Händler fordern Entschädigung

Angst um deutsche Innenstädte wegen Corona: „Viele Einzelhändler werden den Lockdown nicht überleben“

Weihnachtsgeschäfte in Zeiten des Coronavirus: Menschen gehen am Sonnabend vor dem 3. Advent mit Einkaufstüten durch die Innenstadt in Hamburg.
+
Das Coronavirus und der bevorstehende Lockdown lassen deutsche Innenstädte um Jobs und Existenzen bangen.

Bedroht ein kurzfristiger Lockdown den Innenstadt-Einzelhandel? Im wichtigsten Geschäfts-Monat des Jahres zeigen sich Finanzchefs und Handelsverband besorgt.

  • Die Coronavirus-Zahlen* steigen und voraussichtlich ab Mittwoch steht ein harter Lockdown bundesweit bevor
  • Normalerweise wäre die Zeit um Weihnachten die umsatzstärkste des Jahres
  • Viele Geschäfte in deutschen Innenstädten befürchten das Schlimmste

München - Nicht nur die Zahlen der Infektionen und Corona-Toten steigt, auch wirtschaftlich bekommen wir die Folgen der Pandemie bereits zu spüren: Verluste, Entlassungen, Inflation. Zumindest in den Deutschen Innenstädten hätte der Monat Dezember da Erlösung bringen sollen: Kauffreudige Kunden die sich eifrig durch die Geschäfte drängeln, um ihre Liebsten mit weihnachtlichen Präsenten über den Schmerz der Pandemie hinwegzutrösten. Doch steht eine Schließung der Geschäfte unmittelbar bevor. Der geplante harte Lockdown ab nächster Woche drängt viele Einzelhändler an den Rand ihrer Existenz. Bis zu 250.000 Stellen sieht der Handelsverband Deutschland (HDE) im innenstädtischen Einzelhandel dann „akut bedroht“.

„Der Dezember ist unter normalen Umständen der wichtigste Monat im Jahr, in der Pandemie ist er ein Totalausfall“, warnt HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth in der Bild am Sonntag. Alleine im Hamburg prognostiziert der Handelsverband Nord laut dpa Umsatzausfälle von geschätzt 27 Millionen Euro pro Tag. Auch Stefan Genth (HDE) fordert deswegen dringend eine Entschädigung. Ohne sie würde der Lockdown massiv Arbeitsplätze vernichten: „Wenn Läden geschlossen werden, müssen sie mit 75 Prozent des Vorjahresumsatzes entschädigt werden.“ Eine solche Entschädigung haben Gastronomie und Co schließlich auch schon bekommen.

Corona-Sorgen um deutsche Innenstädte - „Viele Einzelhändler werden den Lockdown nicht überleben.“

Auch Gunnar George hält eine Corona*-Entschädigung für wünschenswert. Der Finanzchef der Handelskette Depot ist besorgt und spricht im Bild-Interview von einer „bewussten Zerstörung von Existenzen.“ Wie viele andere, wolle Depot keinesfalls den betriebswirtschaftlichen Gewinn über die Gesundheit stellen, man gebe ja bereits alles, um die Gesundheit der Kunden und Mitarbeiter zu schützen. Schließen allerdings, „das wäre eine Katastrophe.“ Auch Gunnar George prophezeit: „Viele Einzelhändler werden den Lockdown nicht überleben.“

Coronavirus fördert Online-Handel: Kann eine nationale Digitalsteuer lokale Händler retten?

Allerdings leidet der Innenstadt-Einzelhandel auch ohne Lockdown bereits. Ohnehin läuft das Geschäft schleppend. Die Politik hätte schon viel eher handeln sollen, findet auch unser Kommentator in diesem Artikel. Schon jetzt packen viele Kunden ihre Weihnachtsgeschenke lieber online in den Einkaufswagen. Dabei geht der Hauptgewinn an Online-Riesen wie Amazon*. Auch im Anbetracht der bedrohlichen Lage im Einzelhandel fordert der CDU*-Sozialflügel eine nationale Digitalsteuer für Internet-Unternehmen, und das am besten so schnell wie möglich. Es sei „nicht nachvollziehbar, dass große Online-Konzerne wie Amazon oder Google im Weihnachtsgeschäft 2020 Gewinne in Milliardenhöhe erwirtschaften und diese im Grunde kaum versteuern müssen“, während der lokale Handel mit großen Absatzproblemen zu kämpfen habe, so der stellvertretende CDA-Bundesvorsitzende, Alexander Krauß, gegenüber den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Mit dem Machtwechsel in den USA wachse nun die Hoffnung auf eine baldige Umsetzung des finanzpolitischen Vorhabens in der EU. Für das Weihnachtsgeschäft in deutschen Innenstädte dürfte das zu spät kommen. Mit oder ohne Lockdown wird es eine schwierige Zeit für den deutschen Einzelhandel.

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare