Ressortarchiv: Wirtschaft

Smartphone hält Sportbranche in Schwung

Smartphone hält Sportbranche in Schwung

München (dpa) - Ein Campingofen mit Aufladefunktion für Smartphones und Skier mit eingebautem Ortungschip für die Suche nach einem Sturz: Auf der Sportartikelmesse ispo können sich Sportfans seit Sonntag über Neuheiten für Freizeit und Sport informieren.
Smartphone hält Sportbranche in Schwung
HWWI-Chef sieht deutsches Erfolgsmodell unter Druck

HWWI-Chef sieht deutsches Erfolgsmodell unter Druck

Hamburg (dpa) - Die deutsche Wirtschaft steht vor großen Herausforderungen, wenn sie künftig erfolgreich bleiben will. «Die heutigen Wettbewerbsvorteile gehen schnell verloren», sagte Prof. Henning Vöpel, der Chef des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI).
HWWI-Chef sieht deutsches Erfolgsmodell unter Druck
Google zahlt 172 Millionen Euro Steuern nach

Google zahlt 172 Millionen Euro Steuern nach

London - Google stand in Großbritannien wegen der Höhe der gezahlten Steuern bei einem Milliardengeschäft schon länger unter massiver Kritik. Jetzt zeigt sich der Internet-Riese einsichtig.
Google zahlt 172 Millionen Euro Steuern nach
Daimler-Chef Zetsche für bessere Abgasprüfungen

Daimler-Chef Zetsche für bessere Abgasprüfungen

Berlin - Daimler-Chef Dieter Zetsche hat sich als Folge der Abgas-Affäre beim Konkurrenten VW für realitätsnähere Abgastests bei Autos ausgesprochen.
Daimler-Chef Zetsche für bessere Abgasprüfungen
Start ins Karnevalsgeschäft stellt Händler zufrieden

Start ins Karnevalsgeschäft stellt Händler zufrieden

Nach den Silvesterübergriffen von Köln ist die Karnevalsbranche verunsichert. Auch Kostümhändler befürchteten Umsatzeinbußen - doch bisher gibt es dafür noch keine Anzeichen.
Start ins Karnevalsgeschäft stellt Händler zufrieden
US-Medien: Airbag-Rückrufe treffen auch Daimler und VW

US-Medien: Airbag-Rückrufe treffen auch Daimler und VW

Das Debakel um Airbags des Herstellers Takata nimmt kein Ende. Von neuen Rückrufen sollen nun auch Daimler und der VW-Konzern betroffen sein - vor allem für Volkswagen käme das zur Unzeit.
US-Medien: Airbag-Rückrufe treffen auch Daimler und VW
Fallende Spritpreise bremsen Tanktourismus

Fallende Spritpreise bremsen Tanktourismus

Luxemburg/Slubice - Sinkende Spritpreise in Deutschland bremsen den Tanktourismus in Luxemburg und Polen aus.
Fallende Spritpreise bremsen Tanktourismus
Weltweit größte Wassersportmesse gestartet

Weltweit größte Wassersportmesse gestartet

Düsseldorf (dpa) - Die weltgrößte Wassersportmesse Boot hat in Düsseldorf die Tore geöffnet. Bis zum 31. Januar werden rund 250 000 Besucher erwartet.
Weltweit größte Wassersportmesse gestartet
Bericht: VW-Bosse wussten von Manipulationen

Bericht: VW-Bosse wussten von Manipulationen

Wolfsburg - Von den Abgasmanipulationen bei VW-Fahrzeugen haben Medienberichten zufolge deutlich mehr Führungskräfte gewusst als bisher bekannt.
Bericht: VW-Bosse wussten von Manipulationen
Datenklau an Geldautomaten auf Rekordtief

Datenklau an Geldautomaten auf Rekordtief

Frankfurt/Main - Datendiebe kommen an Geldautomaten in Deutschland immer seltener zum Zug. Dennoch verursacht «Skimming» weiterhin hohe Schäden - auch wenn es seit Jahren weniger wird.
Datenklau an Geldautomaten auf Rekordtief
IWF: Inflation in Venezuela könnte auf 720 Prozent steigen

