Ressortarchiv: WIRTSCHAFT

Adidas mit Umsatzrekord in China

Adidas mit Umsatzrekord in China

Herzogenaurach (dpa) - Der Sportartikelhersteller Adidas hat 2015 in China so viel abgesetzt wie noch nie.
Adidas mit Umsatzrekord in China
Deutsche Wirtschaft setzt auf kräftiges Exportplus im Iran

Deutsche Wirtschaft setzt auf kräftiges Exportplus im Iran

Mit dem Iran öffnet sich eine der letzten großen Volkswirtschaften für den Weltmarkt - die jahrelangen Sanktionen des Westens sollen aufgehoben werden. Davon wollen auch deutsche Unternehmen kräftig profitieren.
Deutsche Wirtschaft setzt auf kräftiges Exportplus im Iran
Behörden: Niedrige Wechselbereitschaft stärkt Gasversorger

Behörden: Niedrige Wechselbereitschaft stärkt Gasversorger

Berlin (dpa) - Mit ihrer niedrigen Bereitschaft zum Anbieterwechsel stärken Gaskunden nach Ansicht der Kartellbehörden die Versorger und geben ihre eigene Marktmacht auf.
Behörden: Niedrige Wechselbereitschaft stärkt Gasversorger
Trotz milden Dezembers rund 70 000 Arbeitslose mehr

Trotz milden Dezembers rund 70 000 Arbeitslose mehr

Der Arbeitsmarkt zeigt sich im Dezember robust. Für 2016 führt an steigender Arbeitslosigkeit dennoch nichts vorbei. Noch streiten Experten, wie stark der Anstieg ausfallen wird.
Trotz milden Dezembers rund 70 000 Arbeitslose mehr
Bütikofer: USA verhandeln bei TTIP viel härter als EU

Bütikofer: USA verhandeln bei TTIP viel härter als EU

Brüssel/Berlin - Der Widerstand gegen das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP ist groß. Der Industrieverband BDI macht zwar einen leichten Stimmungswandel aus. Doch noch sind nicht alle Probleme vom Tisch.
Bütikofer: USA verhandeln bei TTIP viel härter als EU
Einlagensicherung: Bankenabwicklerin mahnt zur Mäßigung

Einlagensicherung: Bankenabwicklerin mahnt zur Mäßigung

Berlin (dpa) - Im Streit über einen grenzübergreifenden Schutz von Spargeldern in Europa hat die oberste Bankenabwicklerin eine sachlichere Diskussion angemahnt.
Einlagensicherung: Bankenabwicklerin mahnt zur Mäßigung
Erweiterter Panamakanal wird im Mai eröffnet

Erweiterter Panamakanal wird im Mai eröffnet

Panama-Stadt (dpa) - Nach mehreren Jahren des Ausbaus wird der erweiterte Panamakanal im Mai eröffnet. Das kündigte Staatspräsident Juan Carlos Varela in seiner Rede zur Lage der Nation an.
Erweiterter Panamakanal wird im Mai eröffnet
Dobrindt erteilt Ramelows Fernbusmaut-Forderung Absage

Dobrindt erteilt Ramelows Fernbusmaut-Forderung Absage

Der Fernbusmarkt boomt. Und Verkehrsminister Dobrindt geht davon aus, dass sich daran 2016 nicht viel ändern wird. Der Erfolg der Branche lässt aber auch eine alte Debatte wieder aufkommen.
Dobrindt erteilt Ramelows Fernbusmaut-Forderung Absage
Gratis WLAN in Regionalzügen: Dobrindt macht Druck

Gratis WLAN in Regionalzügen: Dobrindt macht Druck

Berlin - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) macht Druck für eine Einführung von Drahtlos-Internet für die Fahrgäste in Nahverkehrszügen.
Gratis WLAN in Regionalzügen: Dobrindt macht Druck
Industrie hofft auf TTIP-Eckpunkte bis Ende 2016

