Als Spitzenreiter in die Meisterrunde – Start am Freitag

Memminger Indians besiegen Lindau

+
Durch einen 5:3-Sieg gegen den EV Lindau hat sich der ECDC Memmingen in der Oberliga-Süd die Hauptrunden-Meisterschaft gesichert.

Memmingen - Mit 5:3 hat der ECDC Memmingen in der Oberliga-Süd gegen den EV Lindau gewonnen. Die Indians sichern sich damit den Titel des Hauptrunden-Meisters und gehen von der Tabellenspitze aus in die Meisterrunde, welche am Wochenende beginnt. Das nächste Heimspiel folgt am Sonntag gegen Verfolger Deggendorf.

Am Dienstagabend, vor immerhin rund 1600 Zuschauern, hat der ECDC Memmingen die letzte Partie der Hauptrunde für sich entscheiden können. Gegen den EV Lindau setzten sich die Indians dank eines starken Schlussspurts durch und gehen so von der Tabellenspitze aus in die anstehende Meisterrunde. Bereits früh lagen die Indianer aber zurück, als Sofiene Bräuner die Führung für die Gäste erzielen konnte. Doch Fabian Voit erzielte, nach starker Vorarbeit von Svedlund, den Ausgleich kurz vor der Pause. Auch im Mitteldrittel war die Partie hart umkämpft, spielerische Höhepunkte waren eher Mangelware. Da nahm man aus Memminger Sicht den Führungstreffer von Tim Richter doch höchst erfreut zur Kentniss. Doch auch dieser hielt nicht besonders lange, Ludwig Nirschl traf für das Team vom Bodensee in der 37. Minute zum 2:2. Im Schlussabschnitt drohte die Partie vollends zu kippen, als Farny nach starkem Solo die Lindauer Führung verbuchen konnte. Die Indians waren nun gefordert - und lieferten ab. Zuerst traf Steven Deeg aus der Nahdistanz zum 3:3, ehe Fabian Voit nach herrlichem Querpass von Linus Svedlund ins Tor abfälschen konnte. Den Treffer zum 5:3 ins leere Lindauer Tor ließ Tim Richter wenige Sekunden vor dem Ende folgen und sicherte dem ECDC somit den nächsten Heimsieg. Dieser beschert den Indianern auch gleichzeitig die Hauptrunden-Meisterschaft sowie die Tabellenführung der Oberliga-Süd. 

Start Meisterrunde

Bereits am Freitag, 10. Januar, starten die besten zehn Teams der Oberliga-Süd in die Meisterrunde. Unter Mitnahme der bisherigen Punkte folgt eine Einfachrunde mit Hin- und Rückspiel dieser Clubs, welche dann zu den Platzierungen für die Play-Offs führt. Die ersten acht Teams qualifizieren sich für diese Endrunde und werden ab Mitte März um den Titel in der dritthöchsten deutschen Spielklasse kämpfen. Der ECDC wird mit aller Macht versuchen sich das Heimrecht hierfür zu sichern, das heißt, dass die Rot-Weißen einen Platz unter den ersten Vier anstreben. Der Spielplan der Meisterrunde ist schon bekannt. Die Indians treffen bereits am Freitag auswärts auf den EC Peiting, am Sonntag kommt der Deggendorfer SC an den Hühnerberg. Zu diesem Spitzenspiel gegen den größten Verfolger rechnen die Indians erneut mit einer tollen Kulisse. Karten für die Partie sind bereits erhältlich, der komplette Spielplan ist auf der Internetseite der Memminger zu finden. (mfr)

Auch interessant

Meistgelesen

100 Punkte: RG Burig Mindelheim legt bei BSA Systemhaus Cup vor
100 Punkte: RG Burig Mindelheim legt bei BSA Systemhaus Cup vor
Eishockey: Indians-Frauen holen fünf Punkte gegen Bergkamen
Eishockey: Indians-Frauen holen fünf Punkte gegen Bergkamen
HC Maustadt nach 4:1-Erfolg auf Platz drei
HC Maustadt nach 4:1-Erfolg auf Platz drei
Heim-Derby soll den nächsten Sieg bringen
Heim-Derby soll den nächsten Sieg bringen

Kommentare