Die Kugel rollt wieder

Trainingsauftakt beim FC Bayern: Neue Gesichter an der Säbener Straße - Aber wo war der Mann des Tages?

+
Der FC Bayern läuft wieder - beim Trainingsauftakt fehlten aber noch einige Spieler.

Der FC Bayern ist am Mittwoch in die Vorbereitung auf die neue Saison eingestiegen. Zum Trainingsauftakt fehlte aber ein ganz besonderer Spieler.

München - Der FC Bayern greift wieder an: Am Montag bat Trainer Niko Kovac den Double-Gewinner zum ersten Mal in der neuen Saison zum Training. Das Ziel ist klar. Fit werden, einspielen, sich finden - um am Ende wieder auf dem Marienplatz feiern zu können.

Das Wetter war eher wechselhaft und düster, trotzdem fanden viele Bayern-Fans den Weg zur Säbener Straße. Der ein oder andere wird sicher gehofft haben, einen Überraschungs-Transfer beim Trainingsauftakt zu erspähen. Neue Gesichter gab es dann ja auch zu sehen - aber keinen Last-Minute-Neuzugang: Fiete Arp absolvierte seine erste Einheit mit der Mannschaft, außerdem gab Hansi Flick als neuer Co-Trainer bereits erste Anweisungen.

Trainingsauftakt beim FC Bayern: Rekordmeister bereitet sich auf neue Saison vor

Überhaupt war es ein ereignisreicher Tag bei den Bayern: Am Nachmittag wurde Rekord-Zugang Lucas Hernandez auf einer Pressekonferenz vorgestellt. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge freute sich natürlich über die Präsentation des Weltmeisters, beantwortete aber auch Fragen zum Geschehen beim FCB. 

So waren Transfers natürlich ein großes Thema für die anwesenden Journalisten - Rummenigge erklärte den aktuellen Stand bei Leroy Sané, setzte eine Spitze gegen Mats Hummels und bewertete das Vorgehen der Münchner auf dem Transfermarkt. Und Hernandez? Der sprach schon erste Sätze auf Deutsch und äußerte sich zu einem möglichen Bayern-Wechsel seines Kumpels Antoine Griezmann.

Lucas Hernandez: Rekord-Einkauf fehlt beim Trainingsauftakt des FC Bayern

Beim öffentlichen Training fehlte der 80-Millionen-Mann aber noch. Aber warum? Hernandez muss nach seiner Innenband-OP noch individuell an seinem Comeback arbeiten. Fitness ist das Stichwort: Schon am Vormittag schwitzten die Bayern für den üblichen Leistungstest, nach der Einheit auf dem Platz stand noch das Ergometer auf dem Plan. 

Kovac musste verletzungs- oder urlaubsbedingt am Mittwoch noch auf einige Spieler verzichten: 18 Akteure hatte er zur Verfügung - neben Thomas Müller, Jerome Boateng, Javi Martinez, Thiago, Corentin Tolisso, Renato Sanches und Arp waren vor allem Kicker aus dem eigenen Unterbau dabei. 

Die Nationalspieler haben noch frei. Man darf gespannt sein, wie es in den kommenden Wochen an der Säbener Straße aussieht. Klar ist: Bei den zahlreichen Spielformen im ersten Training machten die Bayern schon eine gute Figur. Für Titel wird es aber wohl noch weitere Verstärkungen brauchen.

akl

Auch interessant

Meistgelesen

Jann-Fiete Arp: Sturmjuwel mit Aufholbedarf
Jann-Fiete Arp: Sturmjuwel mit Aufholbedarf
Testspiel im Ticker: Münchner blamieren sich in Nürnberg - doch Bayern-Boss lacht sich schlapp
Testspiel im Ticker: Münchner blamieren sich in Nürnberg - doch Bayern-Boss lacht sich schlapp
Transfer zu Bundesliga-Konkurrent geplatzt: Hat der FC Bayern doch noch die Chance auf einen DFB-Jungstar?
Transfer zu Bundesliga-Konkurrent geplatzt: Hat der FC Bayern doch noch die Chance auf einen DFB-Jungstar?
70 Millionen Euro günstiger? FC Bayern an England-Star dran - und das für Schnäppchen-Preis
70 Millionen Euro günstiger? FC Bayern an England-Star dran - und das für Schnäppchen-Preis

Kommentare