Industrie hofft auf TTIP-Eckpunkte bis Ende 2016

Berlin (dpa) - Das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA wird aus Sicht der deutschen Industrie im Jahr 2016 noch nicht endgültig festgezurrt sein. Eckpunkte aber sollten bis Ende des Jahres angestrebt werden.
Industrie hofft auf TTIP-Eckpunkte bis Ende 2016
Viele Firmen kämpfen mit Breitband-Lücken

Viele Firmen kämpfen mit Breitband-Lücken

Der digitale Wandel ist im vollen Gange - doch viele Firmen sind noch schlecht gerüstet. Vor allem schnelle Internetanschlüsse gelten als wichtiger Standortfaktor. Und wer keinen hat, sitzt auf heißen Kohlen.
Viele Firmen kämpfen mit Breitband-Lücken
IfW-Präsident Snower warnt vor Wachstumsillusionen

IfW-Präsident Snower warnt vor Wachstumsillusionen

Wächst die Weltwirtschaft künftig langsamer? Der Ökonom Snower hält das für möglich. Einen Grund dafür sieht der Chef des Kieler Instituts für Weltwirtschaft in China.
IfW-Präsident Snower warnt vor Wachstumsillusionen
Volkswagen droht heftige Rückzahlung von EU-Krediten

Volkswagen droht heftige Rückzahlung von EU-Krediten

Wolfsburg - Muss Volkswagen ausstehende Kredite sofort zurück zahlen? Die europäische Antibetrugsbehörde Olaf hat Volkswagen im Abgasskandal vor finanziellen Konsequenzen gewarnt. 
Volkswagen droht heftige Rückzahlung von EU-Krediten
Dobrindt: Per Autopilot über die Autobahn ab 2020

Dobrindt: Per Autopilot über die Autobahn ab 2020

Berlin - Fahren mit Autopiloten auf deutschen Autobahnen wird nach Einschätzung von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) ab 2020 möglich sein.
Dobrindt: Per Autopilot über die Autobahn ab 2020
Experten: Mindestlohn schadet deutschem Arbeitsmarkt nicht

Experten: Mindestlohn schadet deutschem Arbeitsmarkt nicht

Der Mindestlohn in Deutschland gilt seit einem Jahr. Kritiker warnten, die gesetzliche Lohnuntergrenze könnte unzählige Jobs vernichten. Doch Arbeitsmarktexperten sehen bisher eher positive Effekte.
Experten: Mindestlohn schadet deutschem Arbeitsmarkt nicht
Arbeitgeber fordern Stopp geplanter Sozialgesetze

Arbeitgeber fordern Stopp geplanter Sozialgesetze

Wirtschaft und Gewerkschaften tischen der Regierung zum neuen Jahr einen deftigen Forderungskatalog auf: Die Arbeitgeber wollen ganze Gesetzespläne eingestampft sehen - Verdi verlangt mehr Mut zu neuen Schulden.
Arbeitgeber fordern Stopp geplanter Sozialgesetze
Lufthansa will mehr als 4000 neue Mitarbeiter einstellen

Lufthansa will mehr als 4000 neue Mitarbeiter einstellen

Frankfurt/Main (dpa) - Die Lufthansa-Gruppe will 2016 mehr als 4000 neue Mitarbeiter einstellen.
Lufthansa will mehr als 4000 neue Mitarbeiter einstellen
EU-Notfallfonds für Pleitebanken startet

EU-Notfallfonds für Pleitebanken startet

Brüssel - Europa schützt mit einem neuen Notfalltopf für Pleitebanken künftig die Steuerzahler vor Milliardenkosten. Vom 1. Januar 2016 gelten die gemeinsamen Regeln zur Sanierung und - im Notfall - Schließung von Banken.
EU-Notfallfonds für Pleitebanken startet
Verbraucherzentralen: Intransparenz bei digitalen Preisen

Verbraucherzentralen: Intransparenz bei digitalen Preisen

Preise im Einzelhandel sind nicht in Stein gemeißelt. Doch digitale Technik ermöglicht immer schnellere Umstellungen - womöglich mit Folgen für das Vertrauen der Kunden, wie Verbraucherschützer mahnen.
Verbraucherzentralen: Intransparenz bei digitalen Preisen