So klappt's gegen Bamberg

Bayern Baskets: Siegen oder fliegen!

+
Der Bamberger Maik Zirbes (M - r) versucht an den Münchnern Tyrese Rice und Jared Homan vorbei zum Korb zu kommen, während deren Teamkollege Robin Benzing (2.v.l.) den Bamberger Casey Jacobsen (l) blockt.

München - Am Sonntag kommt es zum Showdown für die Bayern baskets: In Spiel vier brauchen die "Roten Riesen" gegen Bamberg unbedingt einen Sieg. Mit diesen vier Punkten könnte es klappen:

Jetzt wird es eng für die Bayern-Basketballer! Nach der deftigen Niederlage im dritten Duell der Halbfinalserie (best of five) in Bamberg am Donnerstag steht es 1:2 – und die Roten damit mit dem Rücken zur Wand. Am Sonntag, wenn der Serienmeister um 18.30 Uhr wieder zu Besuch in den Audi Dome kommt, heißt es für die Münchner: Do or die – siegen oder fliegen! Gewinnen die Bamberger auch diese Partie, heißt es für das Team von Svetislav Pesic: Ab in den Sommerurlaub!

Trotzdem bleiben die Bayern zuversichtlich. „Noch ist nichts passiert. Es steht 1:2. Ich bin mir sicher, dass wir am Sonntag eine bessere Leistung zeigen werden“, sagte Coach Pesic. Und das glauben auch die Spieler. Yotam Halperin zur tz: „Ich bin weiterhin optimistisch und will auf keinen Fall jetzt schon Urlaub haben!“

Die tz erklärt, was nun passieren muss, damit es nicht so weit kommt – und die Bayern durch einen Sieg am Sonntag das entscheidende fünfte Spiel in Bamberg erzwingen können.

Die Rückkehr von FCB-Kapitän Steffen Hamann: Der Aufbauspieler war kurz vor dem dritten Duell im Training umgeknickt, hatte sich ein Band im Sprunggelenk angerissen. „Es wäre natürlich nicht richtig, die Niederlage ausschließlich mit dem Fehlen von Steffen zu begründen, aber es hat uns natürlich geschwächt“, meint Coach Pesic. Besonders, weil der erfahrene Kapitän dringend beim Duell mit den starken Bamberger Guards Anton Gavel und Alex Renfroe gebraucht wird. Ob Hamann rechtzeitig fit wird? FCB-Vizepräsident Rudolf Schels: „Es gibt die Chance, dass Steffen am Sonntag spielt.“ Und Teamarzt Jochen Hahne verspricht: „Wir werden alles tun, um einen Einsatz möglich zu machen.“

