Schutz gegen Coronavirus

Maskenverweigerer: Warum ihr einige laut einem Soziologen nicht auf den Mundschutz ansprechen solltet

Eine Frau demonstriert in Stuttgart gegen die Beschränkungen wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg und trägt einen Mundschutz mit der Aufschrift „ich bin dagegen“.
+
Maskenpflicht gegen das Coronavirus in Baden-Württemberg: Ein urmenschliches Verhalten ist wohl daran schuld, dass einige sich nicht daran halten. (Symbolbild)

Wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg besteht Maskenpflicht. Viele umgehen die Verordnung aber - laut einem Freibuger Soziologen ist daran ein urmenschliches Verhalten schuld.

Stuttgart - Seit dem 27. April gilt in Läden und öffentlichen Verkehrsmitteln in Baden-Württemberg Maskenpflicht. Viele können sich allerdings nicht mit dem Mund-Nasen-Schutz anfreunden und umgehen die Verordnung immer wieder - bis hin zum Streit mit Gewaltausbrüchen. Ein Soziologe aus Freiburg hat für die Probleme mit dem Mundschutz eine ganz einfache Erklärung.

Wie BW24* berichtet, solltet ihr laut einem Soziologen deshalb einige Maskenverweigerer nicht auf den Mundschutz ansprechen. Denn viele können sich einfach nicht an den Mund-Nasen-Schutz gewöhnen, sind aber trotzdem unbelehrbar.

Die Infektionszahlen mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg steigen im Moment wieder. Das Tragen eines Mundschutzes kann dabei wirksam die Verbreitung des Coronavirus verhindern (BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks).

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dramatische Lage in Madrid: Regierung fordert Militär und Ärzte an - und härtere Maßnahmen
Dramatische Lage in Madrid: Regierung fordert Militär und Ärzte an - und härtere Maßnahmen
Moskau: Russin hüpft in See - es endet verheerend
Moskau: Russin hüpft in See - es endet verheerend
Deutscher wegen vermeintlicher Bombendrohung in Bangkok festgenommen
Deutscher wegen vermeintlicher Bombendrohung in Bangkok festgenommen
Polizei fahndet nach Tötungsdelikt nach 18-Jährigem - Anwohner sollen zu Hause bleiben
Polizei fahndet nach Tötungsdelikt nach 18-Jährigem - Anwohner sollen zu Hause bleiben

Kommentare