Testspiel am Mittwoch

EM-Star im Bayern-Kader gegen Gladbach - Nagelsmann führt Pflicht für Handy-App ein

Trainer Julian Nagelsmann hat seine Taktik-Tafel immer dabei
+
Trainer Julian Nagelsmann hat seine Taktik-Tafel immer dabei

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann hat die meisten Superstars wieder zurück im Training. Mit einem kann er schon am Mittwoch im Test gegen Gladbach planen.

München - Beim Vormittagstraining am Mittwoch an der Säbener Straße teilte Bayern-Coach Julian Nagelsmann (34) seine Spieler in zwei Gruppen auf. Die Spieler, die teil des Kaders für das Testspiel am Abend (18 Uhr, Magenta TV) gegen Bundesligist Borussia Mönchengladbach waren, absolvierten eine lockere Einheit zur Aktivierung. Unter Anleitung von Co-Trainer Xaver Zembrod (55) standen nach dem Warmmachen ein Kreisspiel und Passübungen an. Nach 30 Minuten war Schluss.

Mit dabei: Serge Gnabry (26). Der Offensiv-Star legte schon vorzeitig am Freitag wieder beim deutschen Rekordmeister los. Nagelsmann hatte bereits nach dem 2:2 beim Audi Football Summit am Samstag gegen Holland-Klub Ajax Amsterdam angedeutet, dass Gnabry gegen Gladbach Einsatzminuten bekommen wird.

Serge Gnabry (r.) und Eric Maxim Choupo-Moting gingen nach dem Aktivierungs-Programm in die Kabine

FC Bayern München: Die Superstars trainieren in einer eigenen Gruppe

Die andere Trainingsgruppe bestand aus den EM-Startern, die Anfang der Woche aus dem Urlaub zurückgekehrt waren. Um Stars wie Robert Lewandowski (32), Leroy Sané (25), Leon Goretzka (26), Kingsley Coman (25), Niklas Süle (25), Jamal Musiala (18) und Benjamin Pavard (25) kümmerte sich Nagelsmann persönlich auf dem Haupttrainingsplatz an der Säbener Straße. Auf dem Programm: Umschaltübungen mit Flanken über die rechte und linke Angriffsseite. Neben Stabilisationsübungen mit Gymnastikbändern gab es auch noch ein Trainingsmatch. Abschließend mussten die Stars Pendelläufe machen. Nicht dabei waren der an Corona erkrankte Corentin Tolisso (26) und Thomas Müller (31). Beim Gute-Laune-Bayer gibt es laut Verein aber keinen Grund zur Sorge. Denn trotz seines Frühstarts am Montag ist er wie Joshua Kimmich (26) und Kapitän Manuel Neuer (35) erst für Ende der Woche wieder fest eingeplant.

Weltklasse-Stürmer Robert Lewandowski bei einer Torchance im Training am Mittwoch

Für das zweite Spiel im Audi Football Summit am Samstag (16.30 Uhr, RTL) gegen Italien-Klub Neapel darf Nagelsmann aller Voraussicht nach wieder mit den meisten Superstars planen. Wichtig, denn das ist der letzte Härtetest vor der 1. Runde im DFB-Pokal beim Bremer SV am 6. August (20.45 Uhr, Sport 1 und Sky).

FC Bayern München: Julian Nagelsmann führt Pflicht-App für Lewandowski & Co. ein

Endlich kann Nagelsmann auch mit Lewandowski & Co. arbeiten. Und dabei will der Trainer keine Zeit verlieren. Laut Sportbild führte der Landsberger eine Pflicht-App für die Profis ein. Hudl ist eine Handy-Anwendung, die Sportmannschaften bei der Analyse helfen soll. Nagelsmann lässt seine Ansprachen aufzeichnen. Mit der App können sich die Spieler die etwa 15 Minuten langen Videos jederzeit ansehen. So konnten auch die Superstars, die zum Vorbereitungsstart Anfang Juli noch im Urlaub waren, erfahren, wie der neue Bayern-Trainer tickt. Während der Bundesliga-Saison, in die die Münchner mit dem Spiel am 13. August (20.30 Uhr) bei Gladbach starten, sollen dann auch die Spielanalysen hochgeladen werden.

Auch interessant

Meistgelesen

Einstiger Bayern-Liebling völlig abgestürzt: Jetzt blamiert er sich sogar im Fußball-Niemandsland
FC Bayern
Einstiger Bayern-Liebling völlig abgestürzt: Jetzt blamiert er sich sogar im Fußball-Niemandsland
Einstiger Bayern-Liebling völlig abgestürzt: Jetzt blamiert er sich sogar im Fußball-Niemandsland

Kommentare