Bayern-Baskets verlieren Spiel 3 in Bamberg

Bayern-Baskets verlieren Spiel 3 in Bamberg

Im dritten Halbfinal-Spiel der Playoffs haben die Bayern-Basketballer gegen die Brose Baskets Bamberg verloren. Bilder vom Spiel © dpa
Im dritten Halbfinal-Spiel der Playoffs haben die Bayern-Basketballer gegen die Brose Baskets Bamberg verloren. Bilder vom Spiel © dpa
Im dritten Halbfinal-Spiel der Playoffs haben die Bayern-Basketballer gegen die Brose Baskets Bamberg verloren. Bilder vom Spiel © dpa
Im dritten Halbfinal-Spiel der Playoffs haben die Bayern-Basketballer gegen die Brose Baskets Bamberg verloren. Bilder vom Spiel © dpa
Im dritten Halbfinal-Spiel der Playoffs haben die Bayern-Basketballer gegen die Brose Baskets Bamberg verloren. Bilder vom Spiel © dpa
Im dritten Halbfinal-Spiel der Playoffs haben die Bayern-Basketballer gegen die Brose Baskets Bamberg verloren. Bilder vom Spiel © dpa
Im dritten Halbfinal-Spiel der Playoffs haben die Bayern-Basketballer gegen die Brose Baskets Bamberg verloren. Bilder vom Spiel © dpa
Im dritten Halbfinal-Spiel der Playoffs haben die Bayern-Basketballer gegen die Brose Baskets Bamberg verloren. Bilder vom Spiel © dpa
Im dritten Halbfinal-Spiel der Playoffs haben die Bayern-Basketballer gegen die Brose Baskets Bamberg verloren. Bilder vom Spiel © dpa
Im dritten Halbfinal-Spiel der Playoffs haben die Bayern-Basketballer gegen die Brose Baskets Bamberg verloren. Bilder vom Spiel © dpa
Im dritten Halbfinal-Spiel der Playoffs haben die Bayern-Basketballer gegen die Brose Baskets Bamberg verloren. Bilder vom Spiel © dpa
Im dritten Halbfinal-Spiel der Playoffs haben die Bayern-Basketballer gegen die Brose Baskets Bamberg verloren. Bilder vom Spiel © dpa
Im dritten Halbfinal-Spiel der Playoffs haben die Bayern-Basketballer gegen die Brose Baskets Bamberg verloren. Bilder vom Spiel © dpa
Im dritten Halbfinal-Spiel der Playoffs haben die Bayern-Basketballer gegen die Brose Baskets Bamberg verloren. Bilder vom Spiel © dpa
Im dritten Halbfinal-Spiel der Playoffs haben die Bayern-Basketballer gegen die Brose Baskets Bamberg verloren. Bilder vom Spiel © dpa
Im dritten Halbfinal-Spiel der Playoffs haben die Bayern-Basketballer gegen die Brose Baskets Bamberg verloren. Bilder vom Spiel © dpa
Im dritten Halbfinal-Spiel der Playoffs haben die Bayern-Basketballer gegen die Brose Baskets Bamberg verloren. Bilder vom Spiel © dpa
Im dritten Halbfinal-Spiel der Playoffs haben die Bayern-Basketballer gegen die Brose Baskets Bamberg verloren. Bilder vom Spiel © dpa

Unnötige Fouls vermeiden: Je größer der Druck des Gegners wurde, umso häufiger ließen sich die Roten zu ärgerlichen Fouls hinreißen. Die Folge: Besonders die großen Spieler der Bayern gerieten am Donnerstag in Probleme. Jared Homan, Robin Benzing und Chevon Troutman mussten vorzeitig das Parkett verlassen. Pesic: „Das war natürlich ein Problem. Wir sind nicht die LA Lakers oder die Boston Celtics zu ihrer besten Zeit, sodass wir so etwas kompensieren könnten.“

Die Defense: „Wir haben auch am Donnerstag unter unserem eigentlichen Niveau gespielt“, meint FCB-Guard Demond Greene. „98 Punkte zuzulassen – das geht einfach nicht.“ Über drei Viertel hatten die Roten mithalten können, im vierten Viertel folgte dann der Einbruch. „Da hat uns ein wenig die Kraft gefehlt“, so Greene. Die Folge: Rice & Co. verloren die Nerven und ließen einen 6:23-Lauf der Bamberger zu. „Wir haben nicht unser wahres Gesicht gezeigt“, meint Halperin. Und Jan Jagla fügt hinzu: „Wir werden nun unsere Fehler analysieren und sie am Sonntag beheben.“

Selbstbewusstsein steigern: Wenn es in der Defense nicht läuft, leidet auch die Offense. „Läuft der Gegner dann heiß, wirft einen das auch mental zurück“, sagt Greene. „Dann ist es umso schwerer, den eigenen Rhythmus aufrecht- zuerhalten.“ Die fatale Folge am Donnerstag: Die Bamberger kontrollierten die Spielgeschwindigkeit, führten die Roten im vierten Viertel regelrecht vor. „Wir haben uns dann ebenfalls zu viele Ballverluste geleistet“, sagt Pesic. „Wichtig ist, dass wir uns nun regenerieren und auch mental Kraft und Energie schöpfen“, sagt Jagla. „Ich denke, dass uns am Sonntag der Rückhalt der Fans im Audi Dome helfen wird."

Lena Meyer

Auch interessant

Kommentare