Deutlicher Erfolg über Königsbrunn - zweimal gegen Türkheim

HCM hat Platz zwei im Visier

+
Nach dem deutlichen Erfolg über Königsbrunn am vergangenen Wochenende geht es am Sonntag in Memmingen für den HCM gegen den direkten Konkurrenten aus Türkheim.

Memmingen - Der HC Maustadt kann aus eigener Kraft noch den zweiten Platz in der Bezirksliga und damit den Einzug in die Play-Offs schaffen. Zwar musste die Partie in Lechbruck krankheitsbedingt abgesagt werden, gegen Königsbrunn wurden dann aber mit 12:3 (3:0/4:2/5:1) die erwarteten drei Zähler geholt. Nun geht es am Wochenende zweimal gegen den direkten Konkurrenten Türkheim.

Das Wochenende begann für Trainer Ingo Nieder mit einer Hiobsbotschaft – die Grippewelle hatte zugeschlagen und für das Spitzenspiel in Lechbruck konnte keine komplette Mannschaft aufgeboten werden. Erstmals in der Vereinshistorie musste aus Spielermangel eine Partie abgesagt werden, „dafür entschuldigen wir uns ausdrücklich bei Lechbruck“, so Nieder. Am Sonntag stand dann das Nachholspiel gegen Königsbrunn – interessanterweise sagten die Brunnenstädter vor wenigen Wochen aus den gleichen Gründen ab – auf dem Programm. Die gebeutelten Maustädter und insbesondere einige angeschlagene Akteure bissen auf die Zähne und sorgten schon im Startdrittel für klare Verhältnisse: André Aschenbrenner, Jimmy Nagle und Mario Kusterer brachten die Grün-Gelben mit 3:0 nach vorn, was gegen das Rumpfteam der Gäste vorentscheidend war. Markus Schmid stellte auf 4:0, Mario Kusterer schraubte mit einem Hattrick im zweiten Drittel den Vorsprung auf 7:2. Der HCM gestand den Königsbrunnern zwei Konter zu, die sie auch eiskalt nutzen konnten. Im letzten Drittel musste nach einem weiteren schnellen Gegenangriff der gute HCM-Goalie Patrick Wagner noch ein drittes Mal hinter sich greifen. Was am klaren Erfolg des HCM aber nichts änderte, weil Philipp Hacker, Kevin Aschenbrenner, Alex Ulianiw, Ingo Nieder und nochmals André Aschenbrenner das Dutzend an Treffern vollmachten. Zweimal geht es nun gegen den direkten Konkurrenten um Platz zwei, den ESV Türkheim. 

Zunächst geht es am heutigen Freitag nach Türkheim, am Sonntag (18.30 Uhr) steht das Rückspiel am Hühnerberg an. Der Nachholtermin für die Partie in Lechbruck steht noch nicht fest. (rad)

Auch interessant

Meistgelesen

Eishockey: Jonas Wolter kommt aus Kaufbeuren zum ECDC Memmingen
Eishockey: Jonas Wolter kommt aus Kaufbeuren zum ECDC Memmingen
Eishockey: Marc Hofmann und Nicolas Strodel kommen zum ECDC Memmingen
Eishockey: Marc Hofmann und Nicolas Strodel kommen zum ECDC Memmingen
Memminger DJK-Leichtathleten starten in die Saison
Memminger DJK-Leichtathleten starten in die Saison

Kommentare