6:2-Erfolg in Ingolstadt

Indians-Frauen bauen Tabellenführung aus

+
Mit einer tollen Leistung konnten die Memminger Eishockeyfrauen am Samstag ihr Spiel gegen Ingolstadt gewinnen und die Punkte mit nach Memmingen nehmen.

Ingolstadt - Mit einer eindrucksvollen Leistung gewannen die Eishockeyfrauen des ECDC Memmingen am Samstagabend beim bayerischen Rivalen ERC Ingolstadt mit 6:2 (3:1/2:0/1:1). Nachdem der Zweite Planegg zuhause gegen Favoritenschreck Bergkamen nur drei von sechs Punkte erringen konnte, bauten die Maustädterinnen ihren Vorsprung in der Tabelle auf neun Zähler aus.

Dabei hatte das Wochenende gar nicht nach den Vorstellungen der Indians-Frauen begonnen. Das Heimspiel am Samstag gegen Ingolstadt ist der Sperrung der Memminger Eissporthalle zum Opfer gefallen, um das Dach von den Schneemassen zu befreien. So mussten die Maustädterinnen nur am Sonntagabend in der Ingolstädter Saturn Arena ran. Dabei ließen sich die Schützlinge von Headcoach Werner Tenschert auch nicht von den lautstarken Anfeuerungen eines DEL-Fanclubs der Ingolstädter Panther aus dem Konzept bringen und lagen nach gut fünf Minuten nach Treffern von Marie Delarbre und Katharina Ott bereits mit 2:0 in Führung. 

Zwar konnte Ingolstadts Kontingentspielerin Emma Terres zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzen (15. Minute), aber nur drei Minuten später stellte Antje Sabautzki den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her. Die Allgäuerinnen kontrollierten die Partie und ließen vor dem von Emma Schweiger gehüteten Tor kaum etwas zu. Als Marina Swikull (29.) und Taylor Day (40.) die Führung des amtierenden Meisters auf 5:1 ausbauten, war die Vorentscheidung gefallen. Im letzten Abschnitt war nochmals Marina Swikull zum 6:1 (49.) erfolgreich, bevor Nicola Eisenschmid für die Panther den 6:2-Endstand markierte (56.). 

„Wir haben 55 Minuten sehr konzentriert agiert und waren sehr effektiv vor dem Tor“, so Werner Tenschert. „Dazu konnten alle drei Reihen Tore erzielen.“ Die Memminger Frauen untermauerten so eindrucksvoll ihre Ambitionen auf Platz eins oder zwei in der Hauptrunde. Weiter geht es am kommenden Wochenende, wenn die Düsseldorfer EG zu zwei Gastspielen an den Hühnerberg kommt. (pg)

Auch interessant

Meistgelesen

Heimniederlage für FCM
Heimniederlage für FCM
Sonja Weidenfelder zurück bei den Indians
Sonja Weidenfelder zurück bei den Indians
Rainer Aumann Meister über die Sprintdistanz
Rainer Aumann Meister über die Sprintdistanz

Kommentare