München

Maskenverweigerung im Flugzeug: 1000 Euro Bußgeld

Die Weigerung, Masken zu tragen, ist zwei Frauen in einem Flugzeug nach München teuer zu stehen gekommen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
+
Die Weigerung, Masken zu tragen, ist zwei Frauen in einem Flugzeug nach München teuer zu stehen gekommen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Auf einem Flug von Budapest nach München wollen zwei Frauen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen - und zeigen den Mittelfinger. Am Flughafen wurde es teuer.

München (dpa) - Zwei Frauen haben sich geweigert, im Flugzeug eine Maske zu tragen - und deshalb je 1000 Euro Bußgeld gezahlt.

Während des Fluges von Budapest nach München habe das Bordpersonal die 37-jährigen Zwillingsschwestern mehrmals aufgefordert, eine Mund-Nase-Bedeckung aufzusetzen, teilte die Polizei mit. Laut Aussagen der Flugbegleiter zeigten sie stattdessen dem Kabinenchef den Mittelfinger. Nach der Landung in München am Freitag nahm die Polizei die Schwestern am Flughafen in Empfang. Nachdem die Frauen das Bußgeld bezahlt hatten, durften sie gehen. Allerdings wartet auf sie noch ein Strafverfahren wegen Beleidigung.

© dpa-infocom, dpa:200727-99-940827/2

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona in Bayern: Söder wird deutlich - „Kann keine Entwarnung geben“
Corona in Bayern: Söder wird deutlich - „Kann keine Entwarnung geben“
Corona-Management: Wird das Schule machen? Star-Virologe tritt mit Kollegen in speziellen Streik
Corona-Management: Wird das Schule machen? Star-Virologe tritt mit Kollegen in speziellen Streik
Corona stellt Österreich vor Probleme: Beliebte Tourismus-Region als Risikogebiet eingestuft
Corona stellt Österreich vor Probleme: Beliebte Tourismus-Region als Risikogebiet eingestuft
Mitten in Coronavirus-Pandemie: WHO warnt vor Engpässen mit Grippe-Impfstoff - aber es gibt einen Lichtblick
Mitten in Coronavirus-Pandemie: WHO warnt vor Engpässen mit Grippe-Impfstoff - aber es gibt einen Lichtblick

Kommentare