Gefahr für den Rekordmeister

Corona-Regeln vor Rom-Reise verschärft! Ein Satz der Behörde lässt den FC Bayern aber zittern

FC-Bayern-Coach Hansi Flick.
+
„Wir sind jeden Tag in der Testung – am Spieltag morgens um 7 Uhr“, erklärt FC-Bayern-Coach Hansi Flick.

Das Coronavirus macht keinen Halt vorm FC Bayern. Die Infektions-Fälle unter den Spielern häufen sich. Bayern-Trainer Hansi Flick fliegt trotzdem mit seiner Mannschaft nach Rom.

München - Die letzte Auslandsreise des FC Bayern endete mit spektakulären wie bedrückenden Fotos. Thomas Müller, positiv auf Corona getestet, musste die Rückreise von der Klub-WM in Katar in seinem Sanitätsflugzeug und einem Ganzkörper-Schutzanzug antreten. Montagnachmittag hoben die Bayern gen Rom ab, im Gepäck: die Befürchtung, dass es zu weiteren Corona-Infektionen kommen könnte.

Nach Corona-Fällen FC Bayern verschärft Hygienemaßnahmen

„In der Sorge leben wir alle“, räumte Hansi Flick ein. Der FC Bayern hat nach vier Corona-Fällen – Müller, Pavard, Goretzka und Martinez – in den letzten vier Wochen nachgerüstet im Kampf gegen das Virus. Die Hygienemaßnahmen sind noch mal verschärft worden.

„Wir sind jeden Tag in der Testung – am Spieltag morgens um 7 Uhr“, erklärte Flick. „Damit müssen wir leben. Das sind die Dinge, die uns vielleicht noch eine längere Zeit begleiten.“ Außerdem wird noch genauer darauf geachtet, dass die Spieler nur zwischen Säbener Straße und ihrem Zuhause pendeln. Auch Einkaufen ist verboten.

„Wir wollen, dass mal wieder ein bisschen Ruhe einkehrt“, sagte Flick nach dem turbulenten letzten Monat. Auch beim FC Bayern gebe es Personal, das zu „gewissen Risikogruppen“ zähle. Flick betonte: „Es ist wie in jedem anderen Unternehmen oder jeder Familie: Wir müssen gucken, dass wir diese Personen schützen.“ Hier finden Sie den Live-Ticker der PK mit Hansi Flick und Kingsley Coman zum Nachlesen.

Corona und Profifußball - passt das zusammen?

Und doch gibt es immer wieder Bilder aus dem Profifußball, die für Aufregung sorgen. Die Bayern feierten ihren Klub-WM-Titel in Katar in der Kabine. Es gibt Fotos, auf denen von Sicherheitsabstand nichts mehr zu sehen ist. Als Kontaktperson 1 gelten laut Münchner Gesundheitsreferat aber nur diejenigen, die „15 Minuten näher als 1,5 Meter ohne Mundschutz Kontakt“ zu Infizierten hatten. Das freilich ist anhand von Bildern nicht nachweisbar.

Ärger gab’s auch bei Borussia Dortmund. Nach dem Derbysieg gegen Schalke (4:0) empfingen zahlreiche Fans die Mannschaft. Videos aus dem Bus, die inzwischen gelöscht wurden, zeigen, wie nah sich die feiernden Spieler kamen. Der Klub hat sich inzwischen entschuldigt, Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke warb auch um Verständnis für die Emotionen seiner Kicker. Bei Sport1 erklärte der BVB-Boss aber auch: „Wir werden den Fall aufarbeiten und mit der Polizei und allen Beteiligten dafür sorgen, dass so etwas nicht noch mal vorkommt. Wir entschuldigen uns aufrichtig dafür.“

Im Extremfall riskieren jubelnde Teams sogar die Saisonfortsetzung. „Ein Gesundheitsamt hat grundsätzlich das Recht, einen Betrieb oder Verein unter Quarantäne zu stellen“, teilte die Münchner Behörde der tz-Redaktion mit.

Auch in der Champions League gegen Lazio Rom kann Hansi Flick nicht seine Top-Elf aufbieten. Er muss improvisieren - und setzt wohl auf ein neues Mittelfeld.*tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Meistgelesen

FC-Bayern-Hammer: Chelsea-Star lehnt neuen Vertrag ab - weil er nach München will?
FC Bayern
FC-Bayern-Hammer: Chelsea-Star lehnt neuen Vertrag ab - weil er nach München will?
FC-Bayern-Hammer: Chelsea-Star lehnt neuen Vertrag ab - weil er nach München will?
Überflieger Wirtz zum FC Bayern? Jetzt spricht sein Vater
FC Bayern
Überflieger Wirtz zum FC Bayern? Jetzt spricht sein Vater
Überflieger Wirtz zum FC Bayern? Jetzt spricht sein Vater
Bayern-Plan geht voll auf - Über diesen Spanien-Wechsel dürfte Salihamidzic jubeln
FC Bayern
Bayern-Plan geht voll auf - Über diesen Spanien-Wechsel dürfte Salihamidzic jubeln
Bayern-Plan geht voll auf - Über diesen Spanien-Wechsel dürfte Salihamidzic jubeln
Sechs Tore! FC Bayern II holt Big Points im Aufstiegskampf - Torfestival gegen Verfolger
FC Bayern
Sechs Tore! FC Bayern II holt Big Points im Aufstiegskampf - Torfestival gegen Verfolger
Sechs Tore! FC Bayern II holt Big Points im Aufstiegskampf - Torfestival gegen Verfolger

Kommentare