Bayern-Sportvorstand im Fokus

Fan-Hass gegen Brazzo: Ehefrau und Sohn melden sich plötzlich - Erschütternde Details aufgedeckt

Einige Fans des FC Bayern München kritisieren Hasan Salihamidzic öffentlich auf übelste Weise - diesen Hass bekommen auch seine Ehefrau und sein Sohn ab.

München - Hansi Flick* möchte den FC Bayern München* verlassen. Der Erfolgstrainer hat jüngst öffentlich verkündet, dass er seinen bis 2023 laufenden Vertrag nicht erfüllen möchte. Stattdessen soll schon nach der aktuellen Saison Schluss sein. Die scheinbar perfekte Ehe findet somit ein jähes Ende.

Beim Rekordmeister rumort es, in den vergangenen Wochen und Monaten wurde immer wieder über den Machtkampf zwischen Sportvorstand Hasan Salihamidzic* und Flick diskutiert. Die Meinung der Bayern-Fans scheint klar zu sein: Sie würden lieber Flick behalten und sich von Brazzo verabschieden. Umfragen bestätigten dieses Bild, Bastian Schweinsteiger wird sogar angefleht*, den Bosnier bald zu ersetzen. Und: Bis zum 23. April sprachen sich rund 70.000 Fans in einer Petition gegen Salihamidzic aus. Hinzu kommen unzählige Hass-Kommentare in den sozialen Netzwerken.

Hasan Salihamidzic: Bayern-Sportvorstand wird Opfer von Hass-Attacken

Präsident Herbert Hainer stellte sich nun demonstrativ vor seinen Sportvorstand und betonte in einer Vereinsmitteilung*: „Der FC Bayern stellt sich geschlossen und mit Nachdruck gegen Anfeindungen in Richtung Hasan Salihamidzic. Sachliche Kritik ist selbstverständlich immer zulässig. Persönliche Angriffe und Hetze verurteilen wir allerdings auf das Schärfste - dafür gibt es beim FC Bayern nicht den geringsten Platz.“

Sogar Ehefrau Esther und Sohn Nick bekamen die Fan-Wut zu spüren. Salihamidzics Gattin betreibt ein Yoga-Studio in München, auf ihrem offziellen Instagram-Account meldete sie sich nun zu Wort. Dabei enthüllte sie erschütternde Details.

Sie schreibt: „In den letzten Tagen bekomme ich sehr viele unschöne und sehr beleidigende Kommentare, die nichts mit meiner Arbeit und sich ausschließlich auf meinen Ehemann und seinen Job beziehen. Man beleidigt ihn als Menschen und auch unsere ganze Familie wird gleich mit angegriffen. Ich möchte euch auf diesem Weg bitten, dies zu unterlassen, es ist unsachlich und hat auch nichts mit ‚ich bin ein Fan‘ zu tun! Mein Profil und das meiner Kinder haben null mit der Arbeit meines Mannes zu tun! Jeder, der glaubt, dies sei ein guter Weg, um sich Luft zu verschaffen, ist fehlgeleitet. Hört endlich auf und kümmert euch um eure eigenen Angelegenheiten!“

FC Bayern München: Frau und Sohn von Hasan Salihamidzic melden sich zu Wort

Und auch Sohn Nick meldete sich über Instagram. In seiner Instagram-Story postete der U19-Spieler des FC Bayern München zunächst ein Foto seines Vaters. Dazu schrieb er: „Ich habe kein Problem damit, wenn ihr meinen Vater oder mich wegen Lügen attackiert, die von den Medien oder anderen Leuten verbreitet wurden. Ich komme damit klar und er auch. Aber lasst meine Schwestern und meine Mutter da raus.“ Außerdem verurteilt er dieses „abscheuliche Verhalten, abscheuliche Menschen und Fake-Fans“.

Und Nick Salihamidzic fügte noch ein zweites Foto zu seiner Story hinzu: Die komplette Familie mit Hunden vor dem Christbaum. Darüber schrieb er: „Wir sind alle Teil des FC Bayern. Wir sind nicht nur mit dem Klub verbunden, wir sind auch Fans. Wir werden nirgendwo hingehen. Also benehmt euch endlich wie eine Familie und stoppt den Hass.“

Sowohl Ehefrau Esther als auch Sohn Nick haben also eine eindeutige Botschaft gesendet. Bayern-Trainer Hansi Flick äußerte sich zu den Anfeindungen auf der Pressekonferenz und fand klare Worte. Wie extrem selbst ernannte „Fans“ reagieren, musste man jüngst auch in Gelsenkirchen mit ansehen. Dort attackierten Anhänger Spieler und Funktionäre des Bundesliga-Absteigers Schalke 04. (akl) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © AFP / ALEXANDER HASSENSTEIN

Auch interessant

Meistgelesen

David Alaba erklärt seinen Wechsel - Astronomisches Millionen-Gehalt aufgedeckt
David Alaba erklärt seinen Wechsel - Astronomisches Millionen-Gehalt aufgedeckt
ER war schon einmal Thema bei den Bayern - Holt Nagelsmann eine Tor-Garantie nach München?
ER war schon einmal Thema bei den Bayern - Holt Nagelsmann eine Tor-Garantie nach München?
Alaba-Transfer offenbar fix! Kimmich mit interessanter Äußerung - auch Flick reagiert direkt
Alaba-Transfer offenbar fix! Kimmich mit interessanter Äußerung - auch Flick reagiert direkt
Nagelsmann? Jetzt schaltet sich Beckenbauer ein - Kaiser hat auch noch eine Abschieds-Botschaft für Flick
Nagelsmann? Jetzt schaltet sich Beckenbauer ein - Kaiser hat auch noch eine Abschieds-Botschaft für Flick

Kommentare