtige läuft es aktuell nicht bei Coman. Optisch sieht das Spiel des Franzosen zwar recht hübsch aus, doch die letzte Durchschlagskraft (Abschluss und Vorlagen) fehlt. Note: 3 

Thomas Müller

Radio Müller war gegen Leverkusen permanent auf Sendung. Der Offensivspieler blüht in seiner Rolle als Spielertrainer förmlich auf. Mal lobe er Musialas Defensivverhalten („Geil, Jamal! Geil!“), mal pfiff er seine Vorderleute zurück („Come back, Phonzy“). Müller sorgte stets für Gefahr und Überraschungsmomente. Note: 2

Jamal Musiala

Schon wieder ein starker Auftritt des Youngsters. Musiala verschaffte im Spiel nach vorne mit Hackentricks, Haken, Übersteigern und Drehungen sich und seinen Kollegen den nötigen Raum, um Angriffe zu kreieren. Mitspieler und Trainer Hansi Flick lobten in vor allem für sein Defensivverhalten. Note: 2

Eric Maxim Choupo-Moting

Nächstes Spiel, nächster Treffer für den Back-up von Robert Lewandowski. Sein Abstauber gegen Leverkusen war bereits sein neuntes Pflichtspieltor. Note: 2

Tangay Nianzou

Kam in der 62. Minute für Jerome Boateng und rückte an die Seite von Hernandez. Ohne Bewertung

Leroy Sané

Ersetzte Coman in der 62. Minute und vergab kurz danach eine gute Chance. Ohne Bewertung

Leon Goretzka

Müller durfte etwas früher Feierabend machen. Goretzka ersetzte ihn in der 62. Minute. Ohne Bewertung

Bouna Sarr

Kam in der 82. Minute für Benjamin Pavard. Ohne Bewertung

Christopher Scott

Ersetzte in der 82. Minute Youngster Musiala. Ohne Bewertung

Auch interessant

Meistgelesen

Mann spendet eine Million Euro für Flutopfer und bietet „lächerlichem“ FC Bayern einen Deal an
FC Bayern
Mann spendet eine Million Euro für Flutopfer und bietet „lächerlichem“ FC Bayern einen Deal an
Mann spendet eine Million Euro für Flutopfer und bietet „lächerlichem“ FC Bayern einen Deal an
Zweifelhafter Freizeitspaß? Frisch operierter FC-Bayern-Star beim Jetski-Fahren
FC Bayern
Zweifelhafter Freizeitspaß? Frisch operierter FC-Bayern-Star beim Jetski-Fahren
Zweifelhafter Freizeitspaß? Frisch operierter FC-Bayern-Star beim Jetski-Fahren
Achtung, eklig! Thomas Müller schickt irre Urlaubsgrüße an neuen Coach
FC Bayern
Achtung, eklig! Thomas Müller schickt irre Urlaubsgrüße an neuen Coach
Achtung, eklig! Thomas Müller schickt irre Urlaubsgrüße an neuen Coach
Ex-Bayern-Profi wettert gegen nimmersatte FCB-Stars - „Spielchen nicht mitmachen“
FC Bayern
Ex-Bayern-Profi wettert gegen nimmersatte FCB-Stars - „Spielchen nicht mitmachen“
Ex-Bayern-Profi wettert gegen nimmersatte FCB-Stars - „Spielchen nicht mitmachen“

Kommentare