Männliche U18 holt sich Meistertitel in der Bezirksliga

Jugendfaustballer aus Amendingen für Bayerische qualifiziert

+
Amendingen klatscht sich nach dem Sieg gegen Burghausen ab (von links): Johannes Hörmann (blond), Lukas Mang, Daniel Theim (Nr. 13), Matthias Dauner, Tobias Ebner (vorne), Johannes Theim (Mitte), Christoph Holzheu (hinten), Spielführer Philipp Geiß und Michael Reichert. Mit dabei Trainer Uwe Theim. 

MM-Amedingen - Die männliche U18 der Amendinger Faustballer hat am Samstag vor heimischer Kulisse alle Spiele für sich entschieden, sich dadurch den Meistertitel gesichert und außerdem für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert.

Die Tabellenkonstellation versprach vor dem letzten Spieltag ein spannendes Rennen zwischen Tannheim (ein Minuspunkt), Amendingen (zwei Minuspunkte) und Burghausen (drei Minuspunkte). Dabei konnte die SVA-U18-Jugend ihren Heimvorteil nutzen und gewann alle vier Begegnungen, darunter gegen den bisherigen Tabellenführer SV Tannheim – der allerdings ersatzgeschwächt antreten musste – mit 2:0 Sätzen (11:7 und 11:6) und im Abschlussspiel auch gegen den SV Wacker Burghausen mit 2:0 (11:8 und 15:14). 

In diesem letzten Spiel gegen die Oberbayern ging es um den Titel. Amendingen hätte ein Unentschieden gereicht und nach Gewinn des ersten Satzes stand der erste Platz auch schon fest. Dennoch wollten Spielführer Philipp Geiß und sein Team auch den zweiten Durchgang für sich entscheiden. 3:6 stand es aus Amendinger Sicht und bis zum 8:9 lief man ständig einem Rückstand hinterher. Doch beim 10:9 hatte der SVA erstmals Matchball. Es folgten weitere fünf Matchbälle. 

Kurioses passierte beim Spielstand von 12:11 für das Team von Trainer Uwe Theim. Burghausens Angriffsball landete nach Ansicht des einen Linienrichters im Aus. Daraufhin liefen alle Auswechselspieler und Trainer Theim aufs Feld und bejubelten den vermeintlichen Sieg. Dann meldete sich allerdings der andere – auch zuständige – Linienrichter etwas verspätet zu Wort und gab den Ball „gut“. Der Schiedsrichter entschied zugunsten von Burghausen und es stand 12:12 Unentschieden. Amendingen ließ sich aber nicht beirren, spielte konzentriert weiter und wurde am Ende belohnt. Der zweite Siegesjubel war dann endgültig. 

Als Bezirksligameister hat sich der SVA für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert, die am 3. Februar 2019 in Eibach bei Nürnberg stattfindet. Am kommenden Wochenende sind aus Amendinger Sicht die weibliche U18 (Samstag 13.30 Uhr in Neugablonz), beide U10-Teams (Samstag 13.30 Uhr in Unterpfaffenhofen) und die beiden Männermannschaften (Sonntag 10 Uhr in der Memminger STARS-Halle) im Einsatz.(MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Indians-Frauen gegen Ingolstadt - Heimspiel abgesagt
Indians-Frauen gegen Ingolstadt - Heimspiel abgesagt
Weitere Neuzugänge beim FCM
Weitere Neuzugänge beim FCM
ECDC beim direkten Konkurrenten EV Weiden
ECDC beim direkten Konkurrenten EV Weiden
HCM siegt 9:3 bei Woodstock Augsburg
HCM siegt 9:3 bei Woodstock Augsburg

Kommentare