Offenes Interview des Nationalspielers

Gündogan gesteht: „Es gab Gespräche mit Bayern München“

Ilkay Gündogan und Pep Guardiola
+
Pep Guardiola gilt als großer Fan der Spielweise von Ilkay Gündogan.
  • VonChristoph Englmann
    schließen

Ilkay Gündogan und der FC Bayern wurden bereits mehrfach miteinander in Verbindung gebracht. Nun bestätigt der Spieler diverse Gerüchte.

Manchester - Ilkay Gündogan und Pep Guardiola? Das passt einfach. Unter der Federführung des Spaniers brilliert der deutsche Nationalspieler in der Premier League bei Manchester City. Das kongeniale Duo hätte jedoch in der Vergangenheit beinahe früher zueinander gefunden. 

Denn der Spanier wollte den Mittelfeldspieler offenbar schon zu seiner Zeit als FCB-Coach unter seine Fittiche nehmen. „Sagen wir so: Meine Quellen würden das bestätigen ... Heute kann man das ja offen sagen: Es gab mal Gespräche mit Bayern München, wir sind aus unterschiedlichen Gründen nicht zusammengekommen“, bestätigt Gündogan die Gerüchte nun gegenüber der Süddeutschen Zeitung.

Ilkay Gündogan: „Ich glaube nicht...“

Anzeichen eines Bayern-Blues sucht man beim 28-Jährigen aber vergeblich, vielmehr scheint er mit seinem Karriereweg mehr als zufrieden. „Und jetzt bin ich sehr glücklich bei ManCity, ich glaube nicht, dass es im Moment einen Verein gibt, bei dem ich besser aufgehoben wäre. Und einen Trainer auch nicht“, erzählt der deutsche Nationalspieler weiter.

Wessen Weg in naher Zukunft nach München führt, steht zwar noch nicht fest. Allerdings reißen die Gerüchte um Leroy Sané und Kai Havertz nicht ab - zum Leidwesen von Philippe Coutinho? Für Thomas Müller ist derweil kein Platz in der Startelf, weshalb der Deutsche intern für Ärger sorgt. Auch im Spiel gegen Hoffenheim muss das Bayern-Urgestein draußen Platz nehmen.

Kommentare