Ziietr-Sieg gegen Belgien

Volleyball-Damen im EM-Finale

+
Volleyball-Nationalspielerin Christiane Fürst jubelt.

Berlin - Nach zwei verlorenen Sätzen deutete nicht viel auf einen Sieg der deutschen Volleyballerinnen gegen Belgien hin. Doch die DVV-Frauen legten im EM-Halbfinale eine furiose Aufholjagd hin. Jetzt wartet Russland im Finale.

Nach einer atemberaubenden Aufholjagd sind die deutschen Volleyballerinnen auf den letzten Drücker ins Endspiel der Heim-EM gestürmt und dürfen weiter vom Titel träumen. Die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti drehte mit einer Energieleistung ein schon verloren geglaubtes Halbfinale gegen Sensationsteam Belgien und greift nun nach dem größten Erfolg seit der Vereinigung. Trotz eines 0:2-Satzrückstands siegten die deutschen Frauen in einem Volleyball-Krimi noch mit 3:2 (18:25, 20:25, 25:21, 25:21, 15:11).

„Wir wollten es nicht zulassen, dass Belgien unser Finale spielt. Ich bin fix und fertig. Ich weiß nicht, ob ich lachen, weinen, springen oder mich hinlegen soll“, sagte Kapitän Margareta Kozuch nach dem nervenaufreibenden Match beim TV-Sender Sport1. „Im Nachhinein waren es hauptsächlich der Glaube und harte Arbeit.“

Heiße Fans und Busenpatscher: So sexy war Olympia

Vor 7137 Zuschauern in der Berliner Max-Schmeling-Halle, unter ihnen auch der neue IOC-Chef Thomas Bach, boten Kozuch und ihre Teamkolleginnen anfangs eine magere Vorstellung, feierten aber ein Gänsehaut-Comeback und treffen im Endspiel am Samstag (20.00 Uhr/Sport1) nun auf Weltmeister Russland, der Titelverteidiger Serbien mit 3:0 förmlich aus der Halle fegte. Belgien hofft nun zumindest im Spiel um Platz drei gegen Serbien auf einen kleinen Coup, doch nach der unglücklichen Niederlage flossen Tränen der Enttäuschung beim so starken Außenseiter.

Auch IOC-Chef Bach brauchte sein Kommen nicht zu bereuen. „Ich bin seit vielen Jahren bekennender Volleyball-Fan“, sagte der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees vor der Partie. Er habe hier noch einmal die Möglichkeit, „parteiisch zu sein“, meinte er schmunzelnd. Es war Bachs erster Besuch einer Sportveranstaltung in seinem neuen Amt.

Was der IOC-Präsident zunächst zu sehen bekam, dürfte ihn wenig begeistert haben. Das junge Team des Deutschen Volleyball-Verbandes begann nervös: zu viele Unkonzentriertheiten, zu viele leichte Fehler. Permanent liefen Kapitän Kozuch und ihre Mitspielerinnen einem Rückstand hinterher. Nicht nur Maren Brinker konnte an ihre starken Leistungen aus den ersten Spielen nicht anknüpfen.

