Premier League

«Zu schlampig»: Chelsea-Coach Tuchel nach 0:0 frustriert

Sichtlich frustriert
+
Chelseas Trainer Thomas Tuchel (r) klatscht mit Olivier Giroud nach Spielende ab.

London (dpa) - Chelsea-Trainer Thomas Tuchel hat frustriert auf die Nullnummer gegen den Abstiegskandidaten Brighton & Hove Albion reagiert und auch die «riesige Ablenkung» durch den Wirbel um die Super League beklagt.

«Ja, wir waren müde, mental müde, physisch müde. Das war nicht gut, nicht gut genug, um das Spiel zu gewinnen», sagte der deutsche Trainer des englischen Premier-League-Clubs nach dem 0:0 gegen den Tabellen-16.

Seine Mannschaft habe nie ihren Rhythmus gefunden. «Wir waren das gesamte Match über sehr schlampig», meinte der 47-Jährige. «Am Ende haben wir ein paar große Fehler gemacht, da hätten wir das Spiel sogar noch verlieren können.»

Seit Sonntagabend habe jeder nur noch über die Super League gesprochen, beklagte Tuchel. «Am Ende sind wir enttäuscht, aber gleichzeitig müssen wir akzeptieren, dass wir den Sieg nicht verdient haben.» Sechs Punkte seien das Ziel für diese Woche gewesen, meinte Tuchel, «es ist ein enges Rennen, aber es ist noch in unserer Hand. Wir werden am Samstag bereit sein», kündigte Tuchel vor dem Duell beim punktgleichen Verfolger West Ham United an.

Trotz des 0:0 verbesserte sich der FC Chelsea vorerst auf den vierten Tabellenplatz. Schon vor zweieinhalb Wochen hatten die Blues mit dem 2:5 gegen den Vorletzten West Bromwich Albion eine böse Überraschung erlebt. Gegen Brighton & Hove Albion standen die DFB-Nationalspieler Antonio Rüdiger und Kai Havertz in der Startelf; Timo Werner wurde für Havertz eingewechselt.

© dpa-infocom, dpa:210421-99-288860/2

Liveticker Premier League

Tuchel-Interview auf Chelsea-Homepage

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Basler zu Müller-Rückkehr: „Würde es nicht machen“
Basler zu Müller-Rückkehr: „Würde es nicht machen“

Kommentare