Frauen wollen Vorsprung verteidigen

Indians zweimal gegen Mannheim im Einsatz

+
Zweimal sind die Indianerinnen an diesem Wochenende gegen Mannheim im Einsatz.

Memmingen - Seit letztem Wochenende steht fest, dass die ECDC Frauen in der ersten Runde der Play-Offs zuerst zweimal Heimrecht haben. Das nächste Ziel der Allgäuerinnen ist, den aktuellen Platz Eins in der Bundesligatabelle auch bis zum Ende der Hauptrunde zu verteidigen.

Momentan beträgt der Vorsprung auf Verfolger Planegg, die ein Spiel weniger absolviert haben, neun Punkte. Jetzt treffen die Tenschert Schützlinge am Wochenende zweimal auf die Mad Dogs Mannheim. Zunächst steht dabei das Heimspiel am Samstag um 16.45 Uhr an; am Sonntag müssen die Indianerinnen dann um 17 Uhr in der Mannheimer SAP Arena antreten. Mannheim ist derzeit Fünfter der Tabelle, hat aber keine Chance mehr, die Play-Offs zu erreichen. Vielmehr müssen die Quadratestädter aufpassen, im Schlussspurt nicht noch mit den Eisbären Berlin die Plätze zu tauschen. 

Am vergangenen Wochenende unterlagen die Mad Dogs vor heimischem Publikum zweimal gegen Planegg deutlich mit 2:7 und 1:6. Die Indians-Frauen gewannen die beiden ersten Aufeinandertreffen im November mit 8:2 und 5:2. Mit Abstand gefährlichste Spielerin Mannheims ist die US-Amerikanerin Theresa Knutson, die in 24 Spielen bereits 45 Treffer erzielt hat und damit über die Hälfte aller Tore für die Gelb-Schwarz beisteuerte.(pg)

Auch interessant

Meistgelesen

Heimniederlage für FCM
Heimniederlage für FCM
Sonja Weidenfelder zurück bei den Indians
Sonja Weidenfelder zurück bei den Indians
Rainer Aumann Meister über die Sprintdistanz
Rainer Aumann Meister über die Sprintdistanz

Kommentare