Die Nummer 1 auf YouTube

Liste der reichsten YouTuber - Platz 1 ist einfach nicht zu glauben

+
Wer verdient laut Forbes am besten bei YouTube? 

YouTube ist nicht nur ein Hobby, sondern für manche auch ein Beruf, von dem sie leben können. Das Forbes Magazin veröffentlichte nun in einem Ranking die bestverdienenden YouTuber.

USA - Mehr verdienen als die ganz großen YouTuber wie PedDiePie (29) oder Jake Paul (21), das ist eine Kunst für sich. Laut eines Forbes Ranking zu den bestverdienenden YouTubern schaffte aber genau das ein kleiner Junge aus den USA.

YouTube - DIE Videoplattform im Netz bringt laut Forbes Millionäre hervor

Im Internet ist YouTube das größte Videoportal. 2005 gegründet ist es heute einer der wichtigsten Bestandteile von Google, die wie Forbes ihren Hauptsitz in den USA haben. Dort kann sich jeder Videos anschauen, sie bewerten, kommentieren und auch selber auf einem eigenen Kanal hochladen. Dabei kann es sich um Tutorials, Produkttests und Musikvideos handeln, aber auch Comedy, Gaming oder Mode sind Inhalte der Videos. Der Fantasie sind, abgesehen von einigen Ausnahmen wie beispielsweise sexuelle Inhalte, keine Grenzen gesetzt.

Mit YouTube Geld verdienen ist der Traum vieler Menschen.

Was viele damals eher als Hobby betrieben haben, ist heute zu einem Geschäftsmodell geworden. Mit YouTube Geld verdienen ist mittlerweile der Traum vieler Menschen. YouTube bietet dafür mit seinem Partnerprogramm seit 2007 auch die Möglichkeit. Hohe Aufrufzahlen und Werbedeals gehören dabei zum Alltag erfolgreicher YouTuber, oder wie im Fall von Dagi Bee auch ein TV-Auftritt, was dazu führen kann in einem Forbes-Ranking zu landen.

In den letzten Jahren gab es aber auch viel Kritik. So wurden von YouTube nicht nachvollziehbare Anpassungen vorgenommen, die vor allem die professionellen YouTuber vor Probleme stellten. Außerdem führt die kommerzielle Nutzung von YouTube angeblich zu einer inhaltlichen Verflachung der Videos. Es geht nicht mehr um Kreativität und gute Inhalte, sondern darum viele Klicks zu generieren und Geld zu verdienen (BibisBeautyPalace: Aufgedeckt! Das war Bibis erstes YouTube-Video!).

Forbes Magazin und sein YouTube-Ranking

Bertie Charles Forbes (1880-1954) gründete 1917 das Forbes Magazin, das heute zu den erfolgreichsten Wirtschafsmagazinen der Welt gehört. Forbes Inc. hat seinen Hauptsitz in New York City und bringt unter anderem auch ForbesLife, ForbesWoman und verschiedene Länderausgaben heraus. Forbes ist vor allem für seine Rankings, wie beispielsweise „The World‘s Billionaires“ oder „The World‘s Most Powerful People“ bekannt. Nun wurden die bestverdienenden YouTuber vom Magazin gelistet.

Bei dem Forbes-Ranking zu den bestverdienenden YouTubern handelt es sich laut Forbes um Schätzungen der Einnahmen vor Steuer. Diese werden anhand von Interviews mit Branchenexperten, sowie Daten von Captiv8, SocialBlade und Pollstar ermittelt. In die Summe werden Kosten für Manager, Anwälte und Agenten nicht mit eingerechnet. Die aktuelle Liste bezieht sich dabei auf den Zeitraum von Juni 2017 bis Juni 2018.

Die bestverdienenden YouTuber laut Forbes:

Platz 10: Logan Paul Vlogs mit 14,5 Millionen Dollar

Platz 9: PewDiePie mit 15,5 Millionen Dollar

Platz 8: jacksepticeye mit 16 Millionen Dollar

Platz 7: VanossGaming mit 17 Millionen Dollar

Platz 6: Markiplier mit 17,5 Millionen Dollar

Platz 5: jeffreestar mit 18 Millionen Dollar

Platz 4: DanTDM mit 18,5 Millionen Dollar

Platz 3: Dude Perfect mit 20 Millionen Dollar

Platz 2: Jake Paul mit 21,5 Millionen Dollar

Platz 1: Ryan ToysReview mit 22 Millionen Dollar

Der bestverdienende YouTuber: Ryan ToysReview

Der 7-jährige Ryan lässt alle anderen YouTuber hinter sich. Im Forbes-Ranking steht er mit Einnahmen von rund 22 Millionen US-Dollar (ca. 19,4 Millionen Euro) auf Platz 1 vor bekannten Namen wie PewDiePie. Und das mit Videos über Spielzeug. Spielzeug-Tests von einem Kind für Kinder, wie es auf seinem Yo uTube-Kanal „Ryan ToysReview“ heißt. Seit März 2015 testet Ryan mithilfe seiner Eltern Spielzeug jeder Art: Lego, Disney-Spielzeug, Superhelden-Kostüme und was sonst noch alles seinen Weg in Kinderzimmer oder Familiengärten findet.

Ein Großteil der auf YouTube getesteten Spielsachen werden anschließend für gute Zwecke gespendet. Nicht auszudenken, wie ansonsten Ryans Spielzimmer aussehen würde. Wo Ryan in den USA wohnt und wie er mit vollem Namen heißt, das halten die Eltern geheim. Bei über17,3 Millionen Abonnenten auf YouTube verständlich. In einigen US-Supermarktketten gibt es mittlerweile auch Spielzeug unter seinem Namen zu kaufen. Da wundert Platz 1 der Forbes-Liste für die bestverdienenden YouTuber wohl die Wenigsten. Gerade staunen die Leser auch über diese Meldung: Heiße Russin hat echte 71 Zentimeter! Männer neidisch.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Helene Fischer: Kleiderpanne bei Show - und einmal verschlägt es ihr komplett die Sprache
Helene Fischer: Kleiderpanne bei Show - und einmal verschlägt es ihr komplett die Sprache
Rote Unterwäsche: GZSZ-Star Anne Menden gibt Valentina Pahde pikantes Versprechen
Rote Unterwäsche: GZSZ-Star Anne Menden gibt Valentina Pahde pikantes Versprechen
Scheidung von Boris und Lilly Becker: Familiengericht plant Anhörung
Scheidung von Boris und Lilly Becker: Familiengericht plant Anhörung
Sat.1-Moderatorin greift mit zu heißem Outfit daneben - „Gehört in eine Rotlichtbar“
Sat.1-Moderatorin greift mit zu heißem Outfit daneben - „Gehört in eine Rotlichtbar“

Kommentare