Wer kommt? Wer bleibt?

José Ernesto Sosa soll Spielpraxis sammeln - bei einem anderen Verein.
+
José Ernesto Sosa soll Spielpraxis sammeln - bei einem anderen Verein.

Bayerns Personalkarussell dreht sich gewaltig. Die spannendsten Fragen sind dabei Mark van Bommel, Zé Roberto und Bastian Schweinsteiger. Aber auch in die Sache José Sosa kommt Bewegung.

„Wir hatten ein sehr angenehmes, sympathisches Gespräch mit Mark. Aber es ist ja klar, dass man nicht spontan ja oder nein sagt, sondern dass man sich die Dinge in Ruhe überlegen möchte – und das ist bei ihm der Fall. Die Zeit haben wir und er wird uns eine Antwort geben“, sagt Karl-Heinz Rummenigge.

Die aktuelle Transferbörse des FC Bayern: Wer könnte kommen, wer gehen?

Fotostrecke

Franz Beckenbauer verriet im DSF-Doppelpass: „Wir haben ihm einen Einjahresvertrag angeboten.“ Vorbei die angekündigte Verschwiegenheit in Sachen van Bommel. Nur ein Jahr mehr für den Kapitän? Van Bommel scheint darüber zumindest nicht gerade erfreut zu sein. Denn Verhandlungsspielraum scheint es in dieser Sache nicht zu geben. „Über das Angebot denken wir nach“, sagt der Kapitän – und verkündet selbstbewusst: „Wenn einer kommt, kann er sich auf die Bank setzen. Es ist mir egal, wo der herkommt. Ich bin überzeugt von mir. Ich hab nicht umsonst bei Barcelona und jetzt drei Jahre bei Bayern gespielt. Qualität kommt immer nach oben, sagt man in Holland.“ Kommentar Beckenbauer: „Wo will er denn hin? Ich denke, er wird bleiben. Natürlich hat er einen Markt. Er wäre gut beraten zu bleiben. Durch die Kapitänsbinde ist er stabiler und stärker geworden.“

Bei Zé Roberto ist es was anderes. Rummenigge: „Ich habe mit seinem Berater ein Gespräch geführt. Er hat vom Grundsatz Interesse daran, bei Bayern zu bleiben. Dementsprechend glaube ich, sieht das nicht schlecht aus.“ Zé zur tz: „Im Februar fällt die Entscheidung. Ich werde es mir jetzt im Urlaub mit Familie und Berater überlegen.“

Bleibt die Personalie Sosa. „Wir sind der Meinung, er muss spielen. Er hat in eineinhalb Jahren hier leider nicht den Durchbruch geschafft. Er soll sich über Spielpraxis neu beweisen. Wir haben einige Anfrage aus Spanien und Italien und ich gehe davon aus, dass wir ihn im Januar ausleihen werden“, sagt Rummenigge.

Dass sich nicht alle Spieler bei Bayern durchsetzen können, ist auch Jürgen Klinsmann klar: „Man wird nicht alle Spieler gleichzeitig weiterbringen. Mir ist ganz klar, dass wir mit der Zeit den einen oder anderen Spieler verlieren werden.“ Langfristig bleiben soll Schweini – es geht nur noch um Details. „Bei Bastian gehe ich davon aus, dass wir nächste Woche bekanntgeben, dass er bei uns bleibt“, verrät Uli Hoeneß.

Altintop: Heiß auf den Stammplatz

In Stuttgart feierte Hamit Altintop sein Bundesliga-Comeback nach monatelanger Pause. 20 Minuten lang durfte der Türke ran. In der Rückrunde will er den Stammplatz: „Ich will so fit werden, dass ich angreifen kann und nicht mehr auf der Bank sitze.“

mv

Süd-Gipfel: Der FC Bayern in der Einzelkritik und weitere Bilder vom Spiel

Fotostrecke

Quelle: tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schau hin, Brazzo! Dieser Nationalspieler soll schon im Winter vom Hof gejagt werden
FC Bayern
Schau hin, Brazzo! Dieser Nationalspieler soll schon im Winter vom Hof gejagt werden
Schau hin, Brazzo! Dieser Nationalspieler soll schon im Winter vom Hof gejagt werden

Kommentare