Karl-Heinz Rummenigge:

Rüffel für Klinsi und Lucio

+
Wenig erfreut über die Äußerungen von Klinsmann und Lucio: Karl-Heinz Rummenigge

München - Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hat sich in einem Interview mit der „Welt“ an den erfolglosen Ex-Trainer Jürgen Klinsmann sowie den wegen der kritischen Berichterstattung enttäuschten Lucio gewendet.

Klinsmann hatte kürzlich behauptet es sei „überdeutlich, dass offensichtlich nicht der Trainer alleine schuld war an den Niederlagen der vergangenen Saison – wie es so oft dargestellt wurde. Das würden die vielen Transfers belegen.“

In Richtung Klinsi sagt Rummenigge: „Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mich das Vergangene nicht mehr interessiert. Die Geschichte ist erledigt. Es gibt aber in Deutschland so ein schönes Sprichwort, das da lautet: „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“. Das möchte ich Jürgen Klinsmann mit Blick auf die Zukunft sehr nahe legen.“

Nach seinem Angriff auf die Bayern-Führung bei Stern.tv hatte Klinsi via Bild erneut nachgekartet.

Auge in Auge mit den Bayern-Spielern

Strecke

Abwehr-Star Lucio hatte in der tz gereizt auf die Gerüchte reagiert, man plane möglicherweise nicht mehr mit ihm.

Auch für ihn hat Rummenigge einen ernsten Rat: „Lucio ist nicht sehr gut beraten, mit einer derartigen Schärfe auf Spekulationen über die künftige Besetzung der Innenverteidigung zu reagieren. Weder der Trainer, noch der Manager oder ich haben ihn in München in Frage gestellt. Er hat hier Vertrag bis 2010. Das ist Fakt.“

Was sich bei den Transfers in der Sommerpause noch tun könnte

Strecle

Auch interessant

Meistgelesen

Bayern-Star vor dem Abgang? Nagelsmann mit emotionalem Statement auf Pressekonferenz
FC Bayern
Bayern-Star vor dem Abgang? Nagelsmann mit emotionalem Statement auf Pressekonferenz
Bayern-Star vor dem Abgang? Nagelsmann mit emotionalem Statement auf Pressekonferenz
„Wie in Hollywood“: Hoeneß kommt sich bei den Bayern vor wie im Film
FC Bayern
„Wie in Hollywood“: Hoeneß kommt sich bei den Bayern vor wie im Film
„Wie in Hollywood“: Hoeneß kommt sich bei den Bayern vor wie im Film

Kommentare