IWF: Inflation in Venezuela könnte auf 720 Prozent steigen

Washington (dpa) - Der Internationale Währungsfonds rechnet im laufenden Jahr mit einer Inflationsrate von 720 Prozent in Venezuela. Die Wirtschaftsleistung des südamerikanischen Landes dürfte um acht Prozent einbrechen, sagte der Leiter der Abteilung für die westliche Hemisphäre, Alejandro Werner.
IWF: Inflation in Venezuela könnte auf 720 Prozent steigen
Umbau zeigt Wirkung: SAP gibt optimistischere Prognose

Umbau zeigt Wirkung: SAP gibt optimistischere Prognose

Das Management des Softwarekonzerns SAP wird zuversichtlicher. Das Geschäft läuft, die Stimmung unter den Mitarbeitern ist gut - obwohl das Unternehmen im vergangenen Jahr knapp 3000 Stellen abgebaut hat.
Umbau zeigt Wirkung: SAP gibt optimistischere Prognose
Ölpreise kräftig gestiegen

Ölpreise kräftig gestiegen

Zuletzt war es immer weiter abwärts gegangen mit den Ölpreisen. Weil die Entwicklung neben Vorteilen für Verbraucher auch Schattenseiten hat, wuchs die Unruhe. Nun scheint sich der Preis etwas gefangen zu haben - die große Wende ist das aber wohl noch nicht.
Ölpreise kräftig gestiegen
Riesenlaster-Test bald in 13 Bundesländern

Riesenlaster-Test bald in 13 Bundesländern

Berlin (dpa) - Der Test mit umstrittenen Riesenlastern auf dem deutschen Straßennetz wird erneut ausgeweitet.
Riesenlaster-Test bald in 13 Bundesländern
Streikgefahr bei Lufthansa schwindet

Streikgefahr bei Lufthansa schwindet

Bei der streikgeplagten Lufthansa kehrt langsam Ruhe ein. Im Tarifkonflikt mit den Flugbegleitern wurde eine wichtige Teileinigung erzielt. Doch noch hat Schlichter Matthias Platzeck einige Arbeit vor sich.
Streikgefahr bei Lufthansa schwindet
Lagarde kündigt erneute Kandidatur als IWF-Chefin an

Lagarde kündigt erneute Kandidatur als IWF-Chefin an

IWF-Chefin Lagarde tritt noch einmal an: Sechs Monate vor dem Ende ihrer Amtszeit gibt die Französin eine erneute Kandidatur für den Spitzenposten bekannt. In der Heimat droht ihr ein Gerichtsverfahren.
Lagarde kündigt erneute Kandidatur als IWF-Chefin an
Boeing trägt Jumbo langsam zu Grabe

Boeing trägt Jumbo langsam zu Grabe

Boeing schraubt die Produktion seines Jumbo-Jets herunter. Auch Airbus kämpft beim Konkurrenzmodell A380 mit Absatzproblemen. Lagen Riesenflieger vor zehn Jahren noch im Trend, droht ihnen heute das Aus.
Boeing trägt Jumbo langsam zu Grabe
Draghi: Flüchtlingskrise Herausforderung und Chance zugleich

Draghi: Flüchtlingskrise Herausforderung und Chance zugleich

Davos (dpa) - Die Flüchtlingskrise ist nach Ansicht des Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, nicht nur eine enorme Herausforderung, sondern auch eine Chance für mehr wirtschaftliches Wachstum.
Draghi: Flüchtlingskrise Herausforderung und Chance zugleich
Deutsche-Bank-Chef: In zehn Jahren gibt es kein Bargeld mehr

Deutsche-Bank-Chef: In zehn Jahren gibt es kein Bargeld mehr

Frankfurt/Main - Sollte man Bargeld ganz abschaffen? Dann wäre auch das Falschgeldproblem mit einem Schlag aus der Welt.
Deutsche-Bank-Chef: In zehn Jahren gibt es kein Bargeld mehr
Graf von Faber-Castell gestorben

Graf von Faber-Castell gestorben

Von Bleistift bis Schminkstift: Die Produkte von Faber-Castell kennt wohl fast jeder. Nun ist der Chef des Unternehmens, Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell, im Alter von 74 Jahren gestorben.
Graf von Faber-Castell gestorben
Lufthansa und Flugbegleiter erzielen Einigung

