Coup gegen Liga-Primus PSG

König von Frankreich! Niko Kovac lässt Monaco jubeln - Zwei Wörter versetzen seine Spieler in Ekstase

Niko Kovac jubelt an der Seitenlinie.
+
Niko Kovac ist in Frankreich erfolgreich.

Frankreich feiert Niko Kovac - der Ex-Trainer des FC Bayern entzauberte mit der AS Monaco Serienmeister PSG. In der Kabine wurde er nach dem Sieg zum Partylöwen.

Paris/Monaco - Nicht wenige haben die Stirn gerunzelt, als Niko Kovac nach seiner Entlassung beim FC Bayern bei der AS Monaco anheuerte. Doch spätestens nach dem spektakulären Coup gegen Ligaprimus Paris St. Germain scheint klar: Die Entscheidung war goldrichtig. Der Deutsch-Kroate wird zur Stunde in Frankreich gefeiert.

Kovac hat das Team vergangenen Sommer in keinem guten Zustand übernommen - am Sonntag schlug seine Truppe Starensemble PSG mit 2:0. Anschließend feierten die Spieler in der Kabine eine große Party. Mittendrin: Niko Kovac. Auf Instagram postete der Verein ein Video, auf dem Kevin Volland und Co. völlig eskalieren.

Niko Kovac gelingt Coup mit der AS Monaco - PSG entzaubert

Als der Trainer die Kabine im Jubelsturm betritt, bittet er kurz um Ruhe, um die Mannschaft für ihren Auftritt zu loben. Dann plötzlich Stille. Kovac grinst. Und sagt: „Deux jours!“ Zwei freie Tage! Seine Spieler rasten natürlich völlig aus.

Die französische Liga steht derzeit Kopf, denn Serienmeister PSG ist nur Dritter. An der Tabellenspitze duellieren sich momentan der OSC Lille und Olympique Lyon, Kovac belegt mit Monaco Rang vier. Der Ex-Leverkusener Kevin Volland spielt eine überragende Saison und ist daran maßgeblich beteiligt. Mit seinen Leistungen bringt er sich langsam, aber sicher, wieder bei der Nationalmannschaft ins Gespräch.

FC Bayern: Ex-Trainer Niko Kovac wird von französischer Presse gefeiert - „Taktisches Meisterstück“

Die französische Presse feierte Kovacs „taktisches Meisterstück“. Dem Team gelang es unter anderem, Superstar Kylian Mbappé aus dem Spiel zu nehmen. „Der Sieg der Monegassen geht auf sein Konto, denn sein Plan hätte nicht besser funktionieren können“, schreibt L‘Equipe. „Ein Abend, der die Handschrift von Niko Kovac trägt“, urteilte France Football.

Die Medien handeln Monaco schon als Titelkandidaten, davon will der Ex-Münchner aber nichts wissen. Er stapelt tief. „Wir sind nicht auf dem gleichen Niveau wie Paris, Lille und Lyon.“ Kleinere Teams wie Monaco und Frankfurt scheinen ihm wohl besser zu liegen als der große FC Bayern. (epp)

Auch interessant

Meistgelesen

Todesfall in der Allianz Arena: Bekannter Sport-Fotograf verstirbt bei der Arbeit nach FCB-BVB-Match
Todesfall in der Allianz Arena: Bekannter Sport-Fotograf verstirbt bei der Arbeit nach FCB-BVB-Match
Europas Stimmen zum Klassiker: FCB ist „fragil und angreifbar“ - Haaland nur Lehrling von „Mentor“ Lewy
Europas Stimmen zum Klassiker: FCB ist „fragil und angreifbar“ - Haaland nur Lehrling von „Mentor“ Lewy

Kommentare