„Zürich Pirates“ entführen den Pokal in die Schweiz

Baseball-Pfingstturnier und Hobby-Turnier in Steinheim

+
Die siegreiche Mannschaft der „Zürich Pirates“ aus der Schweiz.

MM-Steinheim - Im Steinheimer Baseballpark wurde das deutschlandweit älteste und mittlerweile traditionelle internationale Baseballturnier ausgetragen. Fünf Teams aus Deutschland und der angrenzenden Schweiz waren am Start und traten gegeneinander an. Den Gesamtsieg erkämpfte sich diesmal die Mannschaft der „Zürich Pirates“. Die Heimmannschaft der „Red Phantoms e.V.“ landete erneut auf dem undankbaren letzten Platz.

Die mittlerweile größtenteils schon seit Jahren befreundeten Teams der „Zürich Pirates“ und der „Zürich Lions“ sowie der Villingendorfer „Cavemen“ waren mit von der Partie, dazu die Timmendorfer „Strand Tigers“ die im vergangenen Jahr erstmals teilnahmen, sowie die Heimmannschaft der Steinheimer „Red Phantoms“.

Es waren wiederum interessante und teils knapp ausgehende Spiele, die die Zuschauer immer wieder zu begeisterten Beifallsbekundungen animierten. Zwar schaffte die Heimmannschaft erneut nur den undankbaren fünften und damit letzten Platz, aber die Spielstärke der Steinheimer Roten Phantome ist dank des neuen Trainers aus der Dominikanischen Republik, Juan Miguel Lora de la Cruz, nach Aussagen der beiden Verantwortlichen Walter Rauh und Roland Schneider, in dieser Saison bereits spürbar gestiegen und lässt für die Zukunft hoffen.

Der vierte Platz ging an die seit Jahren befreundete Mannschaft der Villingendorfer „Cavemen“. Den dritten Platz erspielten sich die Timmendorfer „Strand Tigers“. Im diesem Team spielen erfahrungsgemäß ehemalige Bundesligaspieler, die sich schon seit Jahren nur noch an Turnieren in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland beteiligen. Das Endspiel machten schließlich die beiden Schweizer-Teams „Zürich Lions“ und „Zürich Pirates“ als Punktbeste unter sich aus, wobei die „Pirates“ am Ende die Erfolgreicheren waren und nach einem Spielstand von 9:8 den Sieg und damit den Pokal für sich beanspruchen durften.

Tee-Ball-Hobby-Turnier

Wie die Jahre davor war der Pfingstmontag wiederum für Spieler des Tee-Ball-Hobby-Turniers reserviert ,das dieses Jahr bereits zum 27. Mal ausgetragen wurde. Jeder, der selbst einmal einen Schläger in die Hand nehmen wollte, bekam hier die Chance mitzumachen. Gespielt wird hier jeweils hauptsächlich zum Spaß und ohne höhere Ansprüche mit vereinfachten Regularien. (jw)

Auch interessant

Meistgelesen

Eishockey: Memminger Indians schlagen Höchstadt
Eishockey: Memminger Indians schlagen Höchstadt
Memminger Basketballer bezwingen DJK Kaufbeuren
Memminger Basketballer bezwingen DJK Kaufbeuren
FC Memmingen spielt 1:1-Unentschieden gegen Buchbach
FC Memmingen spielt 1:1-Unentschieden gegen Buchbach
Neues Derby für die Indians
Neues Derby für die Indians

Kommentare