tz-Kolumne zum FC Bayern

Heinrich heute: Super-Superman Pep

Pep Guardiola
+
Super-Super-Trainer: Pep Guardiola

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über Pep Guardiolas Lieblings-Formulierung "Super-Super".

Der FC Bayern hofft in Frankfurt auf ein weiteres Super-Super-Spiel. Und wir stellen fest: Peps „Super-Super“-Formulierungen setzen sich im allgemeinen Sprachgebrauch immer mehr durch. Kaum noch ein Jugendlicher benutzt hässliche Vokabeln wie „Affentittenmegageil“, alle reden nur noch von „Super-Super“. Die ersten Autofahrer fangen bereits an, an der Tankstelle „Super-Super bleifrei“ zu tanken. Die Menschen kaufen im Super-Supermarkt ein, und Bohlen sucht den Super-Superstar. Maria Höfl-Riesch will 2014 Olympiasiegerin im Super-Super-G werden, Hollywood dreht einen Super-Superman-Film, und zwar auf Super-Super-8. ABBA bringt eine neue Version von „Super Trouper“ raus: „Tonight the Super-Super beams are gonna blind me.“ Mehr lesen Sie demnächst in Ihrer tz, die ab Montag Super-Super-Illu heißt.

Jörg Heinrich

Guga, Paolo, Pep: Die Spitznamen der Bayern-Stars

Schnapper, Paolo, Pep: Die Spitznamen der Bayern-Stars

Spitznamen haben natürlich auch die Bayern-Stars - ob im Team oder in der Öffentlichkeit. Bei einigen wie Holger Badstuber oder Toni Kroos ist übrigens kein Spitzname bekannt. Ansonsten erfahren Sie hier, wie die Profis noch so heißen. © M.I.S.
Manuel Neuer: Manu ist der gängige Spitzname für den Keeper, vor allem zu Schalker Zeiten wurde er aber auch als Schnapper bezeichnet. © AFP
David Alaba: Alabasi wird der Österreicher noch genannt. © M.I.S.
Jerome Boateng: Boa - das war ja einfach. © AFP
Rafinha: Sein Name lässt sich in Rafi abkürzen. Auch Giftzwerg hängt ihm nach. © M.I.S.
Dante: Doktor Dante wurde der Brasilianer genannt, nachdem er sich zu Gladbach-Zeiten im Spiel selbst die kaputte Nase gerichtet hat. Oder wegen der Maske auch Zorro oder Rocky. Er selbst schmunzelte gegenüber Spox.com: "Doktor Dante hört sich nicht schlecht an, oder?" © M.I.S.
Josep Guardiola: Er wird - klar - Pep genannt. © AFP
Javi Martinez: Der Spanier wird Xaver genannt. Er erklärte der tz: "Die sagen alle, dass Javier oder Javi auf bayerisch Xaver ist – und so nennen sie mich jetzt alle in der Kabine. Ich habe das zuvor noch nie gehört, aber ein bisschen komisch klingt es ja schon" © M.I.S.
Franck Ribéry. Filou, Flagada, Franz - die Liste der Spitznamen ist lang beim Franzosen. Zudem ist er ein Teil von Robbéry. Und wird wegen seiner Dribbelkünste auch Fummler genannt. © M.I.S.
Mitchell Weiser: Javi Martinez nennt ihn Muniain, angeblich, weil der Youngster dem Spanier Iker Muniain so ähnlich sieht. © AFP
Philipp Lahm: "Wireless Lahm" taufte ihn einst Mehmet Scholl. Jürgen Klinsmann machte ihn zu Paolo nach Paolo Maldini. Auch Manager wird er wegen seiner Führungsrolle genannt. Fips ist ebenso eine Option. © M.I.S.
Bastian Schweinsteiger: Schweini hört er eher nicht so gerne, Basti schon eher. © AFP
Arjen Robben: Glasmann betitelten ihn englische Medien fies. Auch The Flying Dutchman wurde er schon genannt. In München ist er Teil von Robbéry. © AFP
Claudio Pizarro: Pizza - der Peruaner hat wohl einen der bekanntesten Spitznamen im Team. © AFP
Xherdan Shaqiri: Shaq wird der Eidgenosse genannt. Die schweizer Medien machten ihn wegen seiner Statur zum Kraftwürfel. © AFP
Sebastian Rode: Der Neuzugang von der Frankfurter Eintracht wird seit der E-Jugend Seppl genannt, weil zu viele Spieler den Vornamen Sebastian hatten. Bei seiner Vorstellung wurde er von Matthias Sammer "Giftzwerg" getauft. © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Ballon d‘Or: Lewandowski bricht Schweigen - Bayern-Star schüttet sein Herz aus
FC Bayern
Ballon d‘Or: Lewandowski bricht Schweigen - Bayern-Star schüttet sein Herz aus
Ballon d‘Or: Lewandowski bricht Schweigen - Bayern-Star schüttet sein Herz aus
Kahn eckt beim FC Bayern an: Brisante Konstellationen hinter den Kulissen
FC Bayern
Kahn eckt beim FC Bayern an: Brisante Konstellationen hinter den Kulissen
Kahn eckt beim FC Bayern an: Brisante Konstellationen hinter den Kulissen

Kommentare