Samstag müssen die Bayern in Würzburg ran

FCB-Baskets: Weiter auf der Überholspur

Basketball Bundesliga : FC Bayern Basketball - Eisbaeren Bremerhaven
+
Nick Johnson & Co. wollen den nächsten Sieg

München - Das nächste große Ziel ist erreicht! Die Bayern stehen im Viertelfinale des Eurocup. Am Samstag soll in Würzburg nachgelegt werden.

Das nächste große Ziel ist erreicht! Nach dem Einzug ins Pokal-Halbfinale am vergangenen Sonntag, lösten die FC Bayern Basketball drei Tage später auch das vorzeitige Ticket für das Viertelfinale des Eurocup. Die Münchner gewannen am Mittwoch bei Lietkabelis Panevezys nämlich auch das vierte Top16-Duell (78:72).

Die Teilnahme an der nächsten Runde, in der die besten acht Mannschaften ab dem 28. Februar im Ko.-Verfahren (Best-of-Three-Modus) aufeinander treffen, ist damit sicher.

„Jeder Sieg ist wichtig, aber dieses Spiel war sicher entscheidend für die Situation in der Gruppe“, freute sich FCB-Trainer Sasa Djordjevic im Anschluss an die Partie. Allerdings hatte der Serbe auch einige Kritikpunkte. Denn die Münchner zeigten in Litauen Probleme in der Defensive. „Ich war nicht glücklich mit unserer Verteidigung im ersten Viertel“, so Djordjevic. „Im letzten hatten wir einige Minuten Probleme gegen diese ungewohnte Verteidigung der Zone. Dass uns ein großer Spieler fehlt, hat man heute gemerkt.“ Damit lieferte der Trainer noch eine weitere Begründung für die Verpflichtung des deutschen Nationalcenters Maik Zirbes, die der Verein am Dienstag bekannt gab. Der 26-Jährige, der auch Leihbasis von Maccabi Tel Aviv an die Isar kam, stand am Mittwoch noch nicht im Kader der Münchner. Er brauche noch „zwei, drei Wochen braucht, bis er unseren Basketball verinnerlicht hat“, so Djordjevic.

Ob er am Samstag um 18.00 Uhr beim Auswärtsspiel in Würzburg auf dem Parkett steht, ist weiter offen. „Ich hoffe, dass ich dem Team bald helfen kann und wir gemeinsam um die drei noch möglichen Titel kämpfen können“, so Zirbes.

Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare