Saisonstart in Bonn

Pesic setzt auf ihn: "Delaney wird sich steigern!"

+
Malcolm Delaney blieb bisher hinter den Erwartungen zurück.

München - Jetzt wird es ernst! Am Donnerstag heißt es für die Bayern: Start frei in die Saison! Die Roten Riesen treffen in Bonn auf die Telekom Baskets.

Dass das keine leichte Aufgabe (15.45 Uhr, live bei Sport1) wird, ist allen klar. FCB-Trainer Svetislav Pesic: „Wir sind noch nicht da, wo wir hin wollen. Ich denke, es wird noch bis Ende Oktober dauern, bis wir unser volles Potenzial ausschöpfen können.“ Bis dahin gibt es trotzdem nur eine Maxime: gewinnen! Pesic: „Natürlich ist eine gewisse Anspannung da, aber ich habe großes Vertrauen.“

Die letzten beiden Testspiele gegen Barcelona und Ulm wurden allerdings verloren – nicht die besten Voraussetzungen, um selbstbewusst starten zu können. FCB-Geschäftsführer und Sportdirektor Marko Pesic gibt zu: „Natürlich wäre es schöner gewesen, mit ein paar Siegen mehr im Gepäck das erste Spiel der Saison anzutreten. Dennoch bin ich mir sicher, dass sich die Mannschaft gut präsentieren wird.“

Rot, Weiß, Blau - die Bayern Baskets präsentieren ihr neues Outfit

Rot, Weiß, Blau - die Bayern Baskets präsentieren ihr neues Outfit

Mit gleich drei Outfits gehen die Bayern-Basketballer auf Titeljagd. Steffen Hamann, Robin Benzing und Chevon Troutman präsentierten am Montag im Münchner Kickz Store die neuen Trikots für die kommende Saison. © Christina Pahnke / sampics
Mit gleich drei Outfits gehen die Bayern-Basketballer auf Titeljagd. Steffen Hamann, Robin Benzing und Chevon Troutman präsentierten am Montag im Münchner Kickz Store die neuen Trikots für die kommende Saison. © Christina Pahnke / sampics
Mit gleich drei Outfits gehen die Bayern-Basketballer auf Titeljagd. Steffen Hamann, Robin Benzing und Chevon Troutman präsentierten am Montag im Münchner Kickz Store die neuen Trikots für die kommende Saison. © Christina Pahnke / sampics
Mit gleich drei Outfits gehen die Bayern-Basketballer auf Titeljagd. Steffen Hamann, Robin Benzing und Chevon Troutman präsentierten am Montag im Münchner Kickz Store die neuen Trikots für die kommende Saison. © Christina Pahnke / sampics
Mit gleich drei Outfits gehen die Bayern-Basketballer auf Titeljagd. Steffen Hamann, Robin Benzing und Chevon Troutman präsentierten am Montag im Münchner Kickz Store die neuen Trikots für die kommende Saison. © Christina Pahnke / sampics
Mit gleich drei Outfits gehen die Bayern-Basketballer auf Titeljagd. Steffen Hamann, Robin Benzing und Chevon Troutman präsentierten am Montag im Münchner Kickz Store die neuen Trikots für die kommende Saison. © Christina Pahnke / sampics

Die Einstellung stimmt jedenfalls. Coach Pesic: „Wir freuen uns alle sehr auf die neue Saison.“ Der Serbe rechnet fest mit weiteren Leistungssteigerungen. Ein Beispiel: Star-Guard Malcolm Delaney. Pesic: „Malcolm ist im Training wesentlich stärker, als es in den vergangenen Testspielen gewirkt hat. Ich rechne fest damit, dass er sich noch steigern wird.“ Wenn dann auch noch die Verletzungssorgen der Roten kleiner werden, werde sich die Mannschaft ganz anders präsentieren, so Pesic. „Bryce Taylor zum Beispiel konnte erst in der vergangenen Woche ins Training einsteigen. Es ist klar, dass er deshalb noch einen Rückstand hat.“ Und auch das Fehlen von Starneuzugang Deon Thompson reißt ein Loch. Der Forward (Mittelhandbruch) wird noch mindestens vier Wochen fehlen. Marko Pesic erklärt: „Wir werden unseren Fokus sehr auf eine aggressive Verteidigung legen. Es dauert immer ein wenig, bis sich so ein Vorhaben zu hundert Prozent umsetzen lässt.“

Pep, Hoeneß und Schweini bringen den Roten Riesen kein Glück - Pleite gegen Barca

Pep, Hoeneß und Schweini bringen den Roten Riesen kein Glück - Pleite gegen Barca

Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © Christina Pahnke / sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © Christina Pahnke / sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © Christina Pahnke / sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © Christina Pahnke / sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © Christina Pahnke / sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © Christina Pahnke / sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © Christina Pahnke / sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © Christina Pahnke / sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © Christina Pahnke / sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics
Die Daumendrücker waren durchaus promiment, aber auch die Anwesenheit der Fußballkollegen Pep Guardiola, Bastian Schweinsteiger, Matthias Sammer oder Uli Hoeneß verhalf den Basketballern des FC Bayern nicht zu einem Sieg im Testspiel gegen den FC Barcelona. Am Ende gewannen die Katalanen mit 85:78. © sampics

Dennoch ist die Stimmung gut. „Auch Bonn ist noch nicht komplett eingespielt. Unsere Chancen auf einen Sieg sind gut“, sagt Coach Pesic. An der positiven Einstellung konnte auch die Kritik an der Einkaufspolitik der Roten nichts ändern, die Münchner nehmen eben die Meisterschaft ins Visier. „Ich denke, dass wir sportlich und strukturell alle Voraussetzungen geschaffen haben, um dieses Ziel zu erreichen“, sagte Marko Pesic noch einmal. „Wenn wir gesund bleiben und sich das Team so entwickelt, wie wir es uns vorstellen, dann ist das ein sehr realistisches Ziel.“

Hilfreich wäre da sicherlich ein Auftaktsieg. Schließlich geht es am kommenden Sonntag dann schon im eigenen Wohnzimmer gegen den amtierenden Meister! Bamberg ist um 17 Uhr zu Gast im Audi Dome. Und noch ein wenig mehr Selbstvertrauen kann bei dieser Aufgabe sicherlich nicht schaden.

Lena Meyer

Auch interessant

Kommentare