Bayerische Vierkampfmeisterschaften in Ottobeuren

Schwäbische Reiter erfolgreich

+
Die schwäbischen Reiterinnen und Reiter waren erfolgreich in Ottobeuren.

Ottobeuren - Vom 24. bis 26. Oktober fanden auf der Anlage des Reit- und Fahrvereins Ottobeuren nur vier Wochen nach den "Schwäbischen" nun die Bayerischen Meisterschaften im Vierkampf (Schwimmen, Laufen, Dressur- und Springreiten) statt. Die Reiterinnen und Reiter aus Schwaben konnten sich sowohl in den Mannschafts- als auch in den Einzelwertungen hervorragend platzieren.

Am Freitag war Anreisetag für die Reiter und Pferde aus Franken, Niederbayern/Oberpfalz, Oberbayern und aus Schwaben. Die Meisterschaftspferde zogen in das extra aufgebaute Stallzelt ein und in der Mannschaftsführerbesprechung wurden sie dann ihren Reitern zugelost. Am Samstag ging es mit den Prüfungen los. Zunächst galt es im Dressurviereck einen möglichst harmonischen und schwungvollen Ritt zu zeigen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es ab zum Schwimmen in das Memminger Hallenbad. Abends ging es im "Schwarzen Adler" in Schwaighausen beim "Bunten Abend" gesellig zu. Es wurde gemeinsam gegessen und gelacht. Am nächsten Morgen ging es in den nahe gelegenen Bannwald. Dort mussten alle Teilnehmer ihre läuferischen Fähigkeiten, auf den je nach Altersklasse unterschiedlich langen Strecken, zum Besten geben, bevor es in der Reithalle im abschließenden Springparcours um die Entscheidung der Meisterschaftswertung ging. Nach allen vier Disziplinen durften sich die Teilnehmer bei der abschließenden Meisterehrung über ihre errungenen Platzierungen und Preise freuen. Die vollständigen Ergebnislisten sind auf der Homepage des RuVF Ottobeuren (www.reitverein-ottobeuren.de) einzusehen. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

„Schützenvereine verdienen hohe Wertschätzung”
„Schützenvereine verdienen hohe Wertschätzung”

Kommentare