1:0 für die Liebe! Unsere Traumpaare im Sport

1:0 für die Liebe! Unsere Traumpaare im Sport

Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Sie teilen nicht nur die Leidenschaft für ihren Sport, sondern auch Tisch und Bett: Liebespaare im Sport. Im Frühjahr 2010 hat es auch die Schwimmstars Paul Biedermann und Britta Steffen erwischt. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
“Ja, wir sind ein Paar“, verriet Biedermann und gestand seine Liebe zur Doppel-Olympiasiegerin. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Seit zwei Wochen sind sie zusammen, gefunkt habe es beim Trainingslager auf Teneriffa. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Prominente Sportlerpaare waren und sind in Deutschland keine Seltenheit. Anni Friesinger und Ids Postma (Eisschnelllauf) gehören beispielsweise dazu. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Hier die Fotos von ihrer Hochzeit. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Auch Kathrin Hitzer und Michael Greis (Biathlon),... © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
...Markus Beerbaum und Meredith Michaels-Beerbaum (Springreiten),... © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
...800-Meter-Läufer Nils Schumann... © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
und Hochspringerin Amewu Mensah... © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
...sowie Ex-Hochspringerin Heike Henkel... © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
...und Schwimmer Rainer Henkel sind liiert. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Ganz frisch verliebt sind die Biathleten Miriam Gössner... © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
...und Simon Schempp. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Der ehemalige NBA-Basketball-Star Detlef Schrempf lernte seine Frau Mary Wagner (Leichtathletik) 1986 im ZDF-Sportstudio kennen,... © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
...zwischen den Tennis-Legenden Steffi Graf und André Agassi funkte es bei der Siegerehrung der French Open 1999. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Die Eiskunstläufer Mandy Wötzel und Ingo Steuer verbrachten zunächst gemeinsam viel Zeit beim Training, später auch privat. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Peter Peschel wurde weniger als Fußballprofi des VfL Bochum, dafür aber als Ehemann von Magdalena Brzeska (Rhythmische Sportgymnastik) bekannt. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Die Hürdensprinterin Carolin Nytra und Weitspringer Sebastian Bayer küssten sich 2009 bei den nationalen Titelkämpfen in Ulm live vor tausenden Zuschauern noch auf der Laufbahn. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Und Stefan Kretzschmar verliebte sich 2000 bei den Olympischen Spielen in Sydney in Franziska van Almsick. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
“Natürlich hat mein Herz bis zum Hals geschlagen, als Franziska mich in der Mensa des Olympischen Dorfes angesprochen hat“, erzählte der ehemalige Handball-Nationalspieler. Die Schwimm-Diva und der Handball-Punk, der für “Franzi“ seine Frau und sein Kind sitzen ließ und sich ihr Porträt auf die Wade tätowierte, waren das Glamour-Paar schlechthin. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Doch nach vier Jahren war alles vorbei - nach einem Streit am Küchentisch. “Franziska packte mitten in der Nacht ihre Tasche und fuhr nach Berlin. Und ich bin am Küchentisch sitzen geblieben. Ich habe sie nicht aufgehalten“, schrieb Kretzschmar in seiner Biografie. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Die erste große “Love-Story“ nach der Wende lieferten Susi Erdmann und Bob-Weltmeister Christoph Langen - hier in einem "Bob" bei der Wok-WM. Damals noch als Rodlerin unterwegs verliebten sich die Blankenburgerin in den gebürtigen Kölner. Es war die erste publik gewordenen deutsch-deutsche Sportlerbeziehung, die aber nur zwei Jahre hielt. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Die Ehe von “Gold- Rosi“ Mittermeier und Ex-Skiprofi Christian Neureuther hält dagegen seit 30 Jahren. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Heide Ecker-Rosendahl, ist bereits seit 1974 mit dem früheren Basketballprofi John Ecker verheiratet. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Zurück zu unserem neuesten Paar: An Kinder und Hochzeit verschwenden Biedermann und Steffen derzeit keinen Gedanken. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
“Für alles andere ist es noch zu früh, um dazu etwas zu sagen“, sagte Biedermann. © dpa

„Wir hatten in diesem Jahr nur Probleme gegen Belgien“, hatte Guidetti zuvor gewarnt und zürnte nun angesichts der mageren DVV-Vorstellung. Mit cleveren Aufschlägen, starkem Block und aggressiven Schmetterbällen führte der Weltranglisten-39. mit 24:17, ehe der erstmals bei dem Turnier eingesetzte Videobeweis die Entscheidung gegen die deutschen Frauen brachte.

Am verblüffenden belgischen Block blieben die Schützlinge von Guidetti auch im zweiten Satz immer wieder hängen, hatten zudem in der Annahme gehörig zu kämpfen. Doch die DVV-Frauen stellten erneut eine Qualität unter Beweis, die sie bislang durch das Turnier förmlich getragen hat: Courage. Nicht aufstecken, selbst wenn immer wieder Fehler unterlaufen.

Der Co-Gastgeber der EM bäumte sich mit aller Macht auf und holte sich mit einer Willensleistung noch die Sätze drei, vier und fünf. Was für ein Finish! Nun haben die DVV-Frauen den größten Erfolg seit der Vereinigung vor Augen. Bislang holte nur die DDR in den 80ern zweimal den EM-Titel.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare