Scheichts euch - Bayern fliegen ins Trainingslager, Poldi bleibt da - wegen Grippe

Hoeneß: Olic-Wechsel nur noch Formsache

Beim HSV-Traingsauftakt war Ivica Olic noch dabei, und zahlreiche Kameras waren auf ihn gerichtet. Jetzt stellte Uli Hoeneß gegenüber der tz klar, dass der Wechsel zum FC Bayern zur nächsten Saison nur noch Formsache sei.
+
Beim HSV-Traingsauftakt war Ivica Olic noch dabei, und zahlreiche Kameras waren auf ihn gerichtet. Jetzt stellte Uli Hoeneß gegenüber der tz klar, dass der Wechsel zum FC Bayern zur nächsten Saison nur noch Formsache sei.

Das waren sie also, die erholsamen 19 Tage für die Stars des FC Bayern. Ab sofort lautet das Motto: Attacke in Liga, Champions League und DFB-Pokal.

„Für die Spieler war es gut, zweieinhalb Wochen die Füße hochzulegen“, sagt Jürgen Klinsmann und lacht. Jetzt aber ist Schluss mit lustig. „Wir wollen uns in der Champions League mit den dicken Brocken messen und national die Nummer 1 verteidigen. Es bleibt viel Arbeit“, sagt der Chefcoach vor dem Wüstentrip.

Das FC-Bayern-Jahr 2008: Titel, Emotionen und Privatvergnügen

Fotostrecke

Der Jahreswechsel sollte eigentlich diverse Vereinswechsel hervorbringen. Lukas Podolski und Ivica Olic heißen die Kandidaten. Beim Hamburger gibt es von verantwortlicher Seite noch keinen Vollzug zu vermelden – aber der ist nur noch Formsache. Olic-Berater Gordon Stipic: „Ich denke, dass in ein oder zwei Tagen die Entscheidung bekanntgegeben wird.“ Uli Hoeneß wurde da schon konkreter. Er sagte zur tz: „Wir haben die Zusage des Spielers. Es ist nur noch eine Formsache, eine Frage der Zeit“, so der Bayern-Manager. „Alle Beteiligten sind sich einig, es fehlen nur noch unsere Unterschriften. Das können wir alles erledigen, wenn wir aus Dubai zurück sind. Oder Karl Hopfner oder Karl-Heinz Rummenigge unterschreiben, das können sie jederzeit machen.“

Gute Nachrichten also für den FCB was Ivica Olic betrifft, anders in Sachen Poldi: Der Nationalstürmer reiste am Freitagabend nicht mit ins Trainingslager nach Dubai – wegen eines grippalen Effekts. Gilt bei ihm schon das Motto: Scheicht’s euch?

Alle Bayern-Kapitäne seit Franz Beckenbauer

Fotostrecke

Eine unschöne Situation für den Stürmer. Er muss mit ansehen, wie Köln es immer noch nicht geschafft hat, Fakten zu schaffen. Noch vor drei Tagen hatte FC-Manager Michael Meier getönt: „Die Sache ist auf dem Weg. Die Bayern haben damals diese tolle Story von Lukas und dem FC kaputt gemacht. Jetzt ist die Zeit reif, sie fortzusetzen.“ Flotte Sprüche, aber nichts Zählbares. Deshalb geht Poldi nun in die Offensive. „Ich fühle mich für eine Erfahrung im Ausland bereit, Italien inbegriffen. Ich weiß, dass die Roma Kontakt aufgenommen hat und mich verpflichten möchte. Ich hätte keine Probleme, Rom ist ein großer Klub“, wird er im Corriere dello Sport zitiert.

Poldi weiter: „Ich muss spielen. Ich kann nicht mehr auf der Bank sitzen. In München fühle ich mich nicht mehr wohl, und ich denke, die Zeit zum Wechsel ist gekommen, damit ich wieder arbeiten kann.“ Allerdings: Insidern zufolge stammt das Angebot der Roma aus dem Sommer, ist nicht aktuell. Vorerst bleibt Poldi also beim Rekordmeister.

Lukas Podolski mal anders

Fotostrecke

Bis zum 10. Januar stehen nun für den gesamten Bayern-Kader in Dubai intensive Einheiten auf dem Übungsplan, ehe vor der Rückreise noch zwei Testspiele in Abu Dhabi gegen Al Jazeera (10.1.) sowie in Saudi-Arabien gegen Al Wheda (12.1.) steigen.

Die Personalien könnten sich schon in Dubai klären, Neuzugänge neben Landon Donovan soll es laut Rummenigge aber nicht geben: „Wir brauchen keine.“ Die Zukunft von Mark van Bommel und Zé Roberto könnte sich ebenfalls im Traininglager klären. Auch die Zusage des Gladbachers Alexander Baumjohann wird erwartet.

Die aktuelle Transferbörse des FC Bayern: Wer könnte kommen, wer gehen?

Fotostrecke

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Nagelsmann über Neuer: «Manu ist für mich nach wie vor der beste Torwart»
FC Bayern
Nagelsmann über Neuer: «Manu ist für mich nach wie vor der beste Torwart»
Nagelsmann über Neuer: «Manu ist für mich nach wie vor der beste Torwart»

Kommentare