Er fehlte im Training in München

Corona-Hammer: FC-Bayern-Star in Quarantäne - fehlt der Triple-Held beim Bundesliga-Auftakt?

Siegtorschütze im Champions-League-Finale: Kingsley Coman (re.).
+
Siegtorschütze im Champions-League-Finale: Kingsley Coman (re.).

Corona-Vorsichtsmaßnahme beim FC Bayern München: Kingsley Coman muss in häusliche Quarantäne und droht für den Bundesliga-Start gegen den FC Schalke auszufallen.

  • FC Bayern: Kingsley Coman fehlt seit Kurzem im Training an der Säbener Straße in München.
  • Jetzt ist klar: Der Siegtorschütze aus dem Champions-League-Finale hatte Kontakt mit einer Person, die sich mit dem heimtückischen Coronavirus infiziert hat.
  • Ob der Franzose für den Bundesliga-Start gegen den FC Schalke (Freitag, 18. September, 20.30 Uhr, bei tz.de im Live-Ticker) ausfällt, ist bislang unklar.

Update vom 17. September, 12.40 Uhr: Ob Kingsley Coman beim Bundesliga-Auftakt gegen Schalke 04 wirklich nicht in der Startaufstellung dabei und ob er überhaupt in den Kader darf ist, beantwortet Hansi Flick auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

FC Bayern München: Kingsley Coman muss in häusliche Quarantäne

Erstmeldung vom 15. September: München - Das Coronavirus macht vor Nichts und Niemand Halt. So häufen sich die bestätigten Covid-19-Fälle auch unter Profi-Fußballern. Bestes Beispiel: Paris Saint-Germain, Gegner des FC Bayern München im Champions-League-Finale. Beim unterlegenen Gegner des deutschen Bundesliga-Rekordmeisters wurden zuletzt binnen kurzer Zeit mehrere Corona-Fälle bekannt.

Jetzt gibt es eine Covid-19-Vorsichtsmaßnahme auch an der Säbener Straße. Konkret: Ein Spieler des Triple-Siegers musste sich in eine mehrtägige häusliche Quarantäne begeben.

Es handelt sich um Kingsley Coman, und damit ausgerechnet um jenen Profi, der die Bayern im Endspiel gegen PSG zum Sieg köpfte. Das liegt allerdings schon wieder Wochen zurück.

Kingsley Coman: Bayern-Star hatte Kontakt mit Corona-infizierter Person

Der Bundesliga-Riese erklärte nun aber auf seiner Website: „Der 24-jährige Offensivspieler hatte zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person aus seinem Umfeld Kontakt und befindet sich gemäß den Vorgaben des Robert-Koch-Institutes in häuslicher Quarantäne. Ein bei ihm am Sonntag vorgenommener Corona-Test brachte ein negatives Ergebnis. Während der Quarantäne wird sich Coman mit Cybertraining fit halten.“

Somit ist klar: Der junge Franzose wird den Bayern bis auf Weiteres im Mannschaftstraining fehlen. Fällt er damit für den Bundesliga-Start gegen den FC Schalke an diesem Freitagabend aus (20.30 Uhr, bei tz.de im Live-Ticker)? Das ist bislang unklar.

FC Bayern: Fehlt Kingsley Coman gegen den FC Schalke? Chancen für Leroy Sané steigen

Fakt ist: Fällt der Außenangreifer wegen der Corona-Schutzmaßnahme für das Heimspiel in der Allianz Arena aus, steigen die Chance für Neuzugang Leroy Sané auf ein Debüt in der Startelf.

Denn: Mit Philippe Coutinho und Ivan Perisic haben zwei Alternativen den Klub mittlerweile wieder verlassen. Alle Blicke richten sich jetzt auf Coman. (pm)

Auch interessant

Meistgelesen

Wegen Müller: User eröffnen Trainer-Diskussion beim FCB
Wegen Müller: User eröffnen Trainer-Diskussion beim FCB

Kommentare