Champions-League-Finale gegen PSG

Manuel Neuer: Weltklasse-Parade gegen Neymar - Keeper rettet die Bayern

Bayern-Kapitän Manuel Neuer jubelt über den Sieg seiner Mannschaft gegen Tottenham.
+
Manuel Neuer und der FC Bayern erleben ein besonderes Spiel zum Bundesliga-Auftakt.

FC Bayern gegen Paris: Manuel Neuer hielt seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit des Champions-League-Finals den Rücken frei.

  • Der FC Bayern* trifft am Sonntag um 21 Uhr im Champions-League-Finale auf Paris Saint-Germain.
  • Das Endspiel war wie zu erwarten: Wahnsinnig eng.
  • Manuel Neuer gab alles und glänzte mit einem irren Doppel-Save.

Update vom 23. August, 22.50 Uhr: Es war eine Nervenschlacht in Lissabon, doch auf einen konnten sich die Bayern verlassen: Torhüter Manuel Neuer! Der Bayern-Kapitän hielt gegen Neymar mit einem irren Doppel-Save die Null.

Und auch nach dem Wechsel war der Bayern-Keeper herausragend, rettete mehrmals in kritischen Situationen. Der beste Torwart der Welt? Man hat ihn am Sonntagabend in Lissabon gesehen. Nach dem Spiel jubelten Neuer und seine Kollegen natürlich*. Hier gibt es die Einzelkritik zum Finale*.

Hansi Flick: Bayern-Trainer auf Pressekonferenz über Champions-League-Finale gegen PSG

...über den Gedanken gegen PSGs Sponsor Katar und damit gegen ein ganzes Land zu spielen: Wir spielen gegen Paris und Paris liegt, glaube ich in Frankreich. Wir freuen uns gegen eine der besten Mannschaften der Welt zu spielen, mit einem Trainer mit einer tollen Philosophie. Ich schätze Thomas Tuchel sehr als Mensch und Trainer.

...über Bundestrainer Jogi Löw: Ich wäre sauer gewesen, wenn er mir nicht die Daumen drückt. Wir haben telefoniert und er verzichtet auf die vier Spieler für die Nations League. Regeneration ist sehr wichtig, die nächste Saison wird sehr hart. Es ist eine gute Sache von ihm. Er bekommt von mir die volle Unterstützung nächstes Jahr eine erfolgreiche Europameisterschaft zu spielen. Er denkt weniger an das Ergebnis, mehr an die Spieler.

...über PSG: Sehr viel Geschwindigkeit, Erfahrung, Top-Spieler. Sowohl in der Abwehr als auch in der Offensive viel Qualität. Wir haben uns was vorgenommen, haben einen Plan. Wir brauchen unsere Bestform, um zu gewinnen.

...über den linken Flügelstürmer: Ich warte das Abschlusstraining ab. Coman und Coutinho haben bei ihren Einwechslungen gezeigt, dass sie uns helfen können. Wir hatten jetzt viele Spiele, deshalb müssen wir schauen, wie es mit der Kraft aussieht.

FC Bayern: PK vor dem Champions-League-Finale im Live-Ticker - Flick vertraut Pavard noch nicht zu 100%

...über einen Einsatz von Pavard: Ich bin froh, das Benjamin es geschafft hat bei uns zu sein. Er hat hart gearbeitet. Man hat gegen Lyon gemerkt, dass ich ihm absolut vertraue. Er tut uns gut mit seiner Präsenz und seiner Einstellung. Er ist eine Option. Ich habe noch nicht das Vertrauen, dass er bei 100% ist, aber wir werden heute einen Test machen.

...über die Vorbereitung: Es macht sehr viel Spaß mit dem Staff und der Mannschaft. Wir haben Qualität und Spaß im Training. Die Mannschaft ist bereit alles zu geben, um zu gewinnen. Wir haben immer von Spiel zu Spiel gedacht. Wir hatten ein Quäntchen Glück in den letzten Spielen, aber wir freuen uns, uns mit den Besten zu messen. Morgen kann man sich die Krone aufsetzen.

...über Boateng und Pavard: Jerome Boateng wird heute Abend mittrainieren. Wir werden das Abschlusstraining abwarten und uns dann Gedanken machen. Wir hoffen, dass er fit ist.

Hansi Flick über das riskante Abwehrverhalten: Es hat uns ausgezeichnet, dass wir so hoch stehen. Wichtig ist, dass wir Druck auf den Ball bekommen. Wir haben Lyon und Barcelona nochmal analysiert. Es ist wichtig, dass wir die Passwege zustellen. Paris hat sehr viel Speed, viele Topspieler, es wird ein interessantes Spiel. Wir wollen unsere Philosophie durchbringen.

Jetzt kommt Hansi Flick aufs Podium:

...über Flick: Er hat es sehr schnell geschafft einen Zugang zum Team zu finden, gibt jedem Wertschätzung. Die menschliche Seite ist top. Er sieht den Menschen hinter dem Spieler.

...über sein Ritual, sich vor dem Spiel auf die Brust zu klopfen: Ich habe mir das angeeignet, um das Bewusstsein zu schärfen, mich selbst aufzuwecken und zu sagen „Jetzt geht‘s ab“.

