Indians am Freitag in Peiting

Knifflige Aufgabe

+
Nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung werden die Indians gegen den Favoriten EC Peiting am Freitag etwas ausrichten können.

Memmingen - Am letzten Wochenende vor Weihnachten geht es für den ECDC Memmingen zum Auswärtsspiel nach Peiting. Bei den Oberbayern hängen die Trauben hoch, die Indians hoffen auf eine Überraschung.

Mit fünf Punkten aus dem letzten Wochenende können die Verantwortlichen der Indians durchaus zufrieden sein. Mit den Derbysiegen drei und vier in dieser Saison haben die Memminger den 6. Tabellenplatz weiter gefestigt. Beim Blick auf die kommenden Gegner war dies aber auch nötig. Mit dem EC Peiting wartet am Freitag bereits ein echtes Schwergewicht auf das Team von Sergej Waßmiller. Der 3. der Oberliga-Süd spielt eine starke Saison. Abgesehen von einer kleinen Schwächephase bietet das Team um Kapitän Saal tolle Leistungen und ist zu recht ein dauerhafter Gast unter den Top-4 der Liga. Die Indians scheinen so etwas wie der Lieblingsgegner des ECP zu sein. Der hohe 7:1 Erfolg gleich zu Beginn der Saison war eine Lehrstunde für das damals stark verunsicherte Memminger Team und sorgte für einen Trainerwechsel in der Maustadt. Auch beim zweiten Spiel hatten die Indianer dem Team von Sebastian Buchwieser nur wenig entgegenzusetzen. Dies soll sich nun ändern, doch Vorsicht ist angesagt, geht der ECP doch mit vier Siegen in Folge ins Wochenende. Die stark besetzte Mannschaft verfügt über einige Spieler, die das Prädikat „Topscorer“ absolut verdient haben. Milan Kostourek führt die teaminterne Wertung an, dicht gefolgt von Kapitän Anton Saal, Ty Morris und Abwehr-Ass Brad Miller. Die ersten drei Akteure finden sich allesamt in den Top-10 der Liga wieder, was für die extreme Qualität im Kader der Peitinger steht, die mit Florian Hechenrieder auch über einen hervorragenden Torhüter verfügen. Die Indians werden nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gegen den Favoriten ankommen, dass eine Überraschung nicht ausgeschlossen ist, haben aber die starken Auftritte der vergangenen Wochen durchaus gezeigt. Personell sieht es bei den Indians ganz gut aus, Jakub Wiecki droht krankheitsbedingt noch ein Wochenende auszufallen, ansonsten dürften die restlichen Spieler dem Team zur Verfügung stehen. Ein Fanbus wird ebenfalls eingesetzt, hier sind noch einzelne Plätze frei. Anmeldungen sind unter Telefon 0160/7856269 noch möglich. Am Sonntag dann steht eine weitere schwierige Partie an. Die Indians empfangen dann, einen Tag vor Heiligabend, den Traditionsverein aus Rosenheim. Zum großen „Spiel der Herzen“ wollen die Indians gemeinsam mit ihren Partnern außerdem wieder Spenden für die „Kartei der Not“ sammeln.(mfr)

Auch interessant

Meistgelesen

Jahreshauptversammlung des Steinheimer Schützenvereins
Jahreshauptversammlung des Steinheimer Schützenvereins
TVM-Basketballer künftig in Bezirksliga
TVM-Basketballer künftig in Bezirksliga
Sieg der TVM-Basketballerinnen über den TSV Neuburg
Sieg der TVM-Basketballerinnen über den TSV Neuburg
Indians-Frauen sind wieder Deutscher Meister
Indians-Frauen sind wieder Deutscher Meister

Kommentare