Dritte Niederlage in Folge

FCM verliert gegen VfB Eichstätt

+

Memmingen - Der FCM hat das Auswärtsspiel beim VFB Eichstätt mit 2:1 verloren und ist durch diese dritte Niederlage in Folge auf den sechsten Tabellenplatz zurückgefallen. Am Ostersonntag treffen die Memminger auf die U21 des FC Bayern München.

Dabei hatten die Allgäuer einen Auftakt nach Maß und gingen bereits in der vierten Spielminute durch Kircicek in Führung. In der Folgezeit agierte die Baierl-Truppe weiterhin offensiv und kam zu guten Möglichkeiten, musste jedoch in der 23. Minute nach einem Eckball durch Klinsman Alejandro Calderon Buitrago den Ausgleich hinnehmen. Es entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch mit etwas mehr Torgelegenheiten der Memminger. So scheiterte Schad in der 33. und 35. Minute am Eichstätter Keeper ebenso Helmbrecht in der 37. Minute. Eine weitere Möglichkeit bot sich Celani in der 39. Minute nach einem Eichstätter Abwehrfehler. Der spielentscheidende zweite Treffer für Eichstätt fiel in der 43. Minute durch Lushi nach einem Freistoß.

In der zweiten Halbzeit bekamen die 950 Zuschauer weiterhin interessanten Regionalligafußball geboten. Beide Mannschaften suchten den Weg zum Tor, wobei die Hausherren durch Wolfsteiner (50.) und Klinsman (53.) die nächsten Möglichkeiten hatten. Auf der anderen Seite verfehlte Celani in der 58. Minute per Kopfball nur knapp und auch sein Schuss aus der Distanz in der 66. Minute ging über das Eichstätter Gehäuse. So blieb die Partie bis in die Schlussphase offen: Für Eichstätt ergaben sich immer wieder Gelegenheiten, die Führung auszubauen, doch auch der FCM hatte insbesondere durch den agilen und immer gefährlichen, aber an diesem Tag etwas glücklosen Fatjon Celani Möglichkeiten zum Ausgleich.

Nach dieser knappen Niederlage beim Tabellenführer trifft der FCM am Ostersonntag, 21. April, um 18 Uhr in der heimischen Arena auf den Zweitplatzierten FC Bayern München U21. Die „kleinen Bayern“ trennt nach einem knappen 2:3-Erfolg in Aschaffenburg bei einem Spiel weniger lediglich ein Punkt vom Spitzenreiter, wobei die letzte Begegnung vom vergangenen Montag (zuhause gegen Rosenheim) noch nicht berücksichtigt ist.

Obwohl die von Holger Seitz trainierten Münchner Jungprofis die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation in die Dritte Liga bereits sicher haben, wollen sie natürlich auch Meister werden und dazu muss in Memmingen angesichts der knappen Tabellensituation ein Sieg her. Von den letzten fünf Begegnungen haben die „kleinen Bayern“ drei nur knapp mit einem Tor Unterschied gewonnen und bei der SpVgg Bayreuth (2:0) sowie zuhause gegen den FC Augsburg II (0:1) gab es Niederlagen. Ein Blick auf die Statistik gibt dennoch eindeutige Hinweise auf die hohe Qualität des Münchner Talentschuppens: So verfügt die U21 des FCB mit 61 Treffern nicht nur über den besten Angriff der Liga, sondern mit erst 25 Gegentreffern auch über die beste Abwehr.

Nachdem der FCM über die gesamte Saison hinweg hinten immer wieder etwas geschwächelt hat und nicht wenige vermeidbare Gegentore hinnehmen musste, ist von der Allgäuer Defensive höchste Konzentration über die gesamte Spielzeit gefordert. Das Hinspiel in München hat der FCM zwar mit 3:0 verloren, doch in der letzten Saison trotzten die damals taktisch hervorragen eingestellten Memminger den Münchnern ebenfalls zuhause am Ostersonntag mit einer sehr disziplinierten Leistung ein 0:0 ab und hätten mit ein bisschen Glück den Platz auch noch als Sieger verlassen können.

Sollte der FCM seine zweifellos vorhandene Außenseiterchance nutzen und etwas Zählbares einfahren, wäre abhängig von den Ergebnissen der Konkurrenz die Rückkehr auf den fünften Tabellenplatz möglich, während eine Niederlage ein Abrutschen ins Mittelfeld der Tabelle zur Folge haben könnte.

Anpfiff der Begegnung zwischen dem FC Memmingen und dem FC Bayern München U21 ist am kommenden Ostersonntag um 18 Uhr in der Memminger Arena. Wegen des erwarteten großen Andrangs wird empfohlen, die bekannten Vorverkaufsstellen zu nutzen.(gp)

Auch interessant

Meistgelesen

Floorballer des SV Amendingen richten deutsche U15-Meisterschaft aus
Floorballer des SV Amendingen richten deutsche U15-Meisterschaft aus
Dritter Sieg in Folge für Steinheimer Leichtathletik-Nachwuchs
Dritter Sieg in Folge für Steinheimer Leichtathletik-Nachwuchs
TVM bei Bayerischen und Schwäbischen Triathlonmeisterschaften
TVM bei Bayerischen und Schwäbischen Triathlonmeisterschaften

Kommentare