Der ewige Zweite holt den Titel

Peter Wright schreibt Darts-Märchen - als Kind warf er seine Pfeile noch auf Bäume

Peter Wright ist neuer Weltmeister im Darts. Dabei dachte er schon oft ans Aufgeben - als Kind zielte er noch auf Bäume.

  • Peter Wright ist neuer Darts-Weltmeister.
  • Der Schotte besiegte am Neujahrstag den eigentlichen Dominator Michael van Gerwen.
  • Dabei war Peter Wright längst abgeschrieben. 

London - Zugegeben, wer zum ersten Mal in eine Darts-Übertragung zappt, wird sich wahrscheinlich etwas seltsam vorkommen. Da werfen zwei erwachsene Menschen kleine Pfeile auf eine Scheibe, am Ende jubeln tausende Menschen, die höchstwahrscheinlich verkleidet oder gar etwas angetrunken sind. In den meisten Fällen sogar beides.

Im Alexandra Palace zu London laufen Publikum und Spieler Jahr für Jahr zur Höchstform auf. Bei der WM 2020 setzte sich dieses Mal ein Mann durch, mit dem man eigentlich nicht rechnen konnte. Denn eigentlich ist Darts ja ein Sport, bei dem am Ende immer der Holländer gewinnt - zumindest in der jüngsten Vergangenheit.

Peter Wright: Neuer Darts-Weltmeister - packendes Finale gegen Michael van Gerwen

Michael van Gerwen gilt als der Darts-Dominator, „Mighty Mike“ räumte in den vergangenen Jahren unzählige Titel ab. Doch jetzt musste er sich im Finale dem Schotten Peter Wright mit 3:7 geschlagen geben. Letztlich zeigte van Gerwen unerwartete Schwächen auf die Doppel-Felder, „Snakebite“ blieb dagegen eiskalt und verwandelte mit traumwandlerischer Sicherheit. Für ihn war es ein ganz besonderes Märchen.

Denn am sympathischen Schotten bleibt man einfach hängen - vor allem Derjenige, der gerade zufällig zum ersten Mal beim Darts zuschaut. Der schrille Wright, dessen Frau Joanne vor jedem Wettkampf sein Styling auswählt und ihm zwei stundenlang den Irokesen färbt, gilt als Publikumsliebling. Anders als van Gerwen, der mit seiner Art doch ab und zu etwas aneckt („Viele Leute machen Fehler in Spielen, ich mache keine Fehler.“)

Peter Wright: Darts-Star zielte einst auf Bäume

Dabei hätte Wright seine größte Stunde fast nie erleben dürfen. In ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, warf der Schotte als Kind Pfeile auf Bäume, auf die er vorher eine Darts-Scheibe gemalt hatte. Ein echtes Board konnte sich die Familie nicht leisten. 

An seine schwierige Kindheit erinnert sich Wright kaum. Trotz seines riesigen Talents spielt er lange nur auf regionaler Ebene. Bis ihn Joanne dazu nötigt, den Weg in die Weltspitze ernsthaft in Angriff zu nehmen. Seine Frau ist es auch, die ihn Ende 2013 von einem konkret geplanten Karriereende abrät.

Peter Wright: Darts-Weltmeister nach Sieg überwältigt - spezieller Dank an Frau Joanne

Gallensteine, Geldnot und Spott bereiteten den Wrights Sorgen, der Aufstieg von einfachen Lebensverhältnissen in privilegierte war nicht vorgezeichnet. Auf dem Gipfel seiner Karriere erinnerte sich der neue Champion auch an die vielen Rückschläge. „So viele Menschen haben mich runtergemacht und gesagt, das ist ein Mann für zweite Plätze“, sagte Wright. Genau das Gegenteil hat er bewiesen.

In der Stunde seines größten Triumphs war der neue Darts-Weltmeister deshalb vor allem der gelernten Friseurin, seiner Joanne, dankbar. Sie ist im Leben des schrillen Schotten für so viel mehr verantwortlich als für die stets bunt gefärbten Haare. Auf der größten Darts-Bühne der Welt in London stockte Wright die Stimme, als er auf sie angesprochen wird. Zuvor hatte der viel umjubelte Publikumsliebling schon hemmungslos geweint. „Das ist alles für sie, für die Kids und die Familie. Sie haben immer gesagt, dass ich eines Tages Weltmeister werde“, sagte Wright nach dem größten Tag in seiner Laufbahn als Profi-Sportler.

Peter Wright: Nach Triumph bei Darts-WM geht es direkt weiter

Wie geht es jetzt weiter für Wright? Fast 600.000 Euro Preisgeld spülte ihm der Sieg in die Kassen. Aber ausruhen ist nicht. Im Darts ist es üblich, dass es Schlag auf Schlag - oder eher Wurf auf Wurf - geht. Schon am 4. Januar beginnt die „Promi-Darts-WM 2020“. Ein Format von TV-Sender ProSieben. Dabei tritt ein Weltklasse-Spieler zusammen mit einem Prominenten gegen ein anderes Team an. 

Kommentiert wird der Spaß von Elmar Paulke. Er gilt als die Stimme des deutschen Darts, veröffentlichte Bücher zum Kult-Sport - mittlerweile ist er das Darts-Aushängeschild von DAZN. Mit dabei ist auch Fallon Sherrock, die bei der WM in London Geschichte schrieb und als erste Frau in die nächste Runde einzog. Sie spielt zusammen mit dem ehemaligen FC-Bayern-Star Luca Toni. Dessen ehemaliger Trainer Ottmar Hitzfeld machte nun ein emotionales Geständnis zu Sebastian Deisler, wie tz.de* berichtet. 

akl/dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Steven Paston

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Premier League stoppt für unbestimmte Zeit
Premier League stoppt für unbestimmte Zeit
Giani: "Dass so viele Leute sterben, tut mir sehr weh"
Giani: "Dass so viele Leute sterben, tut mir sehr weh"
Box-Champion Pulew will 1,5 Millionen Euro spenden
Box-Champion Pulew will 1,5 Millionen Euro spenden
Trump: So schnell wie möglich wieder Profisport in den USA
Trump: So schnell wie möglich wieder Profisport in den USA

Kommentare