Was war denn da los?

DAZN-Experte Sandro Wagner unterläuft bei Bayern-Spiel ein Missgeschick - „Wie heißt er nochmal? Luca? Luca?“

Ex-Stürmer des FC Bayern: Sandro Wagner.
+
Ex-Stürmer des FC Bayern: Sandro Wagner.

Sandro Wagner begleitet das Bundesliga-Spiel von Ex-Arbeitgeber FC Bayern bei Hertha BSC als Experte für DAZN. Und dabei unterläuft dem einstigen Stürmer ein Missgeschick.

Update vom 5. Februar, 23.30 Uhr: Die Bundesliga hat Sandro Wagner wieder, und mit dem gebürtigen Münchner auch dessen flotten Sprüche. Seit dieser Saison ist der mittlerweile 33-Jährige Experte bei Streamingdienst DAZN - und analysiert in dieser Funktion auch vereinzelt Spiele des Ex-Arbeitgebers FC Bayern München.

So geschehen beim knappen 1:0 (1:0) des deutschen Rekordmeisters bei Hertha BSC an diesem Freitagabend. Seit Monaten überzeugt der frühere Nationalstürmer am Mikrofon durch stichhaltige Analysen, taktische Kniffe und markige Ansagen. Stets bestens informiert. Doch in Berlin hatte er einen kleinen Blackout.

Sandro Wagner: Ex-Spieler analysiert Sieg des FC Bayern bei Hertha BSC für DAZN

„Wie heißt er nochmal? Wie heißt er nochmal? Luca? Luca? Ich weiß nicht“, fragte Wagner - die FFP2-Maske mustergültig über Mund und Nase geschoben - DAZN-Moderator Alex Schlüter. Gemeint war Luca Netz, erst 17-jähriger Linksverteidiger der Hertha - und vielleicht eines der größten Talente des deutschen Fußballs.

Netz war ausgerechnet gegen die Bayern nicht im Kader der Hertha, denn der FCB soll sich Medienberichten zufolge mit einem möglichen Engagement des gebürtigen Berliners an der Säbener Straße in München beschäftigen. Und Wagner? Auch ihm fiel der Name des Youngsters nach einer kurzen Denkpause wieder ein.

„Luca Netz, jetzt weiß ich auch den Namen wieder. Er hat ein Super-Spiel gemacht“, meinte der einstige Bayern-Profi, als er die Leistung des Juniorennationalspielers am Spieltag zuvor beim 1:3 in Frankfurt analysierte.

Und tat dies dennoch knallhart: „Luca Netz müsste eigentlich in die Tiefe starten ... da stimmt es hinten und vorne nicht.“ Vielleicht bekommt der junge Außenverteidiger schon bald wieder Gelegenheit, sich in der Bundesliga in den Fokus zu spielen - auch bei DAZN-Experte Sandro Wagner.

Update vom 5. Februar, 20.15 Uhr: Sami Khedira steht also im Kader der Berliner. Ob der Weltmeister nach seiner Rückkehr nach Deutschland am Freitag auch gleich spielen darf, sehen wir gleich - in der Startformation findet sich der prominente Neuzugang erstmal nicht. Wo Sie Hertha BSC gegen den FC Bayern im Live-Stream sehen? Die Erklärung folgt in diesem Artikel.

Hertha BSC - FC Bayern live im TV und im Live-Stream: DAZN überträgt das Bundesliga-Spiel

Erstmeldung vom 4. Februar: München/Berlin - 2014 wurde er gemeinsam mit Thomas Müller und Manuel Neuer vom FC Bayern München Weltmeister. Die Rede ist von Sami Khedira, prominenter Last-Minute-Transfer von Hertha BSC.

Ausgerechnet gegen den deutschen Bundesliga-Rekordmeister könnte der 33-jährige Schwabe an diesem Freitagabend im Olympiastadion Berlin sein Debüt für den Hauptstadt-Klub geben.

Und das, nachdem der Ex-Nationalspieler für Ex-Klub Juventus Turin seit Monaten kein Spiel bestritten hat - die Italiener hatten vor dieser Saison auf eine Spielberechtigung für den Mittelfeldspieler verzichtet. Mit der Hertha kämpft Khedira nun gegen den Abstieg aus der Bundesliga - und muss diese Mission gegen den schier übermächtigen FC Bayern beginnen.

Anpfiff zwischen Hertha BSC und dem FC Bayern München ist heute Abend um 20 Uhr - das Spiel wird nicht im Free-TV übertragen.

Hertha BSC - FC Bayern: Die Bundesliga läuft an diesem Freitag nicht bei Sky

Das Auswärtsspiel der Bayern in Berlin gibt es nicht im Free-TV und auch nicht im klassischen Pay-TV bei Sky zu sehen.

Denn die TV-Rechte der Deutschen Fußball Liga (DFL) sehen vor: Die Freitagabendspiele überträgt ausschließlich DAZN live im Stream. Am 1., 17. und 18. Spieltag gab es Ausnahmen mit Live-Übertragungen im ZDF - diese gilt aber nicht für den 20. Spieltag und die Partie Hertha BSC gegen den FC Bayern München.

Hertha BSC - FC Bayern: Die Bundesliga heute im Live-Stream bei DAZN

Stattdessen zeigt der Streamingdienst DAZN die Partie des deutschen Rekordmeisters bei der Hertha im Live-Stream - hier geht es zum Abo von DAZN.

Als Moderator begrüßt Sie Alex Schlüter zusammen mit Experte Sandro Wagner, der später dann zusammen mit Marco Hagemann das Spiel kommentieren wird. Bei DAZN können Sie ab etwa 40 Minuten nach Abpfiff auch die Highlights zu diesem Bundesliga-Spiel sehen.

Wer Apple TV, Smart TV oder einen Fire TV Stick nutzt, kann das Programm von DAZN auch auf dem TV-Gerät sehen.

Hertha BSC - FC Bayern: Die Bundesliga-Übertragung am Freitagabend im Überblick

TVDAZN (Apple TV, Smart TV, Fire TV Stick)
Live-SteamDAZN
Live-Tickertz.de
HighlightsDAZN, Sky, ARD, ZDF

Hertha BSC - FC Bayern: Bundesliga heute im Live-Ticker bei tz.de

Alle wichtigen Infos rund um das Spiel des FC Bayern gegen die Berliner Hertha und die Geschehnisse auf dem Rasen gibt es in unserem Live-Ticker. (pm)

Auch interessant

Meistgelesen

Doch nicht Bundestrainer? Hansi Flick hat offenbar noch ganz andere Optionen
Doch nicht Bundestrainer? Hansi Flick hat offenbar noch ganz andere Optionen
Ersatz für Alaba und Boateng? Bayern-Bosse haben ihren neuen Abwehr-Star schon längst gefunden
Ersatz für Alaba und Boateng? Bayern-Bosse haben ihren neuen Abwehr-Star schon längst gefunden
FCB-PK im Live-Ticker: Hat Oliver Kahn nun mit Ihnen gesprochen, Herr Flick?
FCB-PK im Live-Ticker: Hat Oliver Kahn nun mit Ihnen gesprochen, Herr Flick?
Robert Lewandowski: Comeback-Termin durchgesickert - Reicht das noch für den Müller-Rekord?
Robert Lewandowski: Comeback-Termin durchgesickert - Reicht das noch für den Müller-Rekord?

Kommentare