Basketball-Damen des TV Memmingen mit Revanche am Wochenende

Positive Bilanz

+
Die erfolgreichen Basketball-Damen des TV Memmingen.

Memmingen: Eine positive Bilanz konnten die Verantwortlichen des TV Memmingen Damenbasketball Anfang Dezember ziehen. Nach einer hohen Auswärtsniederlage 85:37 am Samstag gegen die favorisierten Spielerinnen des TSV Etting-Ingolstadt im Alter der Unter-15jährigen folgte am Sonntag die gelungene Revanche in der Altersgruppe U13.

Die Mädchen um Trainerin Biggi Prinz sorgten im Heimspiel gegen den TSV Etting-Ingolstadt gleich von Beginn an für klare Verhältnisse. Eine starke Verteidigung und schnelle Tempogegenstöße bescherten dem Team aus Memmingen einen auch in dieser Höhe verdienten 123:15 Heimerfolg. Topscorerinnen der Partie waren Janina Waibel (46 Punkte), Sedef Bozkurt (32) und Johanna Jagella (30). Am Sonntagabend kam es zum Allgäu-Derby des TSV Nesselwang gegen den TV Memmingen in der Bezirksoberliga Damen. Das Spiel begann zerfahren und beide Mannschaften spielten nervös. Viele Ballverluste und technische Fehler bestimmten die Anfangsphase. Die Maustädterinnen konnten sich aber schneller konzentrieren, durch eine aggressive Verteidigung Bälle erobern und erfolgreich abschließen. Vor allem die Routiniers um Elli Kirsch, Biggi Prinz und die Rückkehrerin Annette Schwaderer konnten das Spiel stabilisieren. Die jungen Wilden um Anna Hanzalek brachten dann die notwendige Schnelligkeit ins Spiel und so sprang am Ende ein wichtiger 34:55 Auswärtssieg heraus. Durch diesen Sieg wurde Platz 3 in der Tabelle erobert. Jetzt sind es nur noch zwei Punkte Abstand auf einen Aufstiegsplatz. Dementsprechend groß war die Freude und der Jubel beim Team und Coach Jaro Hanzalek. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare