Royale Gerüchte

Herzogin Kate wirklich schwanger? Neues Indiz auf Pakistan-Reise

+
Bekommt Herzogin Kate wieder ein Baby?

Ist Herzogin Kate schwanger? Die Baby-Gerüchte brodeln. Die Pakistan-Reise des royalen Paares liefert weitere Hinweise. 

Update vom 16. Oktober 2019: Es will einfach nicht aufhören: Schon seit Wochen brodelt die Gerüchteküche um eine angeblich Schwangerschaft von Herzogin Kate. Momentan befinden sich William und Kate auf einer Royal-Tour durch Pakistan - und heizen dort erneut Spekulationen an. Zwar zeigt sich die 37-Jährige auf den meisten Bildern gewohnt rank und schlank - trotzdem gibt es laut Gala.de Hinweise auf ein mögliches weiteres Baby. 

Babygerüchte um Kate: Persönlicher Arzt als Schwangerschaftsindiz?

Zum allerersten Mal hat das Herzogspaar bei einer Reise einen eigenen Arzt mit im Gepäck. Bei ihm soll es sich sogar um einen Freund von William handeln. Außergewöhnlich an diesem Punkt: In der Regel werden nur die 93-jährige Queen oder ihr 70-jähriger Sohn Prinz Charles bei ihren Touren von einem persönlichen Mediziner begleitet. Gibt es dieses Mal etwa eine Ausnahme, um eine womöglich schwangere Kate in besten Händen zu wissen? 

Es ist bekannt, dass die Herzogin bei ihren anderen Schwangerschaften jedes Mal unter extremer Morgenübelkeit litt. Flüssigkeitsmangel und Gewichtsverlust können in diesem Fall die Folgen für werdende Mütter sein. Auch die Frage, warum Kate die Reise dann nicht abgesagt hat, ist schnell erklärt: Viele Reisen der Royals werden oft ein Jahr im voraus schon geplant. Eine kurzfristige Absage wäre in solchen Fällen nahezu undenkbar. Aber wer weiß: Vielleicht hoffen die Royals auf auf etwas Glück - und darauf, dass Kates Übelkeit dieses Mal nicht auftritt.

Baby-Spekulationen: Hinweise bei Pakistan-Reise von Kate und William?

Ein weiterer Hinweis: Auf ihrer Reise besuchten Kate und William bereits das Pakistan National Monument. Dort trafen sie bekannten Persönlichkeiten und Vertretern der pakistanischen Regierung. Selbstverständlich waren auch Fotografen bei dem Termin vor Ort. Und ihre Fotos zeigen: Auf einem hält sich die schlanke Kate hält schützend ihre Hande vor den Bauch - und der Bauch sieht in der Tat etwas gewölbt aus. Ob an den neuen Gerüchten wirklich etwas dran ist? Das wird sich noch zeigen. Derzeit wird außerdem genauso über eine erneute Schwangerschaft von Herzogin Meghan spekuliert.

Auf einem Auflug zu ihrer Initiative „Shout“ kommt es zwischen Herzogin Kate und Prinz William zu einer Kollision. Die Herzogin verliert dabei fast ihren Schuh. Außerdem hat kürzlich ein Popstar einen Diebstahl im Königshaus begangen.

Update vom 11. Oktober 2019: Die Spekulationen um Nachwuchs im britischen Königshaus reißen einfach nicht ab. Es ist das Thema unter den Royal-Fans. Nachdem sich zuletzt eine Hofdame verplapperte und neue Details lieferte, laufen die Spekulationen auf Hochtouren weiter. Erwartet Kate nun ihr viertes Kind oder nicht? Nachdem das Geheimnis um das Geschlecht des Babys gelüftet sein soll, facht nun die Organisation von Kates Terminen die Gerüchteküche erneut an.

Baby-Spekulationen um Herzogin Kate: Termine als Indiz für Schwangerschaft? 

Am Mittwoch (9. Oktober) erschien die Herzogin zu einem Termin im Natural History Museum in London. Ein hautenger Rollkragen-Pullover im Bourdeaux-Ton und eine weite Marlenehose in Olivgrün unterstrichen den königlichen Look. Von Anzeichen für eine Schwangerschaft fehlte jedoch jede Spur: kein Babybauch oder unvorsichtig formulierte Äußerung. 

Während äußerlich nichts auf ein weiteres Familienmitglied neben Prinz Georg (6), Prinzessin Charlotte (4) und Prinz Louis (1) hinweist, spekuliert das Netz jedoch munter weiter. So fragt sich der ein oder andere, warum die Termine von Herzogin Kate seit dem Sommer immer wieder Sperrfristen unterliegen würden. 

Baby-Spekulationen um Herzogin Kate: Extreme Morgenübelkeit als Grund für Sperrfristen?

Dies könnte immerhin ein Indiz für eine mögliche Schwangerschaft sein, denn so muss die Herzogin ihre Termine nicht kurzfristig wieder absagen. Denn wie bekannt ist, litt Kate bereits bei ihren früheren Schwangerschaften an extremer Morgenübelkeit. Diese wird auch Hyperemesis gravidarum genannt. Hierbei können die betroffenen Frauen weder Essen noch Getränke bei sich behalten. Keine guten Voraussetzungen also, um Termine jeglicher Art wahrzunehmen. 

Wie Gala berichtet, soll ein Royal-Reporter sich nun diesbezüglich auf Twitter zu Wort gemeldet haben: „Der Palast belegt in der Regel bis zur Ankunft solche Termine mit einer Sperrfirst, bei denen es möglicherweise zu großen Menschenmengen kommen kann, zum Beispiel in der Londonder Innenstadt oder an Touristenattraktionen (...).“ 

Auch bei Charles und Camilla seien Termine in der Londoner Innenstadt mit einer Sperrfrist belegt. Demnach seien Sicherheitsbedenken die einzige plausible Erklärung für Kates kurzfristige Termine. Die Spekulationen der Royal-Fans dürften dennoch nicht abreißen. 

Gerade sorgten aber auch Kates Mann William und dessen Bruder für Schlagzeilen, denn sie holten sich prominente Unterstützung, um auf ein wichtiges Thema aufmerksam zu machen. 

Update vom 30. September 2019: Schon lange ranken sich Gerüchte um eine angebliche Schwangerschaft von Herzogin Kate. Erwartet die royale Vorzeige-Mutter wirklich ihr viertes Kind? Zumindest das Geheimnis um das Geschlecht des Babys soll nun gelüftet sein. 

Eine von Kates Hofdamen hat sich anscheinend verplappert. Das berichtet intouch.wunderweib.de. Kürzlich soll ein Besucher die Angestellte gefragt haben, wo das Baby zur Welt kommen soll. Ihre Antwort: „Im St.-Mary‘s-Krankenhaus in London - wie seine drei Geschwister.“ Doch dann verriet sich die Hofdame - denn sie fügte hinzu: „Die Eltern freuen sich schon sehr auf die Kleine!“

Schwangerschaftsgerüchte: Hofdame von Kate verplappert sich - neue Details

Jetzt ist es also heraus. Wenn die Aussage stimmt, dürfen sich George, Charlotte und Louis auf ein kleines Schwesterchen freuen. Dieser Vorfall ist in der Tat etwas sehr Besonderes: Normalerweise wird das Geschlecht der royalen Neugeborenen nämlich immer erst am Tag der Geburt bekannt gegeben. 

Als der Herzogin die Indiskretion zu Ohren kam, soll sie zuerst erschrocken gewesen sein. Doch dann beruhigte sich die bisher dreifache Mutter. Schließlich hat die Sache auch einen großen Vorteil: Jetzt kann sich Kate unbeschwert nach rosa Babymützchen, Stramplern und Kleidchen umsehen. 

Baby-Gerüchte: Kate ist angeblich mit einem Mädchen schwanger

Das soll sie in einem Londoner Luxusgeschäft für Kinderkleidung auch prompt gemacht haben. Wie die Intouch schreibt, verließ die Herzogin das Geschäft mit vollen Tüten.

Auch die Briten befinden sich dank des royalen Nachwuchs im Freudentaumel. Über dessen Namen wird von wettfreudigen Engländern schon eifrig spekuliert. Drei Favoriten existieren momentan in den Wettbüros: Anne, im Anklang an die Großtante, Margaret, der Name der Urgroßtante, und Mary, ein royaler Traditionsname.

Update vom 24. September 2019: Herzogin Kate (37) und Prinz William (37) haben die Nachfolge im britischen Königshaus gesichert. Die beiden haben bereits drei Kinder: Prinz Georg, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis (1). Royale-Fans hält diese Tatsache jedoch kaum davon ab über weiteren Nachwuchs zu spekulieren, sogar Zwillinge sind im Gespräch. Erst kürzlich heizte ja eine weitere Bauchstreichel-Geste die Gerüchte mächtig an. Nun stand ausgerechnet für Herzogin Kate ein Besuch in einer Beratungsstätte für Schwangere und junge Mütter an. Die Dreifach-Mama war im Sunshine House in London zu Gast. 

Baby-Gerüchte: Herzogin Kate besucht Schwangerschafts-Beratungsstätte

Um dem Gerücht einer vierten Schwangerschaft ein Ende zu bereiten, setzte die 37-Jährige optisch jedoch ein klares Statement. Zum Termin erschien die gebürtige Kate Middleton in einer schwarzen Hose mit einer engen hohen Taille. Der Schnitt zweifelsohne elegant, ließ jedenfalls keinen Platz für royale Schwangerschafts-Interpretationen. Keine noch so winzige Kurve am Bauch war bei Herzogin Kate zu sehen.  

Royal-Fans dürfen sich bereits auf die nächste Hochzeit im englischen Königshaus freuen! Prinzessin Beatrice teilte nun süße Verlobungs-Fotos.

Während bei Kate derzeit allerdings noch fleißig spekuliert wird, hat sich Esther Sedlaczek bereits wieder mit perfektem After-Baby-Body gezeigt. 

Update vom 7. April 2019: Für drei Wochen ist Prinz William in die Welt der britischen Geheim- und Sicherheitsdienste eingetaucht. Dabei arbeitete der Thronfolger auch mit Anti-Terror-Teams zusammen. Währenddessen könnten William und Kate bald neue Nachbarn bekommen. Das Haus ist erschwinglich, die Auflagen jedoch skurril.

Gerüchte um erneutes Baby von William und Kate

Erstmeldung vom 24. Oktober 2018

München - Ist es denn tatsächlich wieder so weit? Herzogin Kate und ihr Mann Prinz William sorgten bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt nach der Babypause für Furore. Der Grund: ihre Kleidung. Verrät die Herzogin mit ihrem Outfit etwa, dass sie schon wieder schwanger ist? Aktuell präsentiert Herzogin Kate stolz ihre drei Kinder. Plötzlich gibt‘s sogar Fotos von kleinem Prinz Louis

Während die Öffentlichkeit noch über die vierte Schwangerschaft von Kate spekuliert, wird Meghan Markle bald zum ersten Mal Mutter. Weder der Geburtstermin, noch der Name wurden bekannt gegeben. Diese Briten wollen nun herausgefunden haben, wie der königliche Nachwuchs von Prinz Harry und Herzogin Meghan heißen wird.

Herzogin Kate ist bereits dreifache Mutter

Als Kate Middleton und Prinz William sich 2011 das Ja-Wort gaben, schien die Welt für alle Royal-Fans perfekt. Kate genoss und genießt noch immer unglaubliche Beliebtheit bei den Briten. 2013 bekam sie dann ihren ersten Sohn George (ist auf den Dankeskarten zu seinem Geburtstag mit Foto zu sehen), zwei Jahre später folgte Töchterchen Charlotte. Erst vor fünf Monaten kam dann Baby Nummer drei zur Welt: der kleine Louis. 

Vor fünf Monaten präsentierten die frischgebackenen Eltern stolz ihren Sohn Louis.

Obwohl der royalen Mutter fünf Monate Auszeit von den königlichen Verpflichtungen gewährt wurde, waren die letzten zwei Wochen für Herzogin Kate schon recht stressig: Zuerst die Taufe des kleinen Louis und danach die Hochzeit von Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank. Nichtsdestotrotz strahlte die Herzogin bei ihrem ersten offiziellen Auftritt nach der Babypause in einem zart-rosa Kleid über beide Ohren. Doch genau das lässt die Gerüchteküche gerade brodeln. Ist Herzogin Kate etwa nach nur fünf Monaten nach ihrer Geburt des dritten Kindes schon wieder schwanger?

Herzogin Kate und Prinz William: Verrät ihre Kleidung eine Schwangerschaft?

Eins steht fest: Herzogin Kate und Prinz William wünschen sich vier Kinder. Doch geht es wirklich so schnell bei den Royals? Besonders wäre die erneute Schwangerschaft auf jeden Fall, denn nachdem Kates Schwester Pippa erst letzte Woche zum ersten Mal Mama geworden ist, hat nun auch Herzogin Meghan ihre Schwangerschaft verkündet. Bei den Royals laufen demnächst also viele kleine Babys herum, noch ein zusätzliches von Kate würde die Idylle perfekt machen. 

Doch was deutet überhaupt auf eine erneute Schwangerschaft Kates hin? Der Onlineauftritt der „InTouch“ ist sich da ganz sicher: Mit dem lila Kleid verkündet die Herzogin ihre Schwangerschaft.

Die Outfits des Paares regen Diskussionen an: Ist Herzogin Kate erneut schwanger?

Die „InTouch“ erklärt ihren Verdacht so: Bereits im Juli 2017 trug die Herzogin in Hamburg genau das gleiche Outfit, ebenso ihr Ehemann. Damals war die Herzogin ganz frisch schwanger zu Sohn Louis. Dasselbe Outfit zweimal zu tragen, das kann für die Zeitschrift kein Zufall sein. 

Wie der niederländische Palast bestätigt, ist Prinzessin Christina am Freitag gestorben. Nun veröffentlichte der Palast ein Statement.

Herzogin Kate: Immer bedacht auf die Outfit-Auswahl

Was für eine Schwangerschaft spricht: Herzogin Kate wählt ihre Kleidung tatsächlich mit Bedacht. Während ihrer letzten drei Schwangerschaften trug die Herzogin meist Zartrosa oder Babyblau, nach den Geburten erinnerten die Outfits an die ihrer verstorbenen Schwiegermutter, Lady Diana. Bei ihrem Ehemann ist die Sache schon sehr viel schwieriger zu beurteilen, immerhin kann man mit einem schlichten Anzug kein ganz so aussagekräftiges Statement setzen. Aber der Prinz trägt genau die gleiche Krawatte wie vor einem Jahr, passend zu Kates lila Kleid. 

Was für eine Glück! So zeigen Prinz William und Kate ihre Kinder

Prinz William und Kate verlassen mit Prinz George am 23. Juli 2013 die Klinik.
Glückliche Familie: Prinz William und Kate verlassen mit Prinz George am 23. Juli 2013 die Klinik. © AFP / ANDREW COWIE
Prince George&#39s First Birthday
Prinz William und Kate verlassen mit Prinz George am 23. Juli 2013 das St. Mary's-Krankenhaus. © dpa / Tal Cohen
Prinz William und Kate verlassen mit Prinzessin Charlotte George am 2. Mai 2015 die Klinik.
Prinz William und Kate verlassen mit Prinzessin Charlotte George am 2. Mai 2015 die Klinik. © AFP / LEON NEAL
Prinzessin Charlotte und Prinz George werden gleich ihren kleinen Brunder kennen lernen. Prinz William hat die beiden extra dafür abgeholt.
Prinzessin Charlotte und Prinz George sind auf dem Weg ihren kleinen Bruder kennenzulernen. Prinz William hat die beiden extra dafür abgeholt.  © AFP / BEN STANSALL
Herzogin Kate bringt Jungen zur Welt
Am 23. April kommt das dritte Kind von Prinz William und Kate zur Welt. © dpa / John Stillwell
Herzogin Kate bringt Jungen zur Welt
Das dritte royale Baby ist ein Junge.  © dpa / Dominic Lipinski
Herzogin Kate bringt Jungen zur Welt
Herzogin Kate verlässt mit ihren neugeborenen Kindern jeweils das St. Mary's Hospital in London. © Pa/Press Association Images/dpa

Ob Herzogin Kate nun wirklich wieder schwanger ist, kann man natürlich allein von der Kleidung nicht beurteilen. Ihr auffälliges Verhalten heizt allerdings gerade erneute Spekulationen an.  Die wollen offensichtlich auch gar nicht abreißen, denn auch eine zärtliche Geste ließ die Gerüchteküche um eine vierte Schwangerschaft neulich wieder brodeln. 

Man darf aber durchaus gespannt sein, ob in den nächsten Monaten eine weitere freudige Nachricht aus dem Kensington Palace trudelt. Bis dahin hält Herzogin Kate ihre Fans als Stilikone bei Laune - so hat sie jetzt ein paar Ohrringe für unter zehn Euro mit einem 1300-Euro-Outfit kombiniert.

Weniger erfreuliche Details wurden nun über einen gestressten Prinz Harry kurz vor der Hochzeit mit Herzogin Meghan enthüllt. Wer mehr Einblicke in das frühere Leben vonMeghan bekommen möchte, kann sich auch das ehemalige Haus von ihr in Los Angeles anschauen.

War Meghan Markle eine heimliche Bewundererin von Kate Middleton, bevor sie diese persönlich kennenlernte?Nun kursiert ein interessantes Foto.

Die royale Hochzeit von Kate Middelton und Prinz William war im Jahr 2011 ein Traum. Nun sind angeblich E-Mails aufgetaucht, die lange vor der Vermählung ein Namens-Geheimnis von Herzogin Kate offenbaren. 

Die Royals stehen gerade auch wegen einer außerehelichen Affäre in den Schlagzeilen - ein Brite fordert deswegen Unglaubliches von der Queen.

Die aktuelle Zeit dürfte für Herzogin Kate alles andere als einfach sein. Die Frau von Prinz William begleitete nun offenbar ihren Bruder zu einer Therapie.

Interessant: Queen Elisabeth - Das ist die ganze Urenkel-Schar

Auch interessant:  Kate bringt Prinz William mit Frage zu eigener Tochter in Bredouille

Ist der niedlich! Taufbilder von Prinz Louis sind da

Schwangere Herzogin Meghan: Britischer TV-Moderator mit fieser Läster-Attacke

Familienfoto zu Prinz Charles 70. Geburtstag sorgt für Kritik bei den Royal-Fans

Herzogin Kate feuert ihre Assistentin - der Zeitpunkt der Entlassung ist besonders rücksichtslos

mef

Auch interessant

Meistgelesen

Helene Fischer: Kracher-Sätze in Interview - Frank Elstner verdutzt
Helene Fischer: Kracher-Sätze in Interview - Frank Elstner verdutzt
Influencerin blamiert sich mit diesem Bikini-Foto - Fans gucken nach unten
Influencerin blamiert sich mit diesem Bikini-Foto - Fans gucken nach unten
Stefanie Giesinger hüllenlos im Hallenbad - intime Anblicke bei GNTM-Gewinnerin
Stefanie Giesinger hüllenlos im Hallenbad - intime Anblicke bei GNTM-Gewinnerin
Andrea Berg mit gewagtem Kostüm: „Muss Andrea jetzt wirklich einen auf Helene machen?“
Andrea Berg mit gewagtem Kostüm: „Muss Andrea jetzt wirklich einen auf Helene machen?“

Kommentare