Gelingt der dritte Streich?

Indians erwarten wiedererstarkte Rosenheimer

+
Am Sonntag treffen die Memminger Indians auf die Starbulls Rosenheim.

Memmingen - Am Sonntag (18.45 Uhr) kommt es zum Aufeinandertreffen der Tabellennachbarn aus Memmingen und Rosenheim. Die Starbulls kommen gerade richtig ins Rollen, konnten in dieser Saison am Hühnerberg aber noch nicht gewinnen. Karten sind weiterhin an allen VVK-Stellen erhältlich.

Vor der Saison als absolutes Topteam gehandelt, lief es lange Zeit sehr schlecht für die Starbulls, obwohl man weitgehend unter den Top-4-Teams der Liga aufzufinden war. Die Verantwortlichen reagierten auf die Gefährdung der Saisonziele und verpflichteten noch einmal Verstärkungen, die den Kader weiter voranbringen sollen. Mit Stürmer Höller kam ein ambitionierter DEL-2-Akteur an die Mangfall, der seither starke Scorerwertungen aufweisen kann. An Trainer Kofler hielt man in Oberbayern aber fest, man stattete ihn sogar mit einem neuen Zwei-Jahres-Vertrag aus. Die stärksten Akteure über die gesamte Aktion gesehen sind Dusan Frosch und Vitezlav Bilek, die gemeinsam mit Kapitän Baindl die interne Wertung der Punktbesten anführen. Viele weitere Spieler im Kader verfügen über höherklassige Erfahrung und haben durchgehend eine hohe Qualität aufzuweisen.

Bei den Indians sind wohl alle Akteure einsatzbereit; ob es Verstärkung von den Förderlizenzspielern gibt, wird sich relativ kurzfristig entscheiden. Im Spiel gegen die Starbulls wird es für den ECDC auch auf jeden einzelnen Spieler ankommen, da die Oberbayern seit mehreren Wochen richtig in Fahrt gekommen sind. Zu spüren bekamen das die Indians am eigenen Leib, als sie in Rosenheim eine herbe Pleite hinnehmen mussten. Auch in den Partien zuvor gab es auswärts nichts zu holen für die Indianer, die vor eigener Kulisse allerdings immer ein anderes Gesicht zeigten und den Favoriten zweimal besiegten. Viele Fans der Maustädter können sich an die zwei Siege, die immer hart umkämpft waren, noch gut erinnern. Beim letzten Aufeinandertreffen am Hühnerberg holte sich der ECDC erst in der Verlängerung den Sieg, als Lubor Pokovic den Gamewinner erzielen konnte.

Die Indians wollen am Sonntag den dritten Sieg gegen die Starbulls einfahren; zweifellos eine sehr schwierige Aufgabe. Um weiter den fünften Platz zu verteidigen, müssen die Indians aber auch gegen die Topteams bestehen. Gerade zuhause mit der Unterstützung der Zuschauer stehen die Chancen gut, eine Überraschung einzufahren. Karten für das Spiel sind an allen VVK-Stellen sowie an den Abendkassen verfügbar. Das Spiel wird außerdem live bei Sprade.TV übertragen. (mfr)

Auch interessant

Meistgelesen

FCM schließt Saison als Tabellensechster ab
FCM schließt Saison als Tabellensechster ab
Neuer Vorstand beim HC Maustadt
Neuer Vorstand beim HC Maustadt
Kein gutes Wochenende für SVA-Faustballer
Kein gutes Wochenende für SVA-Faustballer
Tanzpaar Seitz gewinnt Standardtänze
Tanzpaar Seitz gewinnt Standardtänze

Kommentare