1. kurierverlag-de
  2. Sport
  3. FC Bayern

Was steht in Peps kleinem Buch?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Armin Linder

Kommentare

null
Pep mit seinem Notizbuch © M.I.S

München - Aufmerksame Beobachter konnten erkennen, wie Pep Guardiola bei der Bayern-Pressekonferenz immer wieder in einem kleinen Buch blätterte. Was steht da eigentlich drin?

Es war Pep Guardiolas zweite Pressekonferenz als Bayern-Coach - und seine erste im Trentino-Trainingslager (hier alle Infos im News-Ticker): Der 42-Jährige sprach am Donnerstag unter anderem über seine Pläne mit den Spielern. Die Anwesenden klebten an seinen Lippen. Doch wer die Blicke schweifen ließ, landete einige Zentimeter weiter unten. Auf dem Tisch lag ein kleines schwarzes Notizbuch, in dem Guardiola während der Pressekonferenz immer wieder blätterte. Viele fragten sich: Was steht da wohl drin?

Die Bild hat genau hingeschaut und offensichtlich mit prächtiger Zoom-Funktion ein Foto, auf dem mehrere Seiten zu sehen sind, aufgenommen. Demnach sind diese in sehr großer und deutlicher Schrift auf Deutsch beschrieben. Unter verschiedenen Überschriften in Rot ("Jupp Heynckes", "Johan Cruyff", "Warum zu Bayern?") stehen dort in Schwarz vorformulierte Sätze. Eine Art Deutsch-Spickzettel für Pep!

Eine Seefahrt, die ist lustig! Bayern-Trainingslager, Tag 1: Bilder

Dass er sich einen solchen angefertigt hat, ist nur legitim, schließlich lernt Guardiola erst seit einigen Monaten Deutsch. Mutig genug, die Sprache schon in der Öffentlichkeit anzuwenden. Und dass Guardiola auch ohne den Blick ins Buch immer wieder in beachtlicher Sprache Rede und Antwort stehen konnte, spricht nur für ihn.

Die theoretischen Lektionen sind übrigens beendet, jetzt folgen die praktischen: "Meine Spieler und Mitarbeiter sind jetzt meine Lehrer", zitiert ihn die Bild. Der beste Deutsch-Unterricht ist auf dem Platz. Nebenbei bleibt keine Zeit, noch Deutsch zu lernen. Der Tag hat nur 24 Stunden.

lin

Auch interessant

Kommentare