FC Bayern: PK vor dem Champions-League-Finale im Live-Ticker - Rechtsverteidiger Kimmich: „Werden uns nicht hinten einigeln“

...über seine Position: Ich gehe davon aus, morgen auf rechts zu spielen. Aber die Aufstellung ist noch nicht draußen.

...über ein mögliches Duell mit Mbappe: Mbappe und Neymar haben viel Geschwindigkeit, da müssen wir sehr aufpassen. Aber wir werden uns nicht hinten einigeln.

...über die bisherigen Duelle mit PSG: War gar kein Thema. Die Kader haben sich seitdem stark verändert. Kann nicht als Vergleich herhalten.

...über den Tagesablauf vor dem Finale: Es ist angenehm, dass wir schon um 20 Uhr in Portugal spielen. Die Vorbereitung geht schon jetzt los.

...über die Nationalmannschaft: Der Bundestrainer hat sehr weitsichtig entschieden. Es wird eine harte Saison mit der EM als Höhepunkt. Wenn wir das Ding morgen holen, will ich das auch genießen.

...über seine Erwartungen im Finale: Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe, zwei Topmannschaften sind verdient im Finale.

...über die Bedeutung den Titel zu holen: Es gibt auf Vereinsebene keinen größeren Titel. Als Kind hat man davon geträumt. Es ist eine Riesen-Gelegenheit. Die Generation vor uns hat einen Anlauf gebraucht(2012 und 2013), wir wollen es morgen beim ersten Mal schaffen. Dieses Jahr haben wir es endlich ins Finale geschafft und wollen das Ding holen.

Kimmich über die letzten Tage und die Vorbereitung: Wir haben uns wie auf jedes Champions-League-Spiel gleich vorbereitet, hatten einen Tag kürzer Pause als PSG. Die Stimmung ist extrem gut, jeder freut sich auf das Spiel. Die Vorfreude ist riesengroß.

Joshua Kimmich beantwortet als erstes die Fragen der Presse:

Update vom 22. August, 17.42 Uhr: Gleich geht sie los, die letzte Pressekonferenz des FC Bayern vor dem morgigen Finale in der Champions League gegen PSG. Cheftrainer Hansi Flick und Joshua Kimmich werden die letzten Details über die Aufstellung und das Innenleben der Mannschaft vor dem Endspiel verraten.

Lissabon - Als Cheftrainer der Bayern hat Hansi Flick eine tadellose Bilanz vorzuweisen* und konnte mit der Meisterschaft* und dem DFB-Pokal* bereits nationale Titel einfahren, die bei den Münchnern eigentlich zum jährlichen Pflichtprogramm gehören. Der einstige Co-Trainer kann nun die Sensation schaffen und den Champions-League-Titel nach München holen. Davor wird er in einer Presserunde am Samstag um 17.45 Uhr die Fragen über die wichtigen Themen des Finalabends beantworten.

FC Bayern vor dem großen Finale gegen PSG: Pressekonferenz mit Hansi Flick im Live-Ticker

Bereits in der Pressekonferenz vor dem Halbfinale, der auch der spätere Doppeltorschütze Serge Gnabry beiwohnte, meinte Flick, er sei kein Trainer, der viel von sich selbst Preis geben würde. Über seine Startaufstellung verriet er jedoch, angesprochen auf den Genesungsprozess von Benjamin Pavard, einige Details. Am Samstagnachmittag könnte Hansi Flick* zum Wohlbefinden seines angeschlagenen Verteidigers Jerome Boateng befragt werden, der aufgrund von muskulären Problemen gegen Lyon ausgewechselt* wurde.

FC Bayern: PK vor dem Champions-League-Finale im Live-Ticker - Trainer Hansi Flick hat die Qual der Wahl

Ob die Not-Abwehrreihe aus den vergangenen drei Spielen ohne den Franzosen Pavard wieder in derselben Formation steht, wird eine der zentralen Fragestellungen dieses Endspiels für Flick sein. Der Coach hat ansonsten nicht mit Verletzungen innerhalb der Mannschaft zu kämpfen und hat somit die Qual der Wahl.

Vor allem auf den Flügelpositionen ist die Konkurrenz hoch, Serge Gnabry dürfte sich nach seiner starken Leistung im Halbfinale für den rechten Flügel anbieten. Somit bleibt fraglich, wer auf der linken Seite für Wirbel gegen Paris sorgen wird. Ob Flick auf den eingespielten Ivan Perisic setzt, mit Kingsley Coman für einen kleinen Überraschungseffekt sorgt oder vielleicht sogar mit dem flexibel einsetzbaren Philippe Coutinho beginnt, wird wohl auch Thema auf der Pressekonferenz.

Chefcoach des FC Bayern vor Showdown gegen PSG: Flicks Lockerheit könnte der Schlüssel zum Erfolg sein

Der stets entspannt wirkende Trainer des FC Bayern wird sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen lassen und geht das Champions-League-Finale* offenbar ebenso unaufgeregt an, wie die übrigen Spiele des Finalturniers in Lissabon*. Flicks erfrischend-leichte Art könnte seinen Spielern, die sich jetzt in einem offenen Brief bei den Fans bedankt haben, auch die nötige Lockerheit bringen, um im Finale gegen das Pariser Star-Ensemble, das live im Free-TV übertragen wird, einen kühlen Kopf zu bewahren. (ajr) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-DIgital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare