5:4 über Lindenberg bringt dritten Platz

Gelungener Saisonabschluss für HC Maustadt

+
Am Ende gab es doch noch einen versöhnlichen Saisonabschluss für den HC Maustadt, in der Abschlusstabelle rangiert das Team um Spielertrainer Ingo Nieder auf Platz drei.

Memmingen - Zum Schluss hat der HC Maustadt einen Play-Off-Platz zwar verpaßt, zumindest mit dem dritten Platz in der Gruppe 4 der Eishockey-Bezirksliga aber eine ansprechende Platzierung erreicht. Gegen die SG Lindenberg/Lindau gab es im letzten Saisonspiel einen verdienten 5:4 (2:0/3:1/0:3)-Erfolg.

„Ja, es war ein versöhnliches Ende für den HCM“, freute sich Trainer Ingo Nieder über die gelungene Vorstellung zum Saisonabschluss. Beide Teams hatten die Play-Offs verpasst, die große Brisanz war also nicht vorhanden. Dennoch entwickelte sich eine ansprechende Partie mit Chancen hüben wie drüben. Die Grün-Gelben kontrollierten aber weitgehend die Begegnung und hatten die gegnerischen Top-Leute wie Markus Merk und den ehemaligen ECDC-Spieler Daniel Pfeiffer gut im Griff. Sascha Schuhmann nutzte dann ein Überzahlspiel zum 1:0 (17.), kurz vor der ersten Pause legte Ingo Nieder nach einem mustergültigen Konter zum 2:0 nach.

Kurzweilige Partie

Auch nach dem Wechsel sahen die Fans eine kurzweilige Partie, in der Philipp Hacker nach einer halben Stunde sogar auf 3:0 erhöhen konnte. Lindenberg verkürzte im Gegenzug auf 1:3, ehe Markus Schmid innerhalb einer Minute (34./35.) seine Farben vermeintlich vorentscheidend auf 5:1 nach vorn brachte.

Aber der HCM leistete sich „wiedermal einen Blackout“, so Nieder: Innerhalb von nur zwei Minuten kamen die nie aufsteckenden Gäste bis zur 47. Minute auf 4:5 heran und sorgten für unnötige Spannung. In der nun sehr engen Partie ergaben sich Möglichkeiten für beide Teams, Tore fielen allerdings keine mehr – die Maustädter brachten den knappen Vorsprung mit Glück und Geschick über die Zeit.

Zufriedener Trainer

„Insgesamt bin ich stolz auf die Mannschaft, denn es war eine sehr intensive Saison mit den Spielen im Pokal und der neuen 1,5-fach Runde. Mit unseren zahlreichen Ausfällen wurde es doppelt schwer, gerade in den Auswärtsspielen fehlte es uns in den entscheidenden Augenblicken oft an Substanz“, resümierte Spielertrainer Ingo Nieder. Anders vor eigenem Publikum, hier gab es nur eine Niederlage und die erst nach Penaltyschießen.

Das letzte Nachholspiel beim ERC Lechbruck wird nicht mehr ausgetragen, wie der Verband wertet, steht noch aus. Dennoch schließt der HCM die Saison auf dem dritten Tabellenplatz ab.(rad)

Auch interessant

Meistgelesen

Sportschule Gruber beim Internationalen Poomsae Cup
Sportschule Gruber beim Internationalen Poomsae Cup
SV Memmingerberg: Vorstand wieder komplett
SV Memmingerberg: Vorstand wieder komplett

Kommentare