Einer fährt schon bei Ferrari

Michael Schumacher: Nach ihm und Ralf - Bald wieder zwei Brüder in der Formel 1?

Die Schumacher-Brüder Ralf (l.) und Michael.
+
Die Schumacher-Brüder Ralf (l.) und Michael.

Michael und Ralf Schumacher sind das erfolgreichste Brüder-Paar der Formel-1-Geschichte. Möglicherweise gibt es bald Nachahmer in der Königsklasse.

Imola - Die Formel 1 rollt wieder! Ende März heulten in Bahrain zum ersten Mal die Motoren, im April geht es dann in Italien weiter. Der Grand Prix der Emilia Romagna steht an, der Mythos Imola (Rennen hier im Live-Ticker) ist eines der großen Highlights der Saison. Wie läuft es dann aus deutscher Sicht? Der Start war für Sebastian Vettel und Mick Schumacher nicht unbedingt erfreulich.

Trotzdem bleibt in dieser Saison noch genug Zeit, um gute Ergebnisse einzufahren. Das gilt auch für die Konkurrenz. Vettel schaut mit Sicherheit auch mit einem Auge auf Ferrari - wie schlägt sich sein Ex-Arbeitgeber? Die Scuderia landete im ersten Rennen auf den Plätzen sechs und acht. Im Vergleich zum vergangenen Jahr sieht es beim Traditions-Rennstall also schon etwas besser aus.

Formel 1: Nach den Schumachers - Sitzen eines Tages zwei Leclercs in einem F1-Cockpit?

Schon 2020 setzte man den Fokus bei den Roten auf die Jugend: Charles Leclerc wurde intern als die Nummer eins ausgerufen, dem Monegassen wird eine erfolgreiche Zukunft vorausgesagt. Zweifellos: Der 23-Jährige hat großes Talent. Und das hat in der Familie Leclerc Tradition.

Schon sein Vater Hervé, der 2017 nach einer langen Krankheit im Alter von 54 Jahren verstorben war, war Rennfahrer. Leclerc Senior fuhr in den Achtzigern in der Formel 3. Die Leidenschaft hat er an Charles weitergegeben - und auch noch an dessen jüngeren Bruder Arthur! Sehen wir möglicherweise also bald wieder ein Bruder-Paar in der Formel 1?

Nach Michael und Ralf Schumacher: Gibt es bald wieder zwei Formel-1-Brüder?

Einst sorgten Michael und Ralf Schumacher für unvergessliche Momente in der Königsklasse, stolze 16 Mal standen sie sogar gemeinsam auf dem Treppchen. Die Chance ist groß, dass sich eine solche Familien-Konstellation eines Tages wiederholt, denn: Charles‘ Bruder Arthur fährt seit 2021 für das Prema-Team in der Formel 3. Natürlich wird der 20-jährige Ferrari-Junior seine Zeit brauchen, um im Nachwuchsbereich seine Erfahrungen zu sammeln. Mick Schumacher hat aber schon gezeigt, wie es gehen kann: Michaels Sohn startete 2017 ebenfalls im Prema in seine erste Formel-3-Saison. Nun fährt er seine erste Königsklassen-Saison im Haas. (akl)

Auch interessant

Kommentare