Droht jetzt Torhüter-Krach?

FC Bayern: Einsatzgarantie für Nübel wird zur nächsten Nagelsmann-Baustelle

Bayern-Torwart Alexander Nübel steht im Tor und zeigt mit dem Finger etwas an.
+
Bayern-Torwart Nübel steht im Sommer vor einer schwierigen Entscheidung.

In seinem ersten Jahr beim FC Bayern bringt es Alex Nübel auf vier Einsätze. Kommende Saison sollen es mindestens zwölf werden - wenn Nagelsmann und Neuer es zulassen.

München - Als der Wechsel Alexander Nübels von Schalke 04 zum FC Bayern im vergangenen Jahr offiziell wurde, ließen die Kritiker nicht lange auf sich warten. Kaum jemand konnte nachvollziehen, warum sich eines der vielversprechendsten deutschen Torhüter-Talente freiwillig hinter einem unantastbaren Manuel Neuer auf die Bank setzt. So ganz überzeugt schien auch Nübel nicht zu sein und ließ sich deshalb von Sportvorstand Hasan Salihamidzic eine Einsatzgarantie geben.

Nübel beim FC Bayern: Vier statt der versprochenen zehn Pflichtspieleinsätze

Nach Informationen von Sport1 wurden dem 24-Jährigen in seinem ersten Jahr in München zehn bis 15 Partien schriftlich zugesichert. Bestritten hat er aber nicht zehn oder 15, sondern lediglich vier Pflichtspiele für den deutschen Rekordmeister. Einmal durfte er im DFB-Pokal ran, einmal in der Bundesliga und zweimal stellte ihn Cheftrainer Hansi Flick in der Champions League auf.

Für einen Nübel, dem zu seinen Gelsenkirchener Zeiten nicht wenige sogar eine Karriere in der deutschen Nationalmannschaft prophezeit hatten, ist das aber bei Weitem nicht ausreichend. Zur kommenden Saison, berichtet Sport1, sollen dem Ersatzkeeper sogar zwölf bis 18 Einsätze zustehen. Ob Nübel letztlich wirklich so oft das Tor der Bayern hütet, hängt aber vor allem von zwei Personen ab: dem neuen Trainer Julian Nagelsmann und Stammtorhüter Manuel Neuer.

FC Bayern: Droht ein Torwart-Krach? Nagelsmann muss sich zwischen Neuer und Nübel entscheiden

Gut für Nübel: Nagelsmann hält große Stücke auf ihn und wollte ihn einst sogar nach Leipzig locken. Das war allerdings bevor der ehemalige Schalker eine ganze Saison lang hauptsächlich als Bankwärmer diente. Der 33 Jahre alte Coach muss sich nun genau überlegen, wie er vorgehen möchte. Unwahrscheinlich, dass er sich zum Einstand in München gleich mit Neuer anlegt. Denn der hat natürlich herzlich wenig Interesse daran, seine Spielzeit mit Nübel zu teilen.

Dass der junge Ersatzmann aber durchaus Potenzial besitzt, lässt sich nicht bestreiten. Beim 2:2 gegen den SC Freiburg am vorletzten Spieltag durfte er nämlich erstmals in der Liga ran - und betrieb dabei erstklassige Eigenwerbung. Für Nübel ist deshalb klar: Eine weitere Saison wie diese darf es nicht mehr geben. Notfalls muss man sich die Spielzeit eben auf anderem Weg besorgen.

Nübel-Flucht nach Stuttgart oder Lille? Leih-Angebote für Bayern-Torwart

Und das könnte schneller gehen als gedacht: Pünktlich zur heißen Transferphase hat Nübel interessante Leih-Angebote vorliegen. Der OSC Lille um Ex-Bayern-Spieler Renato Sanches bemüht sich nach Sport1-Informationen um ein vorübergehendes Engagement. Und auch der VfB Stuttgart soll angeklopft haben. Torhüter-Kollege Bernd Leno vom FC Arsenal würde Nübel raten, diese Chance anzunehmen, wie er im Podast Meine Bayern-Woche verriet: „Das wäre auf jeden Fall der richtige Weg. Manu ist noch topfit, spielt auf höchstem Niveau bei Bayern, spielt jedes Spiel und ist hochmotiviert.“

Ähnlich wird das auch Nagelsmann sehen. Einen Torwart-Krach gilt es unbedingt zu verhindern. Baustellen gibt es schließlich schon genug. Heißt: Sobald der neue Trainer seinen Dienst an der Säbener Straße antritt, wird er sich diesem Thema schnell annehmen müssen. Herrscht bis zum Trainingsauftakt noch keine Klarheit, dauert es mit Sicherheit nicht lange, bis Nagelsmann Nübel zum Zukunftsgespräch bittet. (jn)

Auch interessant

Meistgelesen

Super-Schnäppchen für die Bayern? Etliche Stars sind vereinslos - Auch ein 60-Millionen-Mann
FC Bayern
Super-Schnäppchen für die Bayern? Etliche Stars sind vereinslos - Auch ein 60-Millionen-Mann
Super-Schnäppchen für die Bayern? Etliche Stars sind vereinslos - Auch ein 60-Millionen-Mann
Formt Ribéry im heimischen Münchner Garten einen neuen Superstar? Junger Mann trägt schon Bayern-Dress
FC Bayern
Formt Ribéry im heimischen Münchner Garten einen neuen Superstar? Junger Mann trägt schon Bayern-Dress
Formt Ribéry im heimischen Münchner Garten einen neuen Superstar? Junger Mann trägt schon Bayern-Dress
Nach Foul an Bayerns Coman: Hamburger Gideon Jung vom DFB gesperrt
FC Bayern
Nach Foul an Bayerns Coman: Hamburger Gideon Jung vom DFB gesperrt
Nach Foul an Bayerns Coman: Hamburger Gideon Jung vom DFB gesperrt
Alaba will zurück nach München: „Das wäre natürlich unglaublich“
FC Bayern
Alaba will zurück nach München: „Das wäre natürlich unglaublich“
Alaba will zurück nach München: „Das wäre natürlich unglaublich“

Kommentare