Chance zur Revanche am Freitag

HC Maustadt: Lange Gesichter nach 2:5-Pleite in Augsburg

+

Memmingen - Das haben sich Verantwortliche und Mannschaft anders vorgestellt: eigentlich wollte der HC Maustadt mit einem Erfolg bei Woodstock Augsburg nochmals „oben angreifen“; nach dem 2:5 (2:1/0:2/0:2) beim Underdog dürften diese Ambitionen aber erstmal dahin sein.

„Wir kommen diese Saison irgendwie nicht auf die Füße, gerade, wenn du meinst, es läuft wieder, kommt der nächste Rückschlag“, haderte Trainer Ingo Nieder mit einer ganzen Reihe krankheitsbedingter Ausfälle. 14 Feldspieler und einen Torhüter konnte er zwar aufbieten, allerdings gingen einige Akteure grippegeschwächt ins Spiel. Dennoch zeigte er sich selbstkritisch, denn „das Spiel hätten wir nicht verlieren müssen, aber wenn wir beste Chancen versemmeln und hinten nachträgliche Weihnachtsgeschenke verteilen, wird es halt schwierig“.

Dabei hat es gut begonnen, Johannes Epple trifft von der roten Linie und auch nach dem Ausgleich der Gastgeber zeigen die Maustädter eine gute Reaktion. Markus Schmid bringt mit seinem ersten Treffer nach seiner langen Verletzungspause die Grün-Gelben nach dem ersten Drittel mit 2:1 in Führung. Verdient, weil der HCM bis dahin alles im Griff und die Augsburger bisweilen im eigenen Drittel eingeschnürt hatte.

Dann aber wendete sich das Blatt. Die Augsburger kamen deutlich verbessert aus der Kabine und zogen dem HCM mit ihrer aggressiven Spielweise im wahrsten Sinne des Wortes den Zahn. Andre Aschenbrenner wurde mit dem Schläger eines Augsburgers im Gesicht verletzt und Paul Höckberg konnte nach einem üblen Stockschlag nicht mehr weiterspielen.

Allerdings wurden auch beste Kontermöglichkeiten zum 3:1 oder sogar mehr ausgelassen. Hier waren die Gastgeber glücklicher und konsequenter und drehten bis zur Hälfte der Spielzeit die Partie. Ins letzte Drittel startete der HCM mit viel Druck, aber das nächste Tor erzielten wieder die unbequemen Augsburger. Nieder ging volles Risiko und nahm den Torhüter vom Eis - ohne Erfolg, denn Augsburg kann nach einem Befreiungsschlag das entscheidende 5:2 markieren.

„Wir werden jetzt nur noch von Spiel zu Spiel denken, um wieder Stabilität zu erhalten. Gegen Oberstdorf haben wir gezeigt, was möglich ist, diese Leistung brauchen wir aber in jedem Spiel“, hat Nieder den Blick nach oben noch nicht aufgegeben.

Schon am Freitag, 10. Januar, haben die Grün-Gelben die Chance zur Revanche. Dann gastiert Woodstock Augsburg um 20 Uhr am Hühnerberg. Weil die Konkurrenz Punkte gelassen hat, wäre der HCM bei einem Sieg durchaus wieder im Rennen um vordere Plätze. (rad)

Auch interessant

Meistgelesen

100 Punkte: RG Burig Mindelheim legt bei BSA Systemhaus Cup vor
100 Punkte: RG Burig Mindelheim legt bei BSA Systemhaus Cup vor
Eishockey: Indians-Frauen holen fünf Punkte gegen Bergkamen
Eishockey: Indians-Frauen holen fünf Punkte gegen Bergkamen
HC Maustadt nach 4:1-Erfolg auf Platz drei
HC Maustadt nach 4:1-Erfolg auf Platz drei
Heim-Derby soll den nächsten Sieg bringen
Heim-Derby soll den nächsten Sieg bringen

Kommentare