Lufthansa und Flugbegleiter erzielen Einigung

Frankfurt/Main - Passagiere der Lufthansa können aufatmen. Der Tarifkonflikt der Flugbegleiter ist zwar noch nicht komplett gelöst, es wurden aber wichtige Etappenerfolge erzielt.
Lufthansa und Flugbegleiter erzielen Einigung

Graf von Faber-Castell ist tot

Stein - Von Bleistift bis Schminkstift: Die Produkte von Faber-Castell kennt wohl fast jeder. Nun ist der Chef des Unternehmens, Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell, im Alter von 74 Jahren gestorben.
Graf von Faber-Castell ist tot
Weidmann sieht EU-Transferunion kritisch

Weidmann sieht EU-Transferunion kritisch

Der Bundesbank-Präsident hat Ifo-Präsident Sinn zum Abschied viele Komplimente gemacht. Und die Politik vor teuren Fehlern gewarnt.
Weidmann sieht EU-Transferunion kritisch
Weidmann warnt vor Transferunion in der EU

Weidmann warnt vor Transferunion in der EU

München - Der Bundesbank-Präsident Weidmann  hat Ifo-Präsident Sinn zum Abschied viele Komplimente gemacht. Und die Politik vor teuren Fehlern gewarnt.
Weidmann warnt vor Transferunion in der EU
Griechenland weiter mit höchster Schuldenlast in Europa

Griechenland weiter mit höchster Schuldenlast in Europa

Luxemburg (dpa) - Griechenland hat die höchste Schuldenlast in der Europäischen Union. Am Ende des dritten Quartals 2015 lag die öffentliche Verschuldung bei 171 Prozent, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat in Luxemburg mitteilte.
Griechenland weiter mit höchster Schuldenlast in Europa
Märklin wartet weiter auf Durchbruch

Märklin wartet weiter auf Durchbruch

Wie auf Schienen läuft es für den Modellbahnbauer Märklin auch im dritten Jahr nach der Übernahme durch Simba Dickie noch nicht. Trotz enttäuschender Umsätze hat der Firmenchef aber Hoffnung.
Märklin wartet weiter auf Durchbruch
Kein Nordsee-Öl mehr: So werden die Bohr-Plattformen entsorgt

Kein Nordsee-Öl mehr: So werden die Bohr-Plattformen entsorgt

Aberdeen - Das berühmteste Ölfeld der Nordsee steht vor dem Ende. Brent ist ausgefördert, drei von vier Förderplattformen sind schon stillgelegt. Die Entsorgung wird eine Mammutaufgabe.
Kein Nordsee-Öl mehr: So werden die Bohr-Plattformen entsorgt
Simba Dickie macht trotz Russlandkrise gute Geschäfte

Simba Dickie macht trotz Russlandkrise gute Geschäfte

Die Geschäfte des Spielwaren-Konzerns Simba Dickie laufen gut - besonders in Europa und Nordamerika. Doch der schwache Rubel belastet das Ergebnis des Bobbycar-Herstellers weiter.
Simba Dickie macht trotz Russlandkrise gute Geschäfte
So viel Falschgeld wie nie seit Euro-Einführung 2002

So viel Falschgeld wie nie seit Euro-Einführung 2002

Geldfälscher sind in Deutschland und im Euroraum so aktiv wie nie seit es die gemeinsame Währung gibt. Die Gefahr, dass tatsächlich eine Blüte im Geldbeutel landet, ist dennoch gering. Permanent tüfteln Währungshüter daran, Bargeld noch sicherer zu machen.
So viel Falschgeld wie nie seit Euro-Einführung 2002
IWF-Direktorin Lagarde kandidiert für zweite Amtszeit

IWF-Direktorin Lagarde kandidiert für zweite Amtszeit

Paris - Seit 2011 leitet Christine Lagarde die Geschicke des Die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF). Geht es nach ihr, dann soll es auch so bleiben.
IWF-Direktorin Lagarde kandidiert für zweite Amtszeit
Hans-Werner Sinn: Der streitbare Mahner tritt ab

Hans-Werner Sinn: Der streitbare Mahner tritt ab

Hans-Werner Sinn hat das Münchner Ifo-Institut zu einem Forschungsinstitut von Rang gemacht und immer klare Kante gezeigt. Jetzt geht der Wissenschaftler in Pension.
Hans-Werner Sinn: Der streitbare Mahner tritt ab
DAK: Arbeitnehmer waren 2015 mehr krank

DAK: Arbeitnehmer waren 2015 mehr krank

Hamburg (dpa) - Die Zahl der Krankmeldungen ist nach Angaben der DAK-Gesundheit im vergangenen Jahr gestiegen. Der Krankenstand von Arbeitnehmern habe sich von 3,9 auf 4,1 Prozent erhöht.
DAK: Arbeitnehmer waren 2015 mehr krank
Studie: Frauenanteil in Chefpositionen seit zehn Jahren unverändert

Studie: Frauenanteil in Chefpositionen seit zehn Jahren unverändert

Sie machen fast die Hälfte aller Beschäftigten in deutschen Privatbetrieben aus - wenn es um die Besetzung von Chefpositionen geht, gehen Frauen jedoch oft leer aus. Daran hat sich auch in den vergangenen zehn Jahren wenig geändert.
Studie: Frauenanteil in Chefpositionen seit zehn Jahren unverändert
Ratingagentur S&P: Risiken für Chinas Wirtschaft nehmen zu

Ratingagentur S&P: Risiken für Chinas Wirtschaft nehmen zu

Die Gefahr von Unternehmenspleiten steigt, das Vertrauen von Investoren in die Regierung schwindet: Die US-Ratingagentur S&P zeichnet ein düsteres Bild von Chinas wirtschaftlicher Situation.
Ratingagentur S&P: Risiken für Chinas Wirtschaft nehmen zu
dm-Gründer zieht vor Gericht

dm-Gründer zieht vor Gericht

Karlsruhe/Frankfurt - Jahrzehntelang waren die Gründer von dm und Alnatura geschäftlich wie privat verbunden. Zum Vorteil für beide. Nun hat dm eine eigene Biomarke, mit der Harmonie ist es vorbei.
dm-Gründer zieht vor Gericht
Milliardenstreit um Hypo Alpe Adria: Gläubiger lehnen Angebot ab

Milliardenstreit um Hypo Alpe Adria: Gläubiger lehnen Angebot ab

München/ Klagenfurt - Die Gläubiger der einstigen Krisenbank Hypo Alpe Adria bleiben im Streit mit Österreich um die Rückzahlung ihrer Milliardenforderungen hart.
Milliardenstreit um Hypo Alpe Adria: Gläubiger lehnen Angebot ab
Mutmaßlicher Terrorist identifiziert IS-Camp vor Gericht

Mutmaßlicher Terrorist identifiziert IS-Camp vor Gericht

Düsseldorf - Auf dem Gelände westlich der syrischen Stadt Aleppo soll es laut dem mutmaßlichen Terroristen Nils D. aus Dinslaken nicht nur einen Trainingsparcours des IS geben, sondern auch einen Hinrichtungsplatz.
Mutmaßlicher Terrorist identifiziert IS-Camp vor Gericht

Mitglieder des Untersuchungsausschusses zu VW-Abgasskandal ernannt

Straßburg - Das Europaparlament hat die 45 Mitglieder des Untersuchungsausschusses benannt, der Licht in die Hintergründe des von Volkswagen ausgelösten Abgas-Skandals bringen soll.
Mitglieder des Untersuchungsausschusses zu VW-Abgasskandal ernannt
EZB hält Leitzins auf Rekordtief

EZB hält Leitzins auf Rekordtief

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) hält an ihrem Kurs des extrem billigen Geldes unverändert fest. Der Leitzins im Euroraum bleibt auf dem Rekordtief von 0,05 Prozent.
EZB hält Leitzins auf Rekordtief
Foxconn will angeblich Sharp kaufen

Foxconn will angeblich Sharp kaufen

Um den angeschlagenen japanischen Elektronikkonzern Sharp entbrennt offenbar ein Bieter-Krieg. Foxconn scheint an einem Kauf des Konzerns interessiert zu sein, doch in Japan will man das wohl verhindern.
Foxconn will angeblich Sharp kaufen
Ölpreise bleiben auf Talfahrt

Ölpreise bleiben auf Talfahrt

Am Ölmarkt kennen die Preise weiter nur eine Richtung: Abwärts. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Was die Verbraucher freut, hat auch seine Schattenseiten: In der Ölbranche drückt der Preisrutsch die Gewinne. Unternehmen reagieren mit Stellenabbau.
Ölpreise bleiben auf Talfahrt
Bericht: 10.000 Stellen gefährdet? Volkswagen dementiert

Bericht: 10.000 Stellen gefährdet? Volkswagen dementiert

Wolfsburg - Der krisengeschüttelte Autobauer Volkswagen verschärft einem Bericht zufolge seinen Sparkurs. Der Konzern dementierte dies aber zeitnah.
Bericht: 10.000 Stellen gefährdet? Volkswagen dementiert
Verdi plant weitere Streiks bei Amazon

Verdi plant weitere Streiks bei Amazon

Bad Hersfeld - Die Gewerkschaft lässt nicht locker: Für 2016 kündigt Verdi beim Versandhändler Amazon neue Streiks an. Der Branchenprimus reagiert gelassen auf die Ankündigung.
Verdi plant weitere Streiks bei Amazon
Verdi kündigt weitere Streikwellen bei Amazon an

Verdi kündigt weitere Streikwellen bei Amazon an

Die Gewerkschaft lässt nicht locker: Für 2016 kündigt Verdi beim Versandhändler Amazon neue Streiks an. Der Branchenprimus reagiert gelassen auf die Ankündigung.
Verdi kündigt weitere Streikwellen bei Amazon an
IWF-Chefin Lagarde fordert bessere Kommunikation von China

IWF-Chefin Lagarde fordert bessere Kommunikation von China

Davos (dpa) - Die chinesische Regierung muss nach Ansicht der Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, ihre Politik besser erklären.
IWF-Chefin Lagarde fordert bessere Kommunikation von China
Prozess gegen Ex-Siemens-Manager in Athen erneut vertagt

Prozess gegen Ex-Siemens-Manager in Athen erneut vertagt

Athen - Wegen eines Streiks der Rechtsanwälte wurde der Schmiergeldprozess gegen frühere Siemens-Manager und griechische Funktionäre in Athen am Donnerstag zum dritten Mal verschoben.
Prozess gegen Ex-Siemens-Manager in Athen erneut vertagt
VW dementiert Bericht über Job-Kahlschlag

VW dementiert Bericht über Job-Kahlschlag

Wolfsburg (dpa) - Mit einem klaren Dementi hat der VW-Konzern auf einen Medienbericht reagiert, wonach der verschärfte Sparkurs des Autobauers mehr als 10 000 Arbeitsplätze gefährde.
VW dementiert Bericht über Job-Kahlschlag
Erneut Kursverluste an Chinas Börsen

Erneut Kursverluste an Chinas Börsen

Peking/Shanghai (dpa) - Anhaltende Sorgen um die chinesische Wirtschaft haben am Donnerstag an den Börsen in der Volksrepublik erneut zu Verlusten geführt.
Erneut Kursverluste an Chinas Börsen
Hafen von Piräus geht an chinesischen Reederei-Konzern

Hafen von Piräus geht an chinesischen Reederei-Konzern

Athen/Piräus (dpa) - Der chinesische Reederei-Konzern COSCO übernimmt die Mehrheit des Hafens im griechischen Piräus. Das wirtschaftlich stark angeschlagene Griechenland erhält für den Anteil von 67 Prozent nach Angaben des Privatisierungsfonds Taiped 368,5 Millionen Euro.
Hafen von Piräus geht an chinesischen Reederei-Konzern
Deutsche Bank macht 2015 Milliardenverlust

Deutsche Bank macht 2015 Milliardenverlust

Frankfurt/Main - Erst zum zweiten Mal schreibt der deutsche Branchenprimus Deutsche Bank Verluste - die aber sind deutlich größer als erwartet. Die US-Konkurrenz scheint zu enteilen.
Deutsche Bank macht 2015 Milliardenverlust