Wer war der Beste?

FCB-Einzelkritik: Hast du das gesehen, Jogi? Ein DFB-Star kassiert ‘ne 5! Zwei andere überzeugen

Münchens Leroy Sane (l) jubelt nach seinem Tor zum 1:2 mit Münchens Robert Lewandowski (l-r), Münchens Thomas Müller, Münchens Joshua Kimmich, Münchens Niklas Süle und Münchens Alphonso Davies.
+
Thomas Müller (M.) bereitete zwei Treffer gegen den SC Freiburg vor.

Der FC Bayern muss sich in Freiburg mit einem 2:2 begnügen. Wie haben sich die FCB-Stars beim Lewandowski-Rekord geschlagen? Die tz.de-Einzelkritik.

München/Freiburg - Der FC Bayern kommt gegen den SC Freiburg nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Das Remis war am Ende aber nur nebensächlich, denn Robert Lewandowski stellt den Rekord von Gerd Müller ein! Thomas Müller und Jerome Boateng zeigten vor den Augen von Bundestrainer Jogi Löw eine starke Leistung. Die Einzelkritik von tz.de zum Auftritt der FCB-Stars im Breisgau:

Alexander Nübel

Feierte sein Bundesliga-Debüt im Trikot des FC Bayern. Hatte zunächst wenig bis nichts zu tun, musste aber trotzdem den Ball aus dem Netz holen. Sah kurz nach der Pause in der Strafraumbeherrschung nicht ganz sicher aus, was wohl an der fehlenden Sicherheit lag. Reagierte in der 71. Minute gegen Höler und in der 73. Minute gegen Haberer aber ganz stark. Beim Ausgleich durch Günter chancenlos. Note 3

Niklas Süle

Ob Jogi Löw das gefällt? Hansi Flick setzt Süle wieder als Rechtsverteidiger ein, weil er aktuell nicht an Boateng und Hernandez vorbei kommt. Offensiv wenig zu sehen, pennte beim Ausgleich, als er Gulde nicht eng genug markierte und hatte den einen oder anderen Stellungsfehler. Note 5

Jerome Boateng

Zweikampfstark, abgezockt und wichtig in der Spieleröffnung - in dieser Form ist Boateng ein Mann für Jogi. Man darf gespannt sein, ob der Bundestrainer dies im Stadion auch so gesehen hat. Note 2

Lucas Hernandez

Der französische Weltmeister profitiert vom Ausfall von Goretzka, weil Alaba dadurch im Mittelfeld benötigt wird. Wird immer besser und überzeugte abermals mit seiner brutalen Zweikampfstärke. Note 3

Alphonso Davies

Dass der Kanadier schnell ist, hatten sie auch im Breisgau mitbekommen. War trotzdem meist nur durch ein Foul zu stoppen, wenn‘s mal nach vorne ging. Ordentlicher Auftritt. Note 3

David Alaba

Durfte 60 Minuten auf seiner Lieblingsposition ran, machte seine Sache gewohnt stark und dirigierte an der Seite von Kimmich das zentrale Mittelfeld. In der letzten halben Stunde dann ebenso souverän als Innenverteidiger. Note 3

Joshua Kimmich

War immer da, wenn es irgendwo brannte. Allerdings brannte es selten wirklich viel. Gewohnt seriöser Auftritt des „Weltklasse-Sechsers“ (O-Ton Javi Martinez). Note 3

Leroy Sané

Im ersten Durchgang war noch nicht so viel zu sehen, dafür drehte er in der zweiten Hälfte auf. Bereitete erst das vermeintliche 2:1 durch Gnabry vor (war aber dann doch Abseits) und erzielte es dann ganz regelkonform selbst. Ansprechender Auftritt vor Jogis Augen. Note 2

Thomas Müller

Seine Leistung hätte vermutlich viel mehr im Fokus gestanden, wäre der Hype um Lewy und seine 40 Tore nicht so groß gewesen. Holte den Elfmeter raus, weil Kübler ihm übel auf die Wade trat und bereitete das 2:1 durch Sané mustergültig vor. Das alles dürfte auch der Bundestrainer notiert haben. Note 2

Serge Gnabry

Erhielt den Vorzug gegenüber Coman, traf kurz nach der Pause zum vermeintlichen 2:1, stand dabei allerdings im Abseits. Ansonsten ein unauffälliger Auftritt. Sucht aktuell seine Top-Form. Note 4

Robert Lewandowski

Schrieb in der 26. Minute Bundesliga-Geschichte, als er vom Punkt cool blieb und seinen 40. Saisontreffer erzielte und damit mit Gerd Müller gleichzog. Vergab davor aber eine Riesen-Möglichkeit und hatte dann einen Slapstick-Auftritt in der 78. Minute, als er quasi auf der Torlinie völlig freistehend den Ball SC-Keeper Flekken in den Arm spielte. Note 3

Marc Roca (ab 61. für Hernandez)

Durfte endlich mal etwas länger Bundesliga-Luft schnuppern, machte seine Sache dabei ohne größere Fehler. Ohne Bewertung

Corentin Tolisso (ab 61. für Müller)

Schön, dass er wieder da ist! Feierte nach seiner schweren Oberschenkelverletzung, die er Mitte Februar erlitten hatte, sein Comeback. Ohne Bewertung

Bouna Sarr (ab 72. für Süle)

Machte deutlich, warum Flick anderthalb Jahren lang einen ordentlichen Rechtsverteidiger forderte. Ersetzte Süle, stand vor dem 2:2 völlig falsch und ermöglichte den Freiburgern den verdienten Ausgleich. Ohne Bewertung

Kingsley Coman (ab 72. für Sané)

Ersetzte in der 72. Minute den starken Sané und knüpfte nahtlos an dessen Leistung an. Ohne Bewertung

(smk/ck)

Auch interessant

Meistgelesen

Lewandowski vor Wechsel zu Real Madrid? Ehefrau heizt im spanischen TV Gerüchte an
Lewandowski vor Wechsel zu Real Madrid? Ehefrau heizt im spanischen TV Gerüchte an
EM-Shootingstar wurde schon bei den Bayern gehandelt - jetzt bricht er sein Schweigen zu den Gerüchten
EM-Shootingstar wurde schon bei den Bayern gehandelt - jetzt bricht er sein Schweigen zu den Gerüchten

Kommentare