Schwere Brocken

EM-Quali: Handballer treffen auf Spanien

+
Martin Heuberger findet die Aufgabe anspruchsvoll, aber lösbar.

Warschau - Schwere Brocken für die deutschen Handballer: Die Mannschaft von Bundestrainer Martin Heuberger trifft in der Qualifikation für die EM 2016 in Polen  auf Weltmeister Spanien, den EM-Elften Österreich und Finnland.

Das ergab die Auslosung der sieben Qualifikationsgruppen in Warschau. Die Endrunde findet von 15. bis 31. Januar 2016 statt.

„Das ist eine anspruchsvolle, aber auch lösbare Aufgabe. Und wir werden hoffentlich die richtigen Lehren aus der vergangenen und verpassten Qualifikationsrunde ziehen“, sagte Heuberger. Die besten beiden Teams jeder Gruppe sowie der beste Dritte qualifizieren sich für das Endrundenturnier. Polen hat die Teilnahme als Gastgeber sicher. Die ersten beiden Spieltage der Qualifikation werden Ende Oktober dieses Jahres ausgetragen. Die weiteren Spiele finden im April und Juni 2015 statt.

Das Augenmerk der Handballer liegt jedoch zunächst auf der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2015 in Katar. „Unser klares Ziel ist die Qualifikation für die Euro 2016, aber derzeit konzentrieren wir alle Energie auf die WM-Play-offs im Juni gegen Polen“, sagte Heuberger. Nach der verpassten EM-Teilnahme und den Olympischen Spielen ohne deutsche Beteiligung ist die Qualifikation für die WM Pflicht. Das Hinspiel findet am 7. Juni in Danzig statt, die Entscheidung fällt eine Woche später am 14. Juni in Magdeburg.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

«Telegraph» berichtet: Nur drei Tennis-Profis ungeimpft – darunter Djokovic
Mehr Sport
«Telegraph» berichtet: Nur drei Tennis-Profis ungeimpft – darunter Djokovic
«Telegraph» berichtet: Nur drei Tennis-Profis ungeimpft – darunter Djokovic
Australian Open jetzt im Live-Ticker: Mega-Druck für Zverev
Mehr Sport
Australian Open jetzt im Live-Ticker: Mega-Druck für Zverev
Australian Open jetzt im Live-Ticker: Mega-Druck für Zverev
Pechsträhne bei Tennisprofi Humbert: Nach Australien Open-Aus jetzt auch positiv auf Corona getestet
Mehr Sport
Pechsträhne bei Tennisprofi Humbert: Nach Australien Open-Aus jetzt auch positiv auf Corona getestet
Pechsträhne bei Tennisprofi Humbert: Nach Australien Open-Aus jetzt auch positiv auf Corona getestet